Weil man nicht zu 100% mit einer Partei übereinstimmen muss, um Mitglied zu sein oder sie zu wählen. Lindner ist zb auch gegen die Legalisierung von Cannabis, obwohl die FDP dafür ist.

https://youtu.be/B8_ozwNIhW4

...zur Antwort

Was du nicht mitnehmen DARFST, werden die dir sagen. Wie alt bist du denn? Kommt drauf an wie alt du bist und warum du da bist, aber ich kann ja mal von mir erzählen: Ich hatte immer paar Süßigkeitem aufm Zimmer, falls die Stimmung mal schlecht war oder was gegen Hunger, weil man da nicht einfach Tag und Nacht an den Kühlschrank kann. Sonst würd ich was mitnehmen, um dich zu beschäftigen. Ich hatte zb meinen Zauberwürfel, Bücher und IPod mit und sowas. Handy wird man dir höhstwahrscheinlich abnehmen, deshalb braucht man was zum Musik hören ohne Fotofunktion und Internet usw. womit man wirklich nur Musik hören kann. Sowas darfst du vermutlich behalten. Vielleicht noch was zum Zeichen oder was dir sonst so Spaß macht, was man überall machen kann. Sportschuhe, Portmonee, Ladekabel und natürlich das was man eh brauch. Sachen fürs Badezimmer, Kleingeld fürs Münztelefon, falls du mal außerhalb von festen Zeiten telefonieren willst 😉 Die Profitipps waren schon dabei, glaube ich. Man wird dir jedenfalls alles abnehmen, was gefährlich ist oder womit man Fotos machen kann (damit kein Patient bei Facebook auftaucht ohne sein Wissen). Alles was du sonst noch brauchst wird dir selbst einfallen. Nutz die Zeit

...zur Antwort
Die ERDE steckt das weg

Auf Lange Sicht gesehen hält die Erde alles aus. Viele Sachen wie z.B. Radioaktiver Zerfall sind eh nur ein Wimpernschlag im Verhältnis. Und es gibt sogar genug Tiere und Pflanzen, die z.B. von der Erwärmung profitieren. Andere werden natürlich sterben, aber so war es schon immer. Veränderung ist normal. Ob der Mensch es überlebt ist allerdings fraglich. Aber wir sterben ja eh alle mal. Das Plastik im Meer baut sich ab auf lange Sicht und die Meere werden sich wieder füllen. Die Leidtragenden sind die Menschen, Tiere und Pflanzen, die aktuell auf der Erde leben. Die Erde insgesamt wird die Menschheit nie kaputt kriegen. Kaputt ist eh relativ. Über tote Tiere freuen sich ja schließlich auch immernoch die Maden. Umweltschutz ist immer nur für den Augenblick. Wobei Augenblick ja auch relativ ist...

...zur Antwort

Rauchen ist dumm. Mach dir das klar und schock dich. Ansonsten lenk dich ab wenn der Drang kommt. Und vom Rauchen bekommt man eine kleinere Erektion. Soll heißen dein Penis schrumpft. Krebs kriegt man auch. Hoffentlich hilft dir diese Info schon ;)

...zur Antwort

Man kann an Erwachsenen nicht mehr rumerziehen. Man kann sich nur distanzieren und das vorher ankündigen. Von solchen Leuten sollte man sich aber eh eher distanzieren.

...zur Antwort

Rassismus gibt es weltweit und nicht nur in Deutschland. Psychologen glauben, dass es ein Überbleibsel von früher ist, als Mensch, die anders aussehen von einem anderen Stamm kommen und somit Gefahr bedeuten. Oft ist es auch einfach mangelnde Bildung. Bildung hift übrigens allgemein gegen viele Probleme. Bei manchen ist es vielleicht auch eine verkorkste Erziehung. Wer weiß. Kann viele Gründe geben. Manche haben vielleicht auch schlechte Erfahrungen gemacht und übertragen es direkt auf alle Menschen mit den gleichen biologischen Merkmalen. Gibt viele Gründe. Bin übrigens auch kein Experte dafür.

...zur Antwort

Eltern machen sich wegen meiner Essstörung lustig über mich?

Hallo, ich habe eine Essstörung, eher gesagt Magersucht. Ich bin auch schon in psychischer Behandlung. Einmal waren meine Eltern dabei und gaben sich voll verständnisvoll aus... Danach fing es aber erst so richtig an.

Plötzlich wurde in jeder Alltagssituation gemeckert, sodass ich mich fast komplett von außen abgeschottet habe und den Kontakt mit meinen Eltern und anderen Leute versuche zu vermeiden.

Esse ich nicht alles, kommen Sätze wie: ,,So will dich keiner mal haben als Freundin oder als Pilotin (mein Traumberuf, und der Grund weshalb ich gesund werden will)" Oder ,,Iss noch weniger und du kannst gleich sterben, dann brauchen wir den Stress nicht mit dir mitmachen" Überwinde ich mich dann doch, und gehe zu einer Freundin, kommt gleich von hinten ,,Geh langsam die Treppe runter, sonst verbrauchst du deine gegessenen Kalorien von heute zu schnell" Oder ich liege einfach nur im Bett. Meine Mutter kommt rein, zeigt auf mich und sagt ,,Du bist echt hässlich. Knochen sind echt ekelhaft, kein Wunder dass dich keiner will". Oder ,,Wenn ich das so machen würde wie du, wäre ich sau schwach"

Oder wenn ich irgendwas sage, bezüglich meiner Figur, kommt ,,Ja komm, deine Probleme will ich auch haben, also geh weg, ich will weiter fernsehen gucken, du bist gerade uninteressant"... Ich habe das totale Gefühl, dass sie mich nicht mehr so wirklich lieb haben. Selbst die verdamte Sendung ist wichtiger als ich, oder ich werde komplett ignoriert.

Wenn ich mich mal im Spiegel anschaue, kommt sarkastisch mit kalten genervten Blick ,,Schau mich an, ich bin ja soooo schlank (meine Mutter ist selbst dick)"

Oder mittendrin kommt meine Mutter ins Zimmer und sagt: ,, Ich glaub ich mach das gleiche wie du, dann werde ich auch dünner haha"

Spreche ich das an kommt IMMER, egal bei was ,,Ich hab daheim nicht liebe bekommen" auch gelobt werde ich nie. 

Ging es mir schlecht, was damals verdammt oft war, eben durch die ganzen MobbingJAHRE und familiären Schicksalsschläge, haben mich meine Eltern nie in den Arm genommen. Immer wurde gesagt, dass es schon wieder vorbei geht und das alles Kindergarten ist.

Habe ich z.B. auch mal gesagt, dass ich das nicht witzig finde, meinte sie nur: Ich finds aber witzig, also passt es ja

Auch werden meine Leistungen oder Taten nie gelobt, immer nur auf den schlechten Sachen herumgehackt. Fehlt mir ein halber Punkt zu einer 1, kommt immer sofort, dass ich dumm bin und nicht lerne. Obwohl ja 2er gut sind und ich mich bemüht habe aber das wird da komplett übersehen, wie beim essen. Ich gebe mein bestes, versuche mich zu überwinden, aber gelobt oder wertgeschätzt wird das nie.

Was sagt ihr dazu? Was kann ich dagegen tun? Bei meiner Psychologin tun sie auf perfekt und komplett verständnisvoll und als würden sie mich komplett unterstützen wollen (wie ich oben schon gesagt hab). Ich kann langsam nicht mehr. Wenn ich dabei nichtmal mehr halt habe...

Nehme ich dann etwas ab, kommt gleich ,,Ich habs gewusst, du verreckst langsam"

Lg Nici

...zur Frage

Eltern sind keine Heiligen. Wenn sie dir schaden, solltest du woanders wohnen. Egal, ob ihr verwandt seid oder nicht. Therapeut wir dich da bestimmt beraten können. Schreck nicht davor zurück deine Eltern links liegen zu lassen, wenn sie dir schaden.

...zur Antwort

Haben wir die Pflicht zu leben?

Es geht mir bei dieser Frage nicht um Menschen welche aufgrund von externer Faktoren(z.B Mobbing) oder temporären Krisen verzweifelt sind. Diese Menschen brauchen Halt und Mitgefühl.Diese Menschen müssen zur Not auch gegen ihren Willen vor einer unüberlegten und endgültigen Handlung geschützt werden. Es geht mir um gescheiterte Persönlichkeiten , Menschen welche nicht nur eine depressive Episode durchleben , sondern bereits das halbe Leben chronisch unglücklich und verloren sind. Welche selbst im guten und wohlwollenden Umfeld einsam verdorren und scheitern. Nicht eigenständig leben können und innerlich bereits schon lange nicht mehr sind und alles versucht haben(Therapien,Medikation etc) um sich zu befreien und immer wieder gekämpft und verloren haben , weil sie zu Charakterschwach sind um den alltäglichen Schmerz und das Leid der Welt zu ertragen.Wir haben die Gnade unsere Haustiere einzuschläfern und sie würdevoll gehen zu lassen. Aber bei Menschen ist das Thema tabu, Ich selbst bekäme Besuch von der Polizei wenn Ich solche Gedanken nur offen aussprechen würde. Natürlich ist die Vorstellung das eine geliebte Person diesen Weg geht , so unfassbar schmerzhaft und grausam für uns , das wir uns an jedem Strohhalm festhalten und Alles tun um das zu verhindern. Aber ich frage mich , ist die Vorstellung das ein geliebter Mensch jeden Tag leidet nicht noch viel grausamer? Das er damit Alleine ist weil er neben Unverständnis, noch fürchten muss seinen einzigen Ausweg mithilfe des Psych.K.G wieder für einige Zeit zu verlieren? Das er sein Wissen und seine Hilfsmittel von dubiosen Websites und Shops , welche sich nicht im Geringsten für ihn oder sein würdevolles Sterben interessieren beziehen muss? Kann man es ethisch vertreten einem Menschen wirklich eine jahrelang überlegte , so persönliche und individuelle Entscheidung zu verwehren und vielleicht dem eigenen Leben zumindest mit einer Organspende Sinn zu verleihen?

...zur Frage
Sonstige

So ganz verstehe ich die Frage nicht glaube ich. Verbote und Pflichten sind menschengemacht. Man darf sich töten, weil es kein Gesetz dagegen gibt und selbst wenn, wärs egal, weil man dann tot ist. Man ist nicht verpflichtet zu leben, weil es kein Gesetz dafür gibt. Ob ich es richtig finde, dass der Staat eingreift, wenn jemand selbstmordgefährdet ist? Ja. Menschen, die sich wirklich wirklich umbringen wollen schaffen das eh so oder so. Gibt es meiner Meinung nach Situationen in denen Selbstmord "angemessen" oder "verständlich" ist? Ja, aber ich glaube, dass die meisten Selbstmorde "übereilt" sind. Deshalb soll der Staat auch eingreifen, um es nicht zu einfach zu machen. Wenn sich niemand um solche Leute kümmert und die das spüren, bringen sich manche bestimmt erst recht um. Und dieses "dem Leben einen Sinn verleihen" Thema halt ich für Quatsch. So gesehen hat kein Leben einen Sinn. Wenn eine Person einen Sinn braucht, soll sie sich sozial engagieren. Organspende ist nicht dafür da, um dem Leben einen Sinn zu geben. Man sollte nie den Selbstmord anderer Menschen akzeptieren, weil man nie beurteilen kann wie schlecht es einer Person geht. Meine Meinung

...zur Antwort

Also Lebewesen haben einen Stoffwechsel. Also sind Schlange und Pilz Lebewesen.

...zur Antwort

Kommt auf den Jungen/ Mann an, aber ich kann ja mal von mir sprechen:

Augen, Mund, Haare, das Lächeln, Humor, Intelligenz, freundliches Auftreten, gutes Benehmen und gepflegtes Aussehen wenns drauf ankommt, schöne Hände, angenehmer Geruch, naturliches Aussehen, Stimme, Po, Busen, Beine

Wenn Mädchen etwas schüchtern sind, gerne kuscheln, einen verwöhnen und sich auch gerne mal verwöhnen lassen, sexuell ganz entspannt sein können, begeisterungsfähig, neugierig, süß sind, klein sind(1,6-1,7m), meine Interessen teilen, sich auch mal streiten können ohne dass die Welt untergeht, wenn sie keine Angst vor jeder Spinne haben 😁, sich wohl als Frau fühlen, nicht immer alles perfekt sein muss und vermultlich 1000 andere Sachen, die gerne sein dürfen, aber nicht sein müssen. Und ja Sex macht auch Spaß

Ich bin übrigens 19

...zur Antwort