Definitiv lag es am Laser. Durch mein Hobby (Showlaser) habe ich schon so manch Kamera so gesagt geschrottet. Selbst bei meinem neuen Huawei sind schon solche Fehler drin. Kann man nichts mehr machen außer den CCD zu wechseln. Oder einfach mit leben.

...zur Antwort

Natürlich.

Du brauchst die Stärke, Divergenz und die Strahldicke.

Schau mal bei Laserworld. Die haben einen Divergenzrechner!

https://www.laserworld.com/de/laserworld-toolbox-de/divergenz-rechner.html


Sollte der Laser aber über keine Safety verfügen, haben die Strahlen immer über den Köpfen zu sein!!!






...zur Antwort

Da passiert nichts. Bei Klasse2 ist es so das der Lidschlussreflex noch schneller ist bevor man Verletzungen am Auge erleidet. Da nicht direkt sondern von der Seite passiert sowieso nichts, auch nicht bei reflektierender (diffuser ) Strahlung.

...zur Antwort

Wellenlängenabhängig.

Spiegel für Laser sind nicht immer Spiegel die wir kennen ;)

Im sichtbaren Bereich (400-700nm) und etwas mehr reichen normale Spiegel wie wir sie kennen aus um einen Laser zu reflektieren! Aber nicht zu 100%. Es gibt verschiedene Wirkungsgrade und auch verschiedene Materialien der Schichten für Spiegel. Für die wo mit Showlaser z.B. arbeiten kennen das.

Allerdings wird wiederum im fernem IR wie beispielsweise bei einem Co² Laser mit 11200nm nicht mehr solche Spiegel verwendet. Hier würde er glatt zerschnitten werden! Diese Wellenlänge wird dann wiederum mit Kupfer reflektiert. Also mit etwas, was wir normalerweise nicht wirklich als Spiegel kennen. 

Also im groben ganzem, Verschiedenste Wellenlängen werden mit verschiedensten Materialien reflektiert. Im UV siehts auch nicht anders aus. Hier kommt z.B. Quarzglas zum Einsatz.

Auch für uns nicht reflektierende aussehende Flächen wie der Kupferspiegel können also Licht auch reflektieren!

...zur Antwort

Bei Fertig- Endgeräten mit Laser und auch Module gibt es keine Leistungsgrenze für Einfuhr.

Nur bei Pointern...1mW

Mit 1000mw (vermutlich Blau 445nm) kann man etwas Gravieren. Aber besser 3 oder 5W. Geht Schneller. 1W ist schon sehr schwach dafür.

Schneiden geht jedoch mit sowas nicht.

...zur Antwort

Bezeichnung wäre quasi " stimulated emission of radiation" auf deutsch =  Licht-Verstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung. Das ist die Bezeichnung eines Lasers und deren Vorgang.

Oder auch einfacher als kohärentes Licht / Strahl zu bezeichnen.

Oder Elektromagnetische Welle oder einfach Laserbeam, Laserstrahl!

...zur Antwort

Müsste man nachmessen. Es gibt Inverter die diese Röhren mit 12, 24, 32 (nein nicht 36V ) oder 48V versorgen. Je nach Röhre halt. Bei kleineren Displays kommen normalerweise eines der ersten 2 zum Einsatz. Also 12 oder 24 V. Am besten mit 12 Einfach anfangen. Jedoch ohne Inverter nicht zu empfehlen. Es muss für ausreichend zündstrom gesorgt werden. Genau das gleiche was also ein Starter bei einer großen Leuchtstoffröhre macht! Diese erste Spannungsspitze wird man mittels normalen Netzteil nicht hinbekommen. Sie wird dann normalerweise nur an den beiden Enden leicht glimmen, mehr nicht!

...zur Antwort

nm (Nanometer / Wellenlänge) ist das Licht was wargenommen wird. Sichtbares Licht liegt etwa im 400-700nm Bereich. Siehe diese Tabelle:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f0/Commercial_laser_lines.de.svg/2000px-Commercial_laser_lines.de.svg.png

nm Ist nicht die Leistung sondern die Lichtfarbe die wir wahrnehmen. Wie wir es z.B. von einem Regenbogen kennen, wo das Licht gebrochen wird, und wir die verschiedenen Farben wahrnehmen können.

Die Leistung wird in mW oder W gemessen. 

Doch bitte nicht denken je mehr Watt um so stärker gleich. Es kommt auch hier wieder auf verschiedene Faktoren an. Beispiel eben die Wellenlänge und Strahlendurchmesser etc....

...zur Antwort

Hallo!

Ein passendes Aixiz Gehäuse wäre das hier für 5,6mm LDs

http://www.insaneware.de/epages/61714203.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61714203/Products/lgeh

Bei 1W würde ich auf jedenfall noch einen Kühlkörper dazu nehmen. Passend wäre dieser hier:

http://www.insaneware.de/epages/61714203.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61714203/Products/lamv3

Bissle Wärmeleitpaste wäre empfehlenswert. Eventuell bei längeren Betrieb noch ne Aktive Kühlung dazu (Lüfter)

Aixis Modul hat Acryllinse nicht Glaslinse. Aber für den Preis ganz ok.

Das LDs mit Treiber betrieben werden müssen ist hoffentlich klar!

Bei Laserdioden immer ESD sicher arbeiten! Sehr empfindlich.

...zur Antwort

Oft liegt es an einem defektem Kabel ( Kabelbruch wegen zu oft bewegen etc.) oder ein defekt der Transistoren oder anderer Bauteile. 

Brummen kann viele Ursachen haben. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit groß, das ein defekt hier vorliegt wenn es natürlich vorher einwandfrei funktionierte.

Wurden an dem System eventuell Fremdlautsprecher angeschlossen?

Das System an einer anderen Audioquelle mal ausprobiert?

Hier ein Link wo auflistet wann Brummen vorkommen kann!

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-2.html

...zur Antwort

Dieser besitzt keine Safety. Also dafür sorgen das er nur über den Kopfen strahlt und nirgendwo reflektieren kann wenn möglich.

Keine Safety heißt bei Ausfall der Ablenkeinheit kann ein stehender Strahl das Resultat daraus sein. Und dieser ist mit 150mw nicht harmlos. 

Ob grün oder rot ist dabei völlig egal. Rot nimmt unser Auge nur nicht so gefährlich war, genau so auch blau. Grün dagegen nehmen wir am hellsten war. Die meisten grünen Laser haben eine Wellenlänge von 532nm. Unser Auge reagiert bei 555 nm am empfindlichsten. Aber wie gesagt, sind die roten deswegen für unsere Netzhaut nicht unbedingt weniger gefährlich.

Ich würde sogar eher dafür raten einen weniger starken grünen Laser zu nehmen. Diese nehmen wir trotz weniger Leistung viel heller war.

Zum Betrieb.

Bei Privatparty bzw geschlossener Veranstaltung darf der Laser auch ohne LSB und TüV in Betrieb genommen werden. 

Bei öffentlichen Veranstaltungen muss bei 3b und 4 ein Laserschutzbeauftragter vor Ort sein. TüV wegen Befestigungen und Divergenzberechnungen etc ...

...zur Antwort

Nein muss nicht unbedingt sein. 

Natürlich wäre es dafür vorgesehen. Aber man kann ruhigen Gewissens das Gerät auch an einer Decke befestigen. Nur eben schauen das es auch hält. Ich weis jetzt nicht wie schwer das Teil ist, aber wenn es herabstürzt kann man sich schon verletzen. Deswegen wenn möglich mit gleich 2 oder 3 Schrauben und ordentlichen Sprengdübeln befestigen.

Technisch macht es nichts aus ob das Gerät an einer Traverse oder an der Decke hängt. Der einzige Unterschied wäre das fehlende Seil für die Sicherheitsöse, die beim versehentlichem herabfallen das Gerät abfängt.

...zur Antwort

Man darf das Gewicht jedoch auch nicht vergessen! Der Luxusliner war garantiert einiges schwerer und mehrstöckiger als die Bismark! 

2. Bei der Bismark hatte der Meeresboden eine Steigung, eine art Hügel. Sie setzte mit dem Heck zuerst auf dem Grund auf und dann der Rest bis zum Bug. Danach rutschte sie noch ein bisschen ab. Die Bismark hatte also eine viel gedämpftere Landung als die fast senkrecht sinkende Titanic... 

Zudem ist das Heck der Titanic durch Implosionen dank des raschen wassereindringens total zerfetzt worden, die Panzerung der Bismark hätte bei solchen Kräften auch nichts geholfen.

Auch durch das zerbrechen der Titanic wurde die Stabilität logischerweise sehr geschwächt. Die Bismark hingegen ist am Stück untergegangen!

...zur Antwort

Kommt drauf an was für ein Laser.

Lasermodule, Dioden, oder Endgeräte mit Lasern z.B Showlaser, kann man ohne Bedenken auf öffentlichen Marktplätzen wie ebay etc. verkaufen. Auch bis Klasse 4!

Für Pointer über 1mw ist der Handel gewerblich sowie privat in der gesamten EU verboten!

...zur Antwort

Kommt drauf an welche Subs!

Groß oder klein? Wie groß ist z.B die Membran?

Ab einer gewissen größe bzw. auch Lautstärke lässt sich das nicht mehr verhindern. 

Bei großen Subwoofern und hoher Lautstärke vibriert der Schrank vom eigentlichem Druck des Subwoofers schon von selbst. (Das wäre der Bass dem man schon im Bauch oder brust merkt :D)

Bei kleineren Gerätschaften könnte es aber auch dadurch sein, dass die Vibration vom Gehäuse über den Boden bzw Wand o.ä. übertragen wird. Hier helfen Schwingungsabsorber (spikes). Diese Vibration wird durch billiges Holz (z.B: Spahnplatten / oder zu dünn) erzeugt, das durch den Druck dann in Schwingung gerät.

Bei aber beispielsweise 2 18" Subs mit 130db hilft aber sowas leider eben nicht mehr, da der Schalldruck alleine schon Schränke und Türen und alles andere im Raum zum tanzen bringen.

...zur Antwort

Außer Glasfaser oder Spiegel würde in der Praxis nicht wirklich etwas funktionieren. 

...zur Antwort

Mit Spitzenleistung ist gemeint das der Laser maximal diese Leistung erreicht, sofern die optimalen Bedingungen herrschen, z.B. die Temperatur (gerade bei DPSS wichtig! )

Wenn jetzt ein Lasermodul 400mw / 500mw max hat garantiert der Herrsteller das es mindestens 400mw hat, aber durchaus mehr haben kann!

Viele Firmen sichern sich jedoch dadurch auch ab. Da Laser meist mehr als die angegebene Leistung haben geben sie einen höheren maximal Wert an als er normal hat! Im Falle eines Unfalls kann dann niemand meckern das dies hätte nicht passieren dürfte. Gerade bei Laserleistungen wo es noch um die Klassen geht ist dies häufig anzutreffen -500mw kl.4.  Heist jetzt auf gut Deutsch ein Lasermodul mit 400mw (kl.3B) kann maximal 500mw Leistung besitzen (kl.4). 

Dadurch soll der Betreiber auch die Sicherheitskriterien für einen kl.4 Laser erfüllen.!

...zur Antwort

10000mw Pointer gibt es nicht. Reine Lüge. Nicht immer glauben was auf den Beppern steht oder dort im Shop angegeben ist. Leider fallen oft welche rein da sie die Leistung ohne Messgerät nicht nachmessen können und sich drauf verlassen.

3,6Watt also 3600mw bei blau 445 ist zu zeit Maximum als Pointer bzw Diode im sichtbaren bereich ( außer C-Mount dioden die allerdings nicht in Pointern verbaut werden. Im IR Bereich wäre mehr machbar.

Zum Besitz.

Besitzen darf man in DE alle Laserarten und egal wie stark. Aber nur in den eigenen 4 Wänden. Das gilt auch für die Benutzung natürlich.

In der Öffentlichkeit darf man keine Pointer über 1mw führen und benutzen.

(Gilt speziell nur für Pointer)

In die EU dürfen keine Pointer über 1mw aus Drittländern importiert werden!

Und für alle die sich nicht annähernd mit Lasern auskennen und die Gefahr nicht einschätzen können sollten gar nicht erst so ein Gerät beseitzen bzw kaufen.

...zur Antwort

Der ES-400 ist ein Einsteigergerät das nur per DMX gesteuert werden kann.

Eigene Shows sind daher nicht möglich.

Für mobile DJs ist er je nach Raumgröße ausreichend.

Ich hatte ihn zwar nicht doch kenne ich solch günstige Geräte sehr gut.

Es ist immer ratsam etwas höher zu greifen was den Preis angeht. Alleine das dieser Laser keine Safety hat macht ihn schon nutzlos. Dazu kommen schlechte Galvos, keine analoge Modulation  und keine ILDA Schnittelle was ein muss für gute Lasershows ist.

Oftmals liegen die Strahlen nicht übereinander und können daher keine gute Farbmischung.

Für Hobby oder kleinere MobileDJs könnte er also reichen, sofern keine großen Ansprüche aufkommen und die Strahlen immer über den Köpfen der Leute bleiben da ohne Safety!!!

...zur Antwort