Hei

ich trinke jeden Tag seit Jahrzehnten jeden Morgen heißes Wasser - mit Koffein versetzt.

Nein, auch von puren heißem Wasser wirst du keinen Krebs bekommen.

Genieße es, wenn es dir denn schmeckt.

...zur Antwort

Hallo

Trauer findet auch ohne Tränen statt.

Vielleicht ist diese schlimme Nachricht noch nicht richtig bei dir angekommen.

Manche leiden still.

...zur Antwort

Hallo

zunächst einmal muss nicht bei jeder Krebserkrankung unbedingt eine Chemo gemacht werden. Das hängt von der Art und Weise des Tumors und des Entdeckungszeitraums ab.

Natürlich gibt es auch Fälle in denen auch Chemo angezeigt gewesen wäre, aber abgelehnt wurde und es trotzdem zu keinem Fortschreiten der Erkrankung kam.

Das Therapieangebot Chemo ist eine Chance die Krankheit in den Griff zu bekommen. Letztlich muss aber jede ( r ) für sich entscheiden ob und welche Therapien gemacht werden.

...zur Antwort

Hallo

ich bin ein absoluter Befürworter der aktiven Sterbehilfe.

Dazu bedarf es natürlich enge Grenzen.

...zur Antwort

Hallo

ich denke nicht, dass da eine psychiatrische Klinik notwendig ist.

Aber sage doch deiner Kollegin, dass du über solche Sachen mit ihr nicht mehr sprechen möchtest. Wenn sie darauf nicht reagiert und dir weiter solche Geschichten erzählt, dann lasse sie stehen und gehe weg. Dann wird sie es kapieren.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

letztlich ist es deine Mutter, die über ihr Leben entscheidet.

eine Chemotherapie ist unglaublich Kräfte zehrend und hat schlimme Nebenwirkungen, die auf das künftige Leben Auswirkungen haben. Wie deine Mutter (auch ich) und viele andere es erleben mussten.

Deine Mutter wird sicherlich Angst vor einer erneuten Quälerei haben. Evtl. haben die Ärzte ihr gesagt, dass man zwar eine Chemo machen kann, diese aber nicht sehr erfolgversprechend sein wird. Bei unbekanntem Primärherd und Lebermetastase sieht es nicht wirklich gut aus.

Alles Gute für Euch

...zur Antwort

Hallo

bei mir sind nach der allerersten Chemo ganz viele Haare ausgefallen. Das hat sich aber nach Ende der Chemo nicht weiter verschlimmert.

Dann hatte ich wg. anderem Krebs eine andere Chemo und mir sind komplett alle Körperhaare ausgefallen, aber nach Beendigung dann auch wieder gewachsen . Zwar anders, aber gewachsen.

Es kommt auf die Chemo an, ob der Haarausfall komplett sein wird oder nur in Teilen. Fallen dir denn wirklich noch so viele Haare aus oder kommt es dir nur so vor? Man beobachtet ja in der Zeit viel mehr. So 100 bis 150 Haare / Tag sind normal.

Alles Gute für dich, du hast einen schweren Weg hinter dir.

Grüßle

...zur Antwort

Hallo

nein, das darfst du nicht. Entweder nimmst du das Erbe an, dann mit allem was dran hängt oder du lehnst ab, aber dann auch mit allen Konsequenzen.

Das ist die rechtliche Lage.

Jetzt die moralische. Frage doch die Nacherben, ob du dir deine Wunschobjekte holen darfst.

Grüße

...zur Antwort

es gibt sicher Ärzte, die sich gerne den Geldbeutel füllen. Die allermeisten sind aber nicht so. Die wollen, dass es den Patienten so gut wie möglich geht und sie so gut wie möglich helfen können.

...zur Antwort

Hallo

auch auf diese Frage, schaue auf die Antworten deiner anderen Frage diesbezüglich.

Über die Lebenserwartung kann dir hier keiner eine Antwort geben.

Man merkt dir deine Angst an, dagegen kann helfen gut Bescheid zu wissen. Löchere die Ärzte:innen bis du und die Mama alles verstanden haben und holt Zweitmeinung ein. Evtl. ist auch eine psychoonkologische Betreuung etwas für Euch. Das kann wirklich hilfreich sein.

Alles Gute

...zur Antwort

Hallo

erst einmal musst du verstehen, dass das ganz sicher kein Freund ist.

Trenne dich von ihm und zwar eher gestern als heute.

Ist er der Vater des Kindes muss er Unterhalt zahlen.

sollte er gewaltätig werden sofort die Polizei einschalten. Zur Sicherheit für dich uns das Baby.

Trau dich, es gibt noch viele Männer auf der Welt, die es gut mit dir meinen .

...zur Antwort

Hallo

was sagen denn die Ärzte was das ist, wenn nicht eine Metastase?

Ist die Mama in einem zertifizierten Klinikum in Behandlung?

Es steht ihr auf jeden Fall eine Zweitmeinung zu.

Ärzte müssen ehrlich sein.

Vielleicht kann ich dich mit meiner Geschichte beruhigen.

Melanom, Lymphknotenmetastase und 4 Jahre später Lungenmetastase. Ist jetzt über 15 Jahre her und ich habe noch dazu einen Brustkrebs überlebt.

Alles Gute für Euch

...zur Antwort

Hallo

ein Kind hat am Erziehungsversagen keine Schuld.

Wenn dein Vater seinen Aufgaben nicht nachkommen konnte aufgrund seiner Erkrankung, kann das nie und nimmer deine Schuld sein. Nicht in diesem Alter.

Mach dir keine Gedanken darüber.

LG

...zur Antwort

Hallo

Tumormarker sind viel zu unzuverlässig.

Meine waren völlig normal, trotz Metastasierung.

Waren erhöht und nichts war.

Darauf würde ich mich auf keinen Fall verlassen.

...zur Antwort