Hey :)

Generell gilt bei allen Lebensmitteln: Vertraue auf deine Sinne. Riecht etwas komisch, hat es eine seltsame Konsistenz oder sieht etwas komisch aus, solltest du etwas nicht mehr essen. Bei Fisch und Fleisch gilt: unbedingt gut durchgaren.

Bei Lebensmitteln wie Fischen kann es zu dem vorkommen, dass durch Decarboxylierung biogene Amine wie Histamin entstehen. Das kann im schlimmsten Fall auch zu Symptomen wie Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Übelkeit führen.

Aber diese Daten, die auf Lebensmitteln draufstehen sind teils auch primär eine Absicherung für den Produzenten. Wenn ein Lebensmittel über dem Datum ist und nicht mehr gut ist, ist der Produzent aus dem Schneider, weil er nur bis zu dem Datum eine Verzehrbarkeit garantiert. Bei Fisch, Fleisch und anderen leicht verderblichen Lebensmitteln gillt aber generell auch, dass diese auch vor dem Ablauf des Datums schlecht werden können.

Die meisten Lebensmittel werden aber nicht automatisch schlecht, wenn sie über dem Datum sind (Yoghurt kann man z.B. oftmals noch 1-2 Monate nach dem Datum essen, wenn er normal riecht, andere Lebensmittel wie Schokolade verlieren nur etwas Aroma und werden aber nicht mikrobiell bedenklich und Konservendosen werden praktisch nie schlecht). Einfach immer gucken, riechen und schmecken, ob das Produkt okay ist, dann brauchst du dir im Normalfall keine großen Gedanken machen.

Wenn du keinen komischen Geruch oder komisches Aussehen feststellen kannst und den Fisch gut durchgarst dürften bei einem Tag über dem Datum eigentlich keine großen Probleme entstehen.

LG Cecfra

...zur Antwort

Hallo,

Habe für mich mittlerweile eine ziemlich coole Ersatzmischung für Aufläufe entdeckt.

Ich mische Milch mit etwas Pflanzenöl (z.B. Rapsöl) und etwas Mehl, koche das auf, würze es und gebe es in die Auflaufform. Funktioniert natürlich nur, wenn derjenige nur mit dem Milchfett Probleme hat und nicht mit Milch generell.

Alternativ gibt es auch vegane Sahneersatzprodukte, vllt kannst du die gut einsetzen.

LG und viel Spaß beim Kochen!

Cecfra

...zur Antwort

Hey :)

Es ist absolut normal, dass Frauen generell bis so ca. 30 Jahren nicht ganz so ein starkes sexuelles Bedürfnis haben wie gleichaltrige Männer. Bei Frauen nimmt die Lust mit dem Alter zu. Zudem gibt es Faktoren, die die Lust etwas eindämmen, Hormone (z.B. Pille), psychische Belastungen, Stress etc.

Vielleicht kommt das Ganze noch. Und wenn nicht ist das eben so. Wenn es dich beunruhigt kannst du aber auch einen Frauenarzt oder einen Psychologen aufsuchen. Vielleicht hat das alles doch tiefergreifende Gründe.

Oder - wie andere schon meinten - könnte es eben auch sein, dass du asexuell bist, d.h. dass du eben kein Interesse an Sex hast. Das wichtigste ist dann eigentlich, dass du lernst das zu akzeptieren - wie auch andere Leute akzeptieren müssen, dass sie z.b. homosexuell sind oder einen Fetisch haben.

Aber du bist auch noch jung und vieles kann sich auch noch ändern. Mach dir da also noch keine großen Sorgen :)

LG Cecfra

...zur Antwort

Hallo,

Ich würde sagen, dass es von einigen Mädels echt nicht so gern gesehen ist, wenn du ihnen an den Po fasst. Es ist immerhin ein ziemlicher Eingriff in die Privatsphäre/Intimsphäre. Frauen, mit denen du nicht zusammen bist bzw die du nicht gut kennst, würde ich nicht an den Arsch fassen. Das kann echt dumm enden... (im schlimmsten Fall vor Gericht, weil sich jemand sexuell belästigt fühlt). Sei da besser vorsichtig!

Wenn du nicht weißt wie du das bei deiner Freundin machen sollst, würd ich sanft anfangen (streicheln oder so) oder du fragst sie eimfach :)

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey :)


Das ist in manchen Familie und Kulturen voll normal. Ich habe einige Mitbewohner, unter anderem einen aus Ecuador. Seine gesamte männliche Verwandtschaft heißt Luís. Sie unterscheiden sich dann nur im Zweitnamen. Ein anderer Mitbewohner hat eine Familie, in der die Frauen oft über zwei Generationen hinweg den Namen Maria tragen, die Männer den Namen Antonius (Er heißt Marius, also ne Kombi aus beidem). Ein anderer Mitbewohner hat einen Bruder, der eine Frau geheiratet hat, die Monika heißt, genau wie deren Mutter.


Schlimm ist das ja nicht, nur anfangs etwas komisch, weil man mit dem Namen ja immer jemanden assoziiert. Aber du gewöhnst dich sicher dran :)


LG Cecfra


...zur Antwort

Hey :)

Wenn du wirklich Würmer hast, muss das ein Arzt testen. Dann bekommst du auch ein Rezept/Medikament etc. Da ich privat über mein Vater versichert war, hat er ntürlich alle Rechnungen mit Befund bekommen, d.h. mit Geheimhaltung war da nix^^

Ach wenns dir schwer fällt, weil es ein eher peinliches Thema ist, versuche mit deinen Eltern zu reden bzw. ihnen zumindest zu sagen, dass du zum Arzt gehen möchtest um das abzuklären. Am besten suchst du nach einer guten Gelegenheit (wenn deine Eltern entspannt sind, vllt auch eher ein Elterntel zu dem du nen besserer Drath hast und das Verhältnis zwischen euch nicht durch nen Streit belastet ist) und sprichst das vorsichtig an. Sicherlich haben deine Eltern verständnis dafür, nehmen dich ernstund reißen dir nicht den Kopf ab :)

(Ich glaube nämlich, dass bis 16 die Eltern ohnehin von dem in Kenntniss gesetzt werden was ein Arzt findet)

Gute Besserung!

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey :)

Das ist natürlich nicht so schön. Wenn sie dich mobben oder du einfach nicht mit ihnen klarkommst, könntest du evtl in eine Parallelklasse wechseln. Spreche da am besten mit deinem Klassenlehrer/Vertrauenslehrer oder Schulleiter.

Und ansonsten hilft es vielleicht, wenn du doch mal guckst, ob du nicht irgendeine Person nett findest :) Bestimmt sind nicht alle doof. Oder du lenkst dich einfach etwas mit Filmen/Büchern etc ab. Vielleicht hast du ja auch ein Lieblingsfach, auf das du dich freuen kannst?

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey :)

Madenwürmer??? Bei solch starken Durchfällen und deinen Symptomen sofort zum Arzt/Krankenhaus (sag deinem Lehrer bescheid). Starke Durchfälle können ziemlich gefährlich sein. Trinke auf jeden Fall viel und hol dir Elektrolyte, da dein Körper viel Wasser und Salze verliert.

Klingt nicht nach einer einfach Magen-Darm-Sache sondern eher nach einem Parasiten/Bakterium. Und das könnte für dein ganzes Umfeld sehr ansteckend sein.

Gute Besserung & sofort zum Arzt gehen ist ernst gemeint!

LG Cecfra

...zur Antwort

Ausbleiben der Periode nach Pille + Gewichtszunahme? Ausbleiben der Periode über 1 Jahr nach Absetzen der Pille, dazu konstante Gewichtszunahme (mittlerweile 9

Hallo! Ich habe im letzten Jahr August die Pille dienovel abgesetzt. Zu der Zeit habe ich bei 1,77 ca. 61 kg gewogen und das auch immer so gehalten. Ich ernähre mich sehr bewusst, mache viel Sport... Daran habe ich nichts geändert.  Hab die Pille dann von heute auf morgen abgesetzt, hatte natürlich die Abbruchblutung und seitdem nichts.... War schon zwei mal bei meiner Frauenärztin, die meinte das alles ist nicht schlimm.das wird sich wieder einpendeln. Sie wollte mir halt direkt wieder eine neue Pille verschreiben, aber da ich das nicht wollte meinte sie, dass ich mich eben gedulden muss wenn ich keine Hormone mehr nehmen will. Das werde ich auch nie wieder! Naja, seit dem absetzen habe ich 9 kg zugenommen (70kg. 1,77) und fühle mich so unwohl wie ich mich noch nie gefühlt habe. Und das Gewicht steigt langsam aber immer weiter an. Ich verzweifle langsam total, meine Periode kommt nicht wieder und ich wiege so viel wie noch nie obwohl ich wirklich sehr bewusst lebe und mich viel bewege. War mittlerweile bei einer Heilpraktikerin, die mir verschiedene Mittel zum ausleiten der Pillenhormone gegeben hat, aber bisher passiert gar nichts. Dazu kommt dass ich absolut heftige Stimmungsschwankungen habe, teilweise richtige Attacken bei denen ich mich selbst verletzte und denke ich muss sterben. Vielleicht auch weil ich mich in meinen Körper total unwohl fühle und mich für mein Gewicht schäme. 

Geht es jemandem ähnlich? Muss ich wirklich einfach nur geduldig sein? Kann es wirklich sein, dass der Körper so lange braucht um sich von den künstlichen Hormonen zu erholen? 

Danke für alle Antworten! :-)

...zur Frage

Hey :)

Leider kann man übers Internet nicht wirklich eine Diagnose machen... Wahrscheinlich kann dir da nur deine Frauenärtzin helfen. Solltest du z.B. schwanger sein kann dir das nur ein schwangerschaftstest durch deine Frauenärtzin mit sicherheit bestätigen.

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey :)

Wegbekommen wirst du ihn wsl nicht (weil das ja etwas wie ein Bluterguss ist und das vom Körper selbst erledigt werden muss). Das einzige was du machen kannst ist ihn kaschieren. Klassisch natürlich Abdeckcreme oder einen Schal (wobei das bei den Temperaturen auffallen kann^^). Oder du trägst das Ganze mit Stolz und pfeifst auf dumme Kommentare/Rückfragen :D

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey Celine :)

Hui, das Thema scheint dir ganz schön viel Angst zu machen. Ich meine, dass du ab 16 keine Einverständniserklärung mehr brauchst (Google kann das sicher bestätigen/korrigieren falls ich falschliege). Und dann gehst du einfach mal zum Frauenarzt (vllt am besten zu ner Ärztin, wenn du noch nie da warst). Im Normalfall hast du dann erstmal ein Gespräch wo du alle Fragen stellen kannst die du so hast und sie sucht dann eine geeignete Pille aus.

Jede Frau reagiert anders und auch jede Pille wird von jeder Frau verschieden gut vertragen. Viele Frauen müssen verschiedene Pillen durchprobieren, manche kommen mit keiner klar. Manche haben kaum Nebenwirkungen, andere ziemlich starke (mir war am Anfang die ersten Tage nachts ein bisschen schlecht, habe von einer Sorte dann depressive Verstimmungen bekommen, bin zu meiner Frauenärtzin und mit meiner jetzigen Pille komm ich ganz gut klar).

Die "normale" Pille (also nicht die Minipille) kannst du in einem Zeitfenster von 12 Stunden einnehmen, d.h. du musst dir nicht zwangsläufig nen Wecker stellen (ist für den Anfang aber sicher ganz sinnvoll) und du hast den vollen Schutz. Wenn du sie nach dem Zeitfenster einnimmst, dann solltest du zusätzlich verhüten (Kondome).

Die Pille hat einen sehr hohen Pearl-Index (das ist ne Skala die die Güte von Verhütungsmotteln bewertet), ähnlich wie Kondome. An sich ist die Pille also recht sicher, wenn du sie richtig einnimmst. eine 100%ige Sicherheit gibts nicht (aber die gibts auch bei Kondomen nicht).

Bei Erbrechen und Durchfall kannst du einfach nochmal eine Tablette nehmen. (Brauchst du aber eigentlich nur, wenn du dich binnen 4 Stunden oder so nach der Einnahme übergibst oder starken Durchfall hast). Eine Überdosis kan einen nämlich ziemlich schlauchen, deswegen da auch im Zweifel einfach den Frauenarzt fragen.

Was du auch im Hinterkopf behalten solltest: Es gibt Stoffe, die die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigen, z.B. Antibiotika und Johanniskraut. Wenn du Medikamente einnimmst immer am besten die Packungsbeilage studieren ob das die Wirkung beeinflusst oder deinen Apotheker fragen.

Wenn du das mit der halbwegs pünktlichen Einnahme, der evtl Unsicherheit bei Übergeben/Durchfall und in Kombination mit Antibiotika im Hinterkopf behältsts und im Zweifelsfall zusätzlich ein Kondom benutzt ist die Pille an sich recht sicher.

Alles zum Thema Einnahme/Nebenwirkungen etc steht auch in der Packungsbeilage und kannst du auch deinen Frauenarzt fragen. Und wenn du nach ein paar Monaten merkst (der Körper braucht etwas Zeit um sich an die Hormone zu gewöhnen), dass dich die Nebenwirkungen belasten, sprich mit dem Frauenarzt und frag ob du eine andere Pille ausprobieren kannst.

(Oh und noch ein Thema: Manche Pille, v.a. 3. und 4. Generation, können das Thromboserisiko stark erhöhen. Vielleicht kann dir dein Frauenarzt eine Pille einer älteren Generation verschreiben: http://www.risiko-pille.de/welche-pillen-haben-ein-erhoehtes-thromboserisiko/)

Keine Sorge :) Geh einfach mal zum Frauenarzt und lass dich beraten :)

LG Cecfra

...zur Antwort

Hey :)

Klar bist du beunruhigt und klar ist das ein etwas peinliches Thema. Aber wenn du dir so große Sorgen machst kannst du mal zum Arzt gehen. Es gibt genug Frauen, die (heimlich) eine Blasenschwäche haben. Du kannst im Normalfall einfach dünne Einlagen in deinen Slip kleben, die fangen die Feuchtigkeit auf und so wird das niemand sehen. Schlimm ist sowas nicht :)

Und wenn du öfters das Gefühl hast auf Toilette zu müssen und da kommt nicht viel raus musst du vielleicht mehr trinken ;) (Oder falls du dabei brennende Schmerzen hast, hast du evtl ne Blasenentzündung? Dann auf jeden Fall zum Arzt und das abklären).

Mach dich nicht verrückt ;)

LG Cecfra :)

...zur Antwort

Hey :)

So eine Verletzung ist natürlich kein Spaß und wenn die Muskeln dank einer Schiene nicht genutzt werden baut sich der Muskel natürlich etwas ab.

Wenn dein Physiotherapeut sagt, dass du mit dem Sport vorsuchtig sein solltest, versuche auf ihn zu hören. Der hat ja schließlich ne Ausbildung gemacht und darin meist etwas Erfahrung. Gut, du kannst dir natürlich noch ne Zweitmeinung einholen, aber generell solltest du dich schonen. Es gibt Sportarten, die gelenkschonender sind (z.b. Schwimmen, radfahren, evtl auch bestimmte Übungen mit Gewichten) und trotzdem Muskeln aufbauen. Frage einfach deinen Physiotherapeuten, ob es okay ist sowas zu tun.

Auch wenn es bestimmt schwer ist: Versuche etwas Geduld zu haben. Muskeln bauen sich eben nicht innerhalb von zwei Wochen in massivem Maße auf. Das braucht etwas Zeit und du solltest deinen Physiotherapeuten oder arzt um Rat fragen, wenn du zusätzlich Sport machen möchtest. Leider sind Gelenkprobleme oft eine Sache, die du nicht ganz los wirst... daher solltest du nur solche Sportarten machen, die dein Knie nicht sehr stark belasten...

Aus Erfahrung: Klar, in dem Alter sind Frauen oft noch etwas oberflächlicher, aber ein schönes Gesicht ist so viel mehr wert als Muskeln wie sau. Und ein Mann, der Frauen wertschätzt und freundlich zu ihnen ist hat auf lange Sicht viel bessere Karten als selbstgefällige Machos. Wahrscheinlich finden die Mädels deine "Schwachstelle" gar nicht so schlimm. Bis die Muskeln wieder aufgebaut sind kannst du ja etwas lockerere Shorts tragen oder so :)

Ich drück dir die Daumen :)

LG Cecfra

...zur Antwort