War jetzt sehr kontrovers, ich kläre mal auf, habe nämlich grade notgedrungenerweise im Präsidium anrufen müssen.

Es ist folgendermaßen, das sagte mir der Beamte am Telefon: Ich darf "eigentlich" sogar schon seit Dienstag wieder fahren (6.9. begann das verbot), da bei einem Monat nicht der Monat gerechnet wird sondern 4 wochen (28 Tage)

Demzufolge muss ich meinen Schein morgen mal bei der Wache abholen, da die Zustellung per Post scheinbar nicht geklappt hat.

Für die Verwechslung entschuldige ich mich ausdrücklich. War nicht meine Absicht irgendwen zu "verarschen".

Ich mache mich, so der Herr am Telefon, NICHT STRAFBAR. Ich habs mir 3x bestätigen lassen.

Besten Dank trotzdem an jeden der geantwortet hat :)

...zur Antwort

Zeig den Leuten dass du kein verkehrter Typ bist. Du kommst mir nicht wie jemand vor der sich absichtlich gegen jede Form der Integration wehrt. Ich schätze mal, dass du noch ziemlich jung bist. Kinder sind gemein was das angeht. Dass du jetzt aber anfängst auf die Deutschen zu hetzen ist der falsche Weg, genauso wie prügeln. Gewalt erzeugt nur Gegengewalt.

Irgendwann bekommt jeder seine Chance, um den anderen zu zeigen dass er n super Typ ist. Bis dahin stör dich einfach nicht dran. Ist schnell gesagt, weiß ich. Ich hab sone ähnliche Story hinter mir. Such dir am besten nen soliden Freundeskreis außerhalb deiner Schule, dann wirkt die Klasse irgendwann völlig nichtig.

...zur Antwort

Notfallrucksack als Verbandkasten-Ersatz?

Hallo zusammen.

Aufgrund meiner Ausbildung bin ich in der Lage erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen. Aus diesem Grund habe ich den herkömmlichen Kfz-Verbandkasten in meinem Fahrzeug gegen einen Notfallrucksack ausgetauscht, damit man damit auch arbeiten kann.

Dieser ist bewusst nicht übertrieben ausgestattet und enthält auch alles, was in einem Kfz-Verbandkasten laut DIN hinein gehört. Darüber hinaus dann noch Gegenstände wie Ambu-Beutel, Güdel-Tubus, etc.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen damit, ob der TÜV diesen Ersatz anerkennt? Meiner Ansicht nach entspricht die Ausrüstung den Erfordernissen des §35h StVZO:

"§ 35h Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen

(1) In Kraftomnibussen sind Verbandkästen, die selbst und deren Inhalt an Erste-Hilfe-Material dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entsprechen, mitzuführen, und zwar mindestens

  1. ein Verbandkasten in Kraftomnibussen mit nicht mehr als 22 Fahrgastplätzen,
  2. 2 Verbandkästen in anderen Kraftomnibussen.

(2) Verbandkästen in Kraftomnibussen müssen an den dafür vorgesehenen Stellen untergebracht sein; die Unterbringungsstellen sind deutlich zu kennzeichnen.

(3) In anderen als den in Absatz 1 genannten Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h mit Ausnahme von Krankenfahrstühlen, Krafträdern, Zug- oder Arbeitsmaschinen in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben sowie anderen Zug- oder Arbeitsmaschinen, wenn sie einachsig sind, ist Erste-Hilfe-Material mitzuführen, das nach Art, Menge und Beschaffenheit mindestens dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entspricht. Das Erste-Hilfe-Material ist in einem Behältnis verpackt zu halten, das so beschaffen sein muß, daß es den Inhalt vor Staub und Feuchtigkeit sowie vor Kraft- und Schmierstoffen ausreichend schützt.

(4) Abweichend von Absatz 1 und 3 darf auch anderes Erste-Hilfe-Material mitgeführt werden, das bei gleicher Art, Menge und Beschaffenheit mindestens denselben Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung erfüllt."

...zur Frage

Auf (4) kannst du dich berufen. Führ das am Besten mit (also einen Ausdruck), dann können dir die werten Ordnungshüter garnichts. Verzichte aber bloß nicht auf den Ausdruck, dass du die Rechtslage kennst reicht den meisten Polizisten (ganz besonders den jungen!) nicht.

...zur Antwort

Achte beim nächsten Mal darauf dass dir der Anzug auch passt.

Ich bin selber darauf angewiesen, häufiger einen anzuhaben; für meine 1.87 bin ich aber eher schmal, auch das erleichtert einem die Suche ja nicht unbedingt. Trotzdem finde auch ich immer welche die mir passen.

Zur Überbrückung würde ich dir empfehlen, den Gürtel so eng wie möglich zu stellen, auch wenn das schätzungsweise nicht super aussehen wird. Immer noch besser als halb demontiert ;)

...zur Antwort

Je nachdem, wie sehr zu ihr zeigst, dass sie dich niemals haben kann, wird sie dich wollen. Jemand den eine Frau haben kann, den möchte sie nicht; so schreibts das genetische Programm vor.

Wichtig ist weniger das Aussehen, sondern eher sozialer Status, Intellekt und vor allem Soziale kompetenzen. Zu behaupten Frauen seien da den Männern ähnlich wäre definitiv falsch. Es ist eher ganz anders, visuelles spielt so gut wie garkeine Rolle.

...zur Antwort

Grob fahrlässig ist es nicht, dann könntest du genauso gut behaupten, dass es grob fahrlässig sei wenn du in deinem Wohnzimmer eine Deckenlampe korrekt verbaust. Grob fahrlässig wäre es, wenn du im Badezimmer kurz nach dem Duschen deinen Rechner selbst verlöten würdest, den Zusammenbau an und für sich kann dir keine Versicherung als Fehlverhalten anrechnen. Die Vorraussetzung ist nur, dass der Aufbau RICHTIG gemacht ist, dass sämtliche Lüfter richtig montiert sind und, dass sich der PC in einem Gehäuse befindet. Andernfalls kann die Entschädigungssumme, je nachdem was du falsch gemacht hast, reduziert bzw. ganz gestrichen werden (solltest du wirklich planen deinen Computer im Badezimmer neben die Wanne zu stellen o.ä. ;))

...zur Antwort