DEVELO WLAN Adapter blinkt rot und funktioniert nicht richtig?

Moin!

Folgendes Problem: (Sorry ist etwas lang, aber es muss sein :D) Vor kurzem habe ich das dLAN 550 WiFi Network Kit bestellt und wie es in der Anleitung steht, installiert. Doch bereits kurz darauf begann der "Hauptadapter", welcher per LAN Kabel direkt mit dem Router verbunden ist, rot zu blinken und zwischendurch vielen die 2 anderen Verteiler im Haus immer wieder aus. Nun wollte ich dem Problem auf den Grund gehen und habe die 2 Adapter im Haus aus die Steckdosen gezogen, bin zum Router, wo der Hauptadapter steckt und wollte wie in der Anleitung beschrieben, das ganze neu installieren. Ich habe also das Hauptteil rausgezogen und wieder reingesteckt (das rote Blinken war sofort wieder da) und dann den ersten Verteiler in die Steckdosen gesteckt. Laut Anleitung muss ich dann ca. 50 Sekunden warten, bis die linke Taste blinkt und diese dann betätigen. Doch nichts passierte. Dann habe ich die Taste am Hauptadapter betätigt, das rote blinken verschwand und war stattdessen weiß. Daraufhin habe ich mich erst einmal gefreut und dann die Schritte von eben wiederholt. Doch wieder passierte nichts. Der erste Verteiler reagierte nicht und das rote Blinken kam nach ca einer Minute wieder. DANN habe ich gegooglet! Dort habe ich gelesen dass das rote blinken bedeutet, dass ich bei der Installation einen Fehler gemacht haben könnte und man das ganze auf die Werkseinstellungen zurücksetzen sollte und dann neu installieren muss. Dafür brauche ich die devolo Cockpit Software, welche ich auch runtergeladen habe und öffnete. Doch dort kam dann direkt die Meldung dass ich ein dLAN Gerät anschließen soll, was allerdings nicht möglich ist, da dieses ja, wie bereits geschildert, nicht mehr funktioniert.

Nach der ausführlichen Erklärung nun die Frage(n) an die IT und WLAN Experten: Warum blinkt das Hauptteil rot? Warum kann ich das ganze nicht neu installieren? Was habe ich (vermutlich) falsch gemacht? Wie setze ich das ganze auf Werkszustand zurück?

Vielen Dank und sorry für den langen Text!

...zur Frage

das heißt natürlich "zwischendurch *fielen die 2..."

...zur Antwort

Nein. Es gibt bei weitem bessere.

Game of Thrones, Breaking Bad, The Walking Dead, Stranger Things, Sherlock.. 

Prison Break hat eine Story aus der man eine gute Serie machen könnte, nur leider ging es denen nur ums Geld, wie leider zu oft (z.b. Two and a half men oder die unnötigen staffeln bei scrubs) und sie haben es ewig in die Länge gezogen. Außerdem hat Prison break zu viele Logikfehler

...zur Antwort

Schau mal in der französischen Ligue 1 nach. Bei Fifa 16 müsste er noch bei Stade Rennes gespielt haben.

...zur Antwort

Das ist ja unter anderem das lächerliche an der Aktion. Großbritannien tritt aus der EU aus, aber dann wird Großbritannien auch zerfallen, da Nordirland und Schottland sich dann von GB trennen wollen

...zur Antwort

Ich verstehe deine Frage zwar nicht ganz, aber Game of Thrones handelt in einer fiktiven Welt.

Die Handlung findet hauptsächlich auf dem erfundenem Kontinent Westeros statt.

...zur Antwort

Die Verurteilten, Pulp Fiction, The dark Knight, Fight Club, Star Wars -> die besten Filme aller Zeiten 

...zur Antwort

Das Streamen von Filmen ist eigentlich nicht verboten aber auch nicht erlaubt. Es wird als sogenannte "graue Zone" bezeichnet, da es sehr sehr aufwendig ist die Leute ausfindig zu machen die sich Filme im Internet ansehen und die Arbeit machen sich die dafür Verantwortlichen meist nicht. Sie suchen eher nach denen die Filme runterladen und im Internet verbreiten bzw. hochladen. Also die Besitzer dieser Streaming Seiten wie Kinox.to. Weil das ist absolut nicht erlaubt.

...zur Antwort

In dem Trailer wurden zwar Szenen aus HP 7.2 gezeigt ( zum Beispiel am Ende wo Harry zu Voldemort in den Wald geht) aber im Free - TV kommt vorerst nur der 1. Teil.

...zur Antwort

Ich hab so Angst vor der Zukunft! Ich halte es nicht aus! : (

Meine Mutter hasst ihren Job,weil ihr Chef böse ist und ständig Leute gefeurt werden. :( Mein Vater mag seinen Job,er sagt immer,man braucht eine Aufgaben,sonst wäre es langweilig (sehe ich nicht so).Ich mache in 2 Jahren Abitur und habe ziemlich Angst,arbeiten zu gehen.Ich finde es auch ein bisschen komisch,das alle immer sagen,Schule wäre total locker und wenn man erst mal arbeitet,seht man sich danach zurück...Das ist ja schrecklich!Ich finde schon Schule so stressig.Ich kann doch nicht mein ganzes Leben mit einer Arbeit verbringen,die ich hasse und bei der ich ständig unter Druck stehe.Dafür nimmt ide Arbeit einen zu großen Teil ein.Ich fände es schon nicht schlecht,wenn ich meine Arbeit einigermaßen "mögen" würde.Klingt jetzt blöd (und ich will später auch niemandem auf der Tasche liegen),aber sind Hartz4 Empfänger nicht glücklicher?Nie Stress,Druck;Angst gefeuert zu werden usw..?Ich will auf keinen Fall,dass es mir später so geht wie meiner Mutter,also dass ich so unzufrieden mit meinem Job bin und Angst davor habe!Ich will nicht beim kleinsten Fehler gefeuert werden,ich mache oft Fehler!Mein Vater ist beim Staat,meine Mutter in der Wirtschaft und sie sagt,ich soll ja nicht in die Industrie,weil es alles immer schlimmer wird,sondern zum Staat wenn es geht.Stimmt es,dass es in der Industrie/Wirtschaft am härtesten ist?

Ich kann nicht mehr ewig warten,bis ich mal einen Job habe.Das dauert noch ewig und ich habe so Angst vor der Zukunft,ich denke dauernd daran!!Wird es später wirklich alles noch viel schlimmer(Stress,Druck,Angst usw..)??Hasst ihr eure Arbeit auch?

Danke

...zur Frage

Also eins ist auf jeden Fall so. Du wirst die Schule sehr vermissen. ;) Denn es heißt nicht umsonst Lehrenjahre sind keine Herrenjahre. Aber du solltest als erstes das Abitur machen und anschließend wirklich einen Job suchen der dir Gefällt, oder noch weiter Schule machen studieren etc.. (Als kleiner Tipp: Es ist nicht schlecht erst eine Ausbildung zu machen damit du einfacher einen Job findest wenn du studiert hast.) Ja .. oder du machst ein Praktikum wenn du dir nicht sicher bist welchen Job du machen sollst ;) Denn du musst immer dran denken, du musst die nächsten 40 Jahre den Job ausüben ;)

...zur Antwort