80°C ist für den Dauerbetrieb noch in Ordnung. Mehr würde ich persönlich dann aber nicht zulassen, objektiv gesehen gehen auch noch 90°C klar.

Würde dir ebenfalls einfach einen Ordentlichen Luftkühler statt einer AIO WaKü empfehlen. Der Aufpreis für die Anschaffung wird aber wohl nicht in Relation zur Mehr-Performance durchs Overclocking stehen.

...zur Antwort

Habe selbst nen 4770k, ist eine Generation aktueller und taktet 1GHz höher (übertaktet). Bei aktuellen Spielen läuft er am Limit, aber es geht noch. Gerade mit GSync tuen mir Framerate-Schwankungen weniger weh, und wenn's kompetitiv wird, darf auch gerne die Grafik schlecht aussehen.

Würde ich jetzt neu kaufen, würde ich aber wirklich etwas mehr Geld auf den Tisch legen, sonst guckt man in 1-3 Jahren evtl in die Röhre.

...zur Antwort

Würde ich mir nur überlegen, wenn das auch geografisch getrennt möglich ist. Wenn beides in einem Haus steht, bringt dir das bei nem ungünstigen Blitzeinschlag oder Brand etc. auch nichts.

Und selbst wenn, kommt es auch die Daten an. Wenn du jeden Tag n Backup machen willst, wäre mir die Arbeit zu viel dauernd ne Platte manuell an-/abzustecken.

Ich mach vllt 1x im Monat nen Backup. Und jährlich mit wichtigen Daten auf ner Platte, die auf Arbeit liegt. Und die sind auch nochmal in der Cloud gesichert (verschlüsselt).

...zur Antwort

TIL: Es gibt sogar Gaming Rucksäcke. Wäre schlimm, wenn in einem 17 Zoll Fach kein 15 Zoll Notebook reinpassen würde (auch mit schmaler Hülle). Zumal so ein Rucksack auch dickere Modelle berücksichtigen sollte.

...zur Antwort

Um generell ins Programmieren reinzuschnuppern brauchst du dich per se nicht auch noch mit Linux zu beschäftigen.

Wenn du irgendwann merkst, dass diverse Tools, die du für eine bestimmte Art des Programmierens brauchst, evtl. nur oder besser unter Linux laufen, kannst du immernoch wechseln (vllt auch erstmal mit ner VM).

Falls du es doch machen möchtest, würde ich einfach mal mit Ubuntu anfangen. Ist noch recht benutzerfreundlich und idR in Tutorials mit berücksichtigt.

...zur Antwort

Ein Screenshot würde helfen. Außerdem sollte das Default-Passwort "pi" sein.

...zur Antwort

Die Externe hat vmtl ein FAT32 Dateisystem, das kann keine Dateien größer 4GB speichern. Müsstest du auf NTFS oder exFAT formatieren (Dateien darauf gehen dann verloren)

...zur Antwort

Hast du denn einen dunklen Nachthimmel zum Beobachten? Das ist so das Wichtigste, wenn man Deep Sky Objekte visuell beobachten möchte. Und selbst bei einigermaßen dunklem Himmel würde ich vorsichtig gesagt die Erwartungen nicht zu hoch setzen.

Ich persönlich würde zur visuellen Beobachtung ein einfachen Dobson, ich habe ein 200/1200, empfehlen. Der sollte nicht mal die Hälfte kosten, hat mehr Brennweite und nen größeren Spiegel. Außerdem bleibt mehr Budget für gute Okulare, denn die machen einen großen Teil der Optik aus.

GoTo braucht man mMn nicht. Mir macht es Spaß die Himmelskörper zu suchen und mit Telrad und nem ordentlichen Atlas geht das auch fix. Bei der Fotografie ist das was anderes, aber da bewegt man sich auch preislich in anderen Sphären.

...zur Antwort

Ist meist ein Key aus Volumenlizenzen. Wird zu 95% funktionieren, und falls nicht kann man das Geld via PayPal zurückholen.

Ist übrigens nichts anderes als bei MMOGA und Konsorten. Ich persönlich würde entweder super günstig auf EBay oder gleich legitim mit gültiger Lizenz von Microsoft kaufen. Ganz oder gar nicht.

...zur Antwort

Hört sich nach EMI Störungen an, gerade wenn sich das nur bei Spielen bemerkbar macht. Die Soundkarte hat zwar ne fancy Verkleidung, die sowas verhindern sollte, aber ich würde trotzdem mal die Onboard Buchse (hinten!) bzw ne günstige USB Soundkarte probieren.

Oder du steckst die Soundkarte weiter von der Grafikkarte weg.

...zur Antwort

Also ich nutze auf Pebblehost den Standardserver mit 3GB RAM und kann den Server locker mit 6 Spielern betreiben. Paper Server mit Multiverse (4 Maps), Worldedit, Luckyperms, Onedrivebackup. Wird jede Nacht durchgestartet. Maps sind nur sporadisch erkundet, nimmt aktuell vllt 2,5GB Plattenplatz ein, RAM ist im Idle unter 2GB.

...zur Antwort

Könnte sein, dass man bei Dirt 4 zurückspulen kann, aber ist das schwächste der genannten Spiele (Handling, Umfang). Dirt Rally 2 würde ich dem ersten Teil wegen Grafik, Handling, Umfang vorziehen (mit DLCs).

Habe nur WRC 7 kurz gespielt, generell sind die Strecken hier besser, jedoch fand ich das Handling bei WRC 7 nicht optimal (sollte bei den neueren Teilen besser sein) und mir fehlen die alten Fahrzeugklassen.

Bei den Dirt Rallys kann man nen Team aus Mechanikern usw. zusammenstellen und verbessern, finde ich aber nicht so wichtig (kp wie das bei den anderen war). Zurücksetzen finde ich auch eher kontraproduktiv, der Nervenkitzel kommt ja gerade davon, dass man alles riskieren muss. So hat man auch nen Grund mit weniger als 4 Rädern oder Nachts ohne Licht durchs Ziel zu fahren.

WRC 9 schau ich mir vmtl schon mal an, wenn es auf Steam verfügbar ist. Aber da ich die alten Fahrzeugklassen gerne fahre, bleibe ich wohl auf Dauer bei DR2.

Ansonsten kannst du dir auch RBRPro angucken, ist quasi ein Modlauncher des Urvaters der Rally-Simulationen.

...zur Antwort

Sofern du die FPS nicht limitierst, kannst du mit niedrigeren Einstellungen mehr CPU Last erzeugen, weil die GPU dann nicht mehr limitiert (und die Einstellungen eher GPU-Gebunden sind). Du siehst ja auch die Auslastungen in Afterburner/Rivatuner.

85°C sind jetzt nicht optimal, aber auch nicht gefährlich.

...zur Antwort