Wie alt ist das Tier Ist der Kamm blass oder noch schön rot? ?

...zur Antwort

Wie kann man Hühner vor Mardern oder Wildfüchsen schützen?

Wir hatten schon immer das Problem, dass uns immer wieder Hühner gefehlt haben. Ein mal kam ein Tier und hat alle ausgesaugt, ein mal ist über Nacht ein Fuchs in den Stall eingebrochen.. Den Stall haben wir vor einem Jahr neu gebaut, den Zaun zwei Meter hoch gemacht und in den Boden. Ich weiß aber das dies nicht von der verlockenden Beute abschreckt. Da ich in Spanien lebe, haben wir ein großen Grundstück und dazu gehört auch ein großes Waldstück. Unsere Hühner haben wir nur noch ein Monat lang, dann geben wir sie weg.

Am Anfang vom Sommer hatten wir 12, jetzt sind es nur noch vier, vor ein paar Tagen kam, ich denke es war ein Mader, und hat einem Huhn den Kopf abgebissen. Nachts sind die Hühner gut eingesperrt, unser Problem ist allerdings das unsere Hühner auch mittags angegriffen werden. Eben war wieder irgendetwas da, keine Ahnung was. Hab nur die Hühner und Gänse laut "schreien" gehört und bin gleich raus gerannt und hab auf dem Weg nach unten schon geschrien und ordentlich Krach gemacht, da kamen mir dann schon drei Hühner total erschrocken und schwankend entgegen die ich in den Hühnerstall gebracht hab, das letzte konnte sich noch verstecken und kam dann aus dem hohen Grass zu mir gerannt. Gibt es irgendwas, was nicht aufwändig ist? Ich hab sie ja nur noch diesen Monat und will deswegen nicht gleich sowas wie ein Radio oder ein lichtsensor da aufstellen. Es hört sich vielleicht doof an aber meine Hühner liegen mir sehr am Herzen, genau so wie unsere Wildgänse, sie fressen mir aus der Hand und lassen sich von mir streicheln..

...zur Frage

Das Problem kenne ich nur zu gut. Wegezoll muß man immer zahlen, soll sich nur im Rahmen halten. Gerade im Sommer wenn Fuchs, Habicht und Co Nachwuchs haben kommen die Tiere auch gerne mehrmals am Tag um Futter zu holen. Gerade wenn sie einmal Jagdglück hatten verlagern sie ihr Revier gerne wochenlang zu einem. Perlhühner sind recht gute "Wachhunde". Warnen relativ sc´hnell Sehr feinmaschiges Draht gegen Füchse und ganz wichtig Netz oben wegen Greif Viel Glück

...zur Antwort

Zwergziegen können schon mal 12-15 Jahre alt werden. Ich habe selber schon eine vielzahl von "verbastelten" Zwergziegen gesehen und auch selber gehlaten. Die "größte Zwergziege war etwa 0,80 cm groß. Aber da wird viel herumgekreuzt. Ziegen sind im allgemeinen sehr genügsam. aber eine Weide mit Spielfläche muß schon sein. Spazieren gehen würde gehen. Habe ich selber aber noch nie gemacht. Ich finde immer 3 besser, weil es Herdentiere sind. 2 Ziegen sind aber okay.Ich haben meine Tiere aus den Zoos. Bei Überschuß auf der Streichelwiese werden die Jungen Tiere oft verkauft. Habe bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ziegen sind schon wind- und wetterfest. Sie haben aber ein Haarkleid und kein Schaffell. Wasser mögen sie gar nicht. Auch Zugluft ist nicht zuträglich. Aber gefrorenen Boden finden sie prima. Grundsätzlich sollte das Wetter trocken sein, ist auch für die Hufe besser. Kräuter, Rinde, Laub, Heu, Hafer, Weizen, Gras, trockenes Brot, das fressen Ziegen.

...zur Antwort

Meine Katze hatte dies auch vor einiger Zeit. Es war eine Blasenentzündung. Bei der schon die Nieren angegriffen waren. Das haben Katzen gerne. Bitte schnell zum Tierarzt. Damit ist nicht zu spaßen,

...zur Antwort

Einfache Antwort Nein. Da hat die Natur schon vorgesorgt. In der späteren Schwangerschaft "erschrickt" das Kind zwar mit(merkst du an den Bewegungen). Aber das war es auch schon. Wenn das KInd später geboren ist. wird es nicht einmal vom gekläffe wach werden oder sich erschrecken- weil es sich an dieses Geräusch gewöhnt hat. Habe ich 4 mal mitgemacht. Und außerdem, ich finde mein Hund soll sofort anschlagen wenn einer klingelt oder im Flur Bewegung ist. Dafür habe ich den Hund schließlich.

...zur Antwort

Immer den Arzt fragen, notfalls telefonisch. Gerade in der Frühschwangerschaft kein Risiko eingehen. Da solltest du immer besonders vorsichtig sein.

...zur Antwort