Das ist eigentlich zu schaffen, aber sollte man seinem Körper zuliebe nicht tun. Die ersten Tage sind meist nur eine Frage der Disziplin. Aber so mancher Kreislauf macht auch schon nach wenigen Tagen schlapp. Das ist individuell.

...zur Antwort

Ja, es ist wahr, dass weißen Hennen unruhiger und auch dem Menschen gegenüber aufdringlicher sind, als die braunen Hennen und dazu ist auch noch die Mortalität unter den weißen höher, als unter den braunen.

...zur Antwort

Vielleicht ein Lannerfalke:

https://ebird.org/species/lanfal1?siteLanguage=de_DE

...zur Antwort

Ja das ist manchmal möglich, nachfragen bringt auf jeden Fall etwas. Ich bin auf diese Weise selbst schon an 22 Hähne gekommen. Allerdings habe ich die Tiere persönlich abgeholt.

...zur Antwort

Weil das bei Hühnern nicht möglich ist. Denn da ist es die Henne, die "entscheidet", ob das Küken männlich oder weiblich wird, nicht der Hahn.

...zur Antwort

Das wird ein sehr nervöses Huhn gewesen sein. Nervöse Hühner werden anfangs nicht immer gleich bepickt, sondern zerstören ihr Gefieder selbst, indem sie es durch zappliges Verhalten an der Einrichtung kaputt scheuern und schlagen. Wenn das Gefieder erst einmal hin ist, wird es, dadurch, dass es jetzt aus der Herde heraussticht, noch von den anderen bepickt. Dieses Huhn hat außerdem helles beigefarbenes Gefieder. Die werden eher bepickt als dunkle Hühner - vorausgesetzt der Großteil der Herde ist Braun, wovon ich ausgehe.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.