Nicht jeder hat einen Wasserdruck von 5-6 bar, wie heinzkuelper empfiehlt. Für den normalen Wasserdruck im Haus sind auch 3 bar ausreichend. Also besser nicht am Druckminderer drehen. Oft liegt das Problem auch am Absteller vor dem Wasserspeicher (wo das kalte Wasser in den Speicher läuft) Dies ist ein federbelastetes Ventil, das nach einiger Zeit auch mal hängen kann. Wenn das Problem mit dem schlechten Druck weiterhin auftritt, einfach mal Auf- und Zudrehen. Hilft das nicht, Installateur rufen. Ich hoffe ich konnte helfen.

...zur Antwort

Also, es gibt heute schon tolle Heizungen, die mit Strom betrieben werden. Leider hat sich das aber weiterhin noch nicht herumgesprochen. Es wird wie damals nur von teurem Strom gesprochen. Aber auch hier geht die Entwicklung weiter. Es gibt sogar ein Gutachten von Herrn Dr. Peter Kosack und ein Interwiev auf der Seite von Konsumo. Hier der unabhängige Link: http://www.konsumo.de/news/3388-Infrarotheizung-Winter-Kalt-heizen-Strom-Energie-Kosten-sparen-Peter-Kosack-Heizung-Wärme-Haus-Wohnung-Strahlung- Natürlich gibt es sehr viele verschidene Hersteller, aber auf der Internetseite von ihs-europe (bitte googeln) sind diese Unterschiede recht gut erklärt. Also bitte nicht mit alten Kamellen und alten Ansichten diskutieren, sondern dem Fortschritt auch mal eine Chance geben. Es gibt mittlerweile so viele Internetforen die sich damit beschäftigen.

...zur Antwort

Hallo,

ich will mich mal bemühen Ihre Fragen und Bilder zu beantworten:

zu den Bildern: Der rote Hebel ist ein Teil einer Reißleine. Es fehlt allerdings die Leine. Dieses Teil muß eingebaut werden, wenn sich die Tankanlage in der Nähe des Heizkessels oder einer anderen eventuellen Feuerstätte befindet. Man kann damit die Ölzufuhr unterbrechen wenn Gefahr besteht. Somit geht auch der Ölbrenner aus. Die Leine wurde außerhalb der Feuerstätte (Heizkessel) installiert, damit diese ohne Gefahr im Brandfall gezogen werden kann.

zu dem Teil was zwischen der Ölleitung hängt: es ist ein Antiheberventil. Wenn Öl aus dem Tank gesaugt wird, was beim Betrieb natürlich passiert, und die Zuleitung des Brenners undicht wird, dann entsteht ein Unterdruck. Ähnlich als wenn Sie in ein Aquarium einen Schlauch reinlegen und einmalig daran saugen. Sie können damit das gesamte Aquarium leerlassen. Das heißt atmosphärischer Unterdruck. So funktioniert übrigens auch jeder Spülkasten für das WC. Damit dieser Effekt in der Ölleitung und dem Tank nicht passieren kann, ist dieses Ventil eingebaut. Es ist heute auch Vorschrift. Nochmal kurz: Wenn der Ölbrenner läuft und Öl ansaugt, dann der Schlauch zum Brenner platzt, würde Ihnen der gesamte Tankinhalt in den Heizraum laufen.

Zum Thema Ölgeruch:

Sie haben in der Füllleitung eine Undichtigkeit, welche behoben werden sollte. Der Geruch wird nachlassen, beim nächsten Tanken aber wieder auftreten. Es ist keine große Sache das Problem zu beheben und auch sicher nicht teuer. Bitte schreiben Sie die Tankdaten auf. Sie finden auch eine BAM-Nummer auf den Tanks. Geben Sie diese Nummer Ihrem Installateur zusammen mit den Angaben des Herstellers der Tanks und schildern Sie das Problem. Mit Ihren Angaben kann er sich schon nach den Ersatzteilen erkundigen. Es handelt sich um die Dichtung der Füllleitung. Der Rest scheint, laut den Bildern, in Ordnung zu sein. Die Tanks sind sicher schon etwas älter, da kann ein so kleines Teil schon mal erneuert werden.

Bitte nehmen Sie es mir nicht übel wenn ich es nicht lassen kann einen Kommentar über meine Vorredner zu hinterlassen: Bitte gebt doch mal sinnvolle Antworten, die auch helfen. Kamin-Effekt, Golf von Mexico, liegt am Kamin und dem Luftdruck, Kunststofftanks tauschen, geplempert . . . das muß doch nicht sein oder? Ist nur eine freundliche Bitte.

...zur Antwort

Hallo, diese Frage emotionslos zu beantworten ist sehr schwer, gerade wenn man die Antworten schon gelesen hat. Also hier meine Meinung: Wer beim Fachmann kauft, kauft auch des Fachmannes Rat und die Garantie. Wer kann es sich denn heute leisten mehrfach sein Geld in billige Ware zu stecken? Wir wissen doch alle, dass der Preis einer Markenware auch in der Qualität steckt. Soll ich hier darüber referieren, dass sich gerade beim WC der Unterschied in der Glasur zeigt? Wie offenporig eine Glasur ist, hängt vom Herstellungsprozeß ab, ebenso sollte die Glasur auch im Abgang des WC und unter dem Spülrand sein. Sonst setzt sich hier ein riesiger Schmutzfilm ab, der auch stinken kann. Die Glasur ist auch gerade dafür da, dass sich keine "Reste" absetzen können. Im Abgang des WC heißt das dann nämlich Verstopfung, da der Stutzen zuwachsen kann. Ein ebenso untrügliches Zeichen ist das Gewicht der Keramik, somit auch die Güte. Ein Fachhandwerker bietet eine Vielzahl von WC´s an, mit einem großen Preisunterschied. Ein Keramag WC wandhängend der Serie Delta Fondo kostet auch nur ca. 52,-€ incl. Steuer, sicher kaum teurer als im Baumarkt. Ein WC von Keramag der Serie Renova-Plan ca. 144,-€ und es gibt natürlich noch viel mehr. Die von meinem Vorredner angesprochene Ware von Villeroy+Boch ist im Baumarkt erheblich teurer als beim Handwerker, da bin ich felsenfest überzeugt.Warum lassen Sie sich denn nicht beraten? Vom Baumarkt und vom Handwerker? Allein dort wird sich der Unterschied bemerkbar machen.

Ich hoffe meine Meinung war hilfreich.

...zur Antwort

Hallo,

ich denke mal ganz stark, dass Sie eine Armatur haben für offene Warmwasserbereiter. Das bedeutet sie ist für einen drucklosen Speicher (meist unter Tisch). Der erste Anschluss geht dann nämlich an das Kaltwasser-Eckventil (sicher der mit dem Zusatzteil). Das Zweite an den Eingang, der Dritte an den Ausgang des Speichers und der Vierte ist für den Anschluss einer Spülmaschine. Dann müsste allerdings an der Armatur auch ein Absperrhahn sein. Große Vorsicht!!! Diese Armatur kann nicht anders als oben beschrieben angeschlossen werden! Bitte prüfen Sie dies aber, indem Sie in die Röhrchen blasen. Bei Stellung der Armatur "Nur Warmwasser" wird dann die Luft aus einem der anderen Röhrchen herauskommen.

...zur Antwort

Hallo chris0409,

die Heizungspumpe versorgt die Heizkörper mit dem Heizungswasser, das wissen wir ja sicherlich. Um dies zu erreichen benötigt sie eine gewisse Förderhöhe. Es gibt klassische (alte) Heizungspumpen, welche mit einem Stufenschalter ausgestattet sind, die Leistung der Pumpe kann man drosseln, um weniger Strom - aber auch eine geringere Förderhöhe zu erreichen. Wenn Sie Strom sparen wollen, tauschen Sie aber bitte die Heizungspumpe aus!!! Es gibt die neuesten Generationen von Pumpen, welche einen Differenzdruck ermitteln können. Die Pumpen merken also, ob die Heizkörperventile geschlossen sind (um es einfach auszudrücken) und fahren dann die Leistung herunter. So brauchen diese nur 5 Watt pro Stunde und nicht 60 Watt, so wie Ihre Pumpe im Moment. Die Drehzahl (eine Stufe tiefer) herunter zu regeln, ist sicher aber der erste Schritt um Energie (Strom) zu sparen. Dadurch wird die Heizungsanlage meist träger (erwärmt die Heizkörper langsamer) aber der Kosten-Nutzen Effekt ist sicher positiv. Probieren Sie es aus, aber denken Sie an die Möglichkeit eines Pumpentausches. Ein Fachmann wird Sie beraten. Die Kosten dürften sich auf ca. 200,-€ belaufen und innerhalb von 2 Jahren ammortisieren. Gruß Dirk Wilde.

...zur Antwort

Es gibt hier zwar schon einen Sieger für die Beantwortung der Frage aber hier sprechen wir von Thermodynamik !!!!! In einem großen Raum werden 2 Heizkörper installiert, damit das System der Konvektion ( Aufsteigen der warmen Luft, absenken der kalten) für die Raumheizung nicht unangenehm wird. Nehme ich einen Heizkörper mit 3000 Watt als Alleinheizkörper in einen großen Raum, so entsteht ein unbehagliches Zuggefühl im Raum, da sich die Luft allein von der einen Ecke zur anderen Ecke des Raumes bewegt. Installiere ich 2 Stück, so hebt sich dieses Gefühl auf. Daher immer beide Heizkörper auf die gleiche Stufe einstellen, so beheizt man den Raum gleichzeitig mit annähernd gleicher Wärmeleistung. Das finden Sie aber im Winter selbst heraus, spätestens wenn die Frau an den Füßen friert, denn es entsteht eine erheblich höhere Thermodynamik im Raum (die kalte Luft fließt schnelle im Bodenbereich) als beim Gleichzeitigkeitsprinzip.

...zur Antwort

Hallo, ich verkaufe auch Stand-WC´s und zwar zu 95% mit Uni-Abgang, das bedeutet waagerechter Anschluß. Früher gab es Keramiken (heute selten) mit dem Anschluss "innen senkrecht", meist gab es diese dann auch mit einem aufgesetzten Porzellanspülkasten. WC´s mit Anschluß außen senkrecht sind heute nur noch aus Lagervorrat zu erhalten und werden nicht mehr hergestellt. Ich denke seit ca. 8 Jahren.Das hat sich nie richtig durchgesetzt, da der Anschluss im Boden immer auf den Zentimeter genau passen mußte. Bei einem Uni-Abgang(waagerecht) kann man auch einen WC-Anschlußstutzen einbauen, welcher nach unten zeigt. Ich hoffe ich konnte helfen.

...zur Antwort

Hallo es ist nicht das Problem, dass sich das Rohr dehnt, sondern vielmehr, dass es durch das Knicken bereits zu einem Schaden in der Struktur des Rohres gekommen ist. Vielleicht kann man sich das besser vorstellen, wenn man es mit einem Knick in einer Metall-(Kupfer-)leitung vergleicht. Es würde hier zu einer Undichtigkeit an der Außenseite des Knickes kommen, hier ist das nicht anders. Daher meine Empfehlung: zwingend herausschneiden 2 Kupplungen einsetzen und das DEFEKTE Rohrstück ersetzen.

...zur Antwort