Ich hatte damals in der Schule einen Projektkurs, der die Facharbeit ersetzt hat. Das beutete, dass wir uns aus einer Kombination von zwei Schulfächern innerhalb einer Gruppe ein Thema aussuchen durften, eine kritische Aussage dazu formulieren mussten und diese dann entsprechend erarbeitet wurde. Dafür wurden uns gut sechs Monate Zeit eingeräumt, die Arbeit fand aber hauptsächlich neben dem Unterrichts oder in gemeinsamen Freistunden statt. Einerseits wurde bei uns ein formulierter Text der Ergebnisse als auch eine Präsentation für Schüler und Lehrer bewertet, welches auch in die Abitur-Note eingeflossen ist.

...zur Antwort

Hallo MrSulo,

da es sich um eine Bewerbung für eine Aushilfstätigkeit handelt, sollten die Ansprüche am Inhalt und der Formalität des Anschreibens doch eher geringer ausfallen. Das heißt aber nicht, dass alle Grundregeln einer Bewerbung vergessen werden dürfen.

Grundsätzlich solltest Du Dir aber merken, dass Du mit einer Bewerbung präsentieren möchtest, dass gerade Du für die ausgeschriebene Tätigkeit geeignet bist. Du musst Dir vorstellen, dass Dich ein Arbeitgeber mit Deiner Bewerbung kennen lernt. Probiere Dich hervorzuheben, Dich interessant und sympatisch zu machen.

Beschäftige Dich mit dem Stellenprofil. Überlege Dir, welche Eigenschaften im Verkauf besonders notwendig sind, wie zum Beispiel Kundenkontakt und Umgang mit Zahlen. Denke darüber nach, in wiefern gerade Du diese Anforderungen erfüllst.

Versuche wenn möglich den geläufigen ersten Satz einer Bewerbung zu vermeiden. Bringe schon hier ein ausschlaggebendes Argument, woher Deine Motivation kommt  oder was gerade Dich auszeichnet. Zum Beispiel, dass Du in diesem Laden arbeiten möchtest, um gerade im Hinblick auf Deine kaufmännische Schulausbildung weitere Erfahrungen zu sammeln. Du hattest schon im Verkauf gearbeitet? Dann bringe zum Ausdruck, dass Du auf Grund Deiner gesammelten Kenntnisse geeignet bist.

Eine weitere persönliche Grundregel für eine Bewerbung:Keine These ohne Beleg. Warum bist du "engagiert, hilfsbereit, zuverlässig und teamorientiert [...]"? Gibt es irgendeine Referenz, mit der Du diese Eigenschaften nachweisen kannst? Ansonsten sind das leider nur bloße Floskeln und Behauptungen, die jeder Bewerber nutzen kann und die ein jeder Personalchef zu genüge in einem Stapel von Bewerbungen finden wird.

" Ich habe mehrere Praktika absolviert im Bereich Verkauf und konnte somit einen Einblick in die Tätigkeiten bekommen."

Achte auf Satzbau und Rechtschreibung, Fehler sind ein absolutes K.O.- Kriterium. Weiterhin beziehe Dich genau auf eine Deiner Praktikumsstellen statt sie nur zu erwähnen. Wo hast Du gearbeitet, welche Aufgaben hast Du übernommen? Relevant ist natürlich nur, was im Hinblick auf die beworbene Stelle hilfreich sein kann. Beachte bitte auch stets, dass Du den Antritt einer Praktikumsstelle mit der entsprechenden Bescheinigung belegen musst.

Die Gliederung Deiner Bewerbung ist prinzipiell richtig, Du musst sie nur mit ein bisschen mehr Leben füllen.

Mein Tipp: Mach es vernünftig, auch wenn es nur eine Aushilfstätigkeit ist. Du kannst nichts verlieren, und nur Erfahrung im Hinblick auf zukünftige Bewerbungen gewinnen. Eine Bewerbung, die beispielsweise den formalen Ansprüchen nicht genügt, wird zur Seite gelegt ehe ein Wort gelesen wird.

Alles Gute und viel Erfolg!

P.S. Eine Bewerbung wird immer unterschrieben. Ausdrucken, unterschreiben und einscannen bitte!


...zur Antwort

Das Zimmermädchen und der Millionär? http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Zimmerm%C3%A4dchen_und_der_Million%C3%A4r

...zur Antwort

Puh, da kommt schon was zusammen. 2 mal Essen pro Tag, dazu die Getränke, die in der Türkei zumindest am Strand ziemlich teuer sind. Ich denke, dass Du auch ein bisschen dort einkaufen willst. Da würde ich schon 250-300 Euro einplanen.

Wie siehts aus mit Alkohol und Feierei?

...zur Antwort

Alkoholsüchtig ist nicht wenn du Lust dazu hast, sondern wenn du überhaupt nicht mehr ohne Alkohol kannst und dein Körper danach "schreit"

...zur Antwort

Du hast doch vermutlich eine Schul-/Hausordnung unterschrieben und wenn die besagt, dass Handys in der Schule/Unterricht nicht benutzt werden dürfen, muss man halt mit Konsequenzen rechnen. Inwieweit es aber rechtens ist, dass Hndy zu konfiszieren, würde mich auch mal interessieren.

...zur Antwort

Hast du vielleicht ein Foto, das du hochladen kannst?

...zur Antwort