Mag sie mich oder nur freundschaftlich (lgbt)?

Also sie und ich schreiben erst seit paar Tagen. Sie hat generell durch eine Freundin erfahren, dass ich sie gut finde und dann habe ich sie auch so angeschrieben mit “wie du ja bereits erfahren hast, finde ich dich ziemlich gut, also wollte ich dich mal anschreiben…”. Sie hat mir dann auch geantwortet und die Konversation aufrecht behalten. Irgendwann haben wir angefangen zu snapen und schicken uns jetzt seit 2 Tagen Snaps auf denen wir über unser Leben etc erzählen. Bin mir aber unsicher ob das positiv ist oder eher so Bro-vibes. Sie hat halt generell so die Art von Sprechen, die sehr so mit “digga” etc und so ist. Heute hat sie dann meine Snaps angeschaut aber nicht mehr geantwortet, nur noch ein Rundsnap. Am Abend habe ich dann wieder ein random Snap geschickt, wo ich rede und dann hat sie wieder zurück gesnapt und bislang haben wir wieder ganze Zeit hin und her. Das Ding ist nur, dass wir grad viel darüber reden, was uns in schlechten Zeiten so hilft und das kann ja sehr freundschaftlich eher sein. Was mich dann nur wundert ist, dass sie ja weiß ich finde sie gut und sie daher meine Intention kennt und sie ja trotzdem schreibt, aber gleichzeitig habe ich Angst nicht ihr Typ zu sein (ich habe immer das Gefühl nicht hetero genug zu sein und nicht gay genug).

Ich habe dann bisschen mit ihr geflirtet nachdem sie mir ein Tanzvideo geschickt habe , wo ich gesagt habe “tanzen macht einen immer so viel attraktiver. Kannst öfter mal solche Videos schicken” und sie meinte nur so “hahah kann ich machen” (und dann noch so ein Herz-Sticker)

jetzt ist sue heute in die Stadt mit einer Freundin gefahren und hat gefragt ob ich mitkommen möchte (hatte leider echt keine Zeit..). Auf jeden Fall verwirrt mich, dass sie sich mit noch jemand anderem treffen möchte

Liebe, Freundschaft, Liebe und Beziehung, LGBT