Nein. Ungläubige sind Atheisten. Christen und Juden sind gläubige.

Ich meine, uns Muslimischen Männern ist es erlaubt Christliche oder Jüdische Frauen zu heiraten. Aber wir dürfen keine ungläubigen heiraten.

Erscheint ganz logisch oder?

...zur Antwort

Für mich ist meine Religion mein Lebensstil. Es zeigt mir was ich darf und was ich nicht darf, was ich in welcher Situation tun sollte usw. Außerdem gibt Religion in Momenten der Not den Menschen Hoffnung weil wir wissen, dass Gott bei uns ist.

...zur Antwort

Für mich ist meine Religion mein Lebensstil. Es zeigt mir was ich darf und was ich nicht darf, was ich in welcher Situation tun sollte usw. Außerdem gibt Religion in Momenten der Not den Menschen Hoffnung weil wir wissen, dass Gott bei uns ist.

...zur Antwort

Hör nicht auf diese ganzen Nichtmuslime die nichts anderes zu tun haben als den Islam zu hinterfragen und versuchen dich vom Weg abzubringen.

Über das Masturbieren gibt es geteilte meinung. Manche sagen es sei Haram und manche es sei Makrooh (Erlaubt, aber nicht erwünscht.)

An deiner stelle würde ich damit aufhören, sei es nur um dem Risiko zu entgehen eine Sünde zu begehen. Du hast ja sowieso nichts davon abgesehen von dem temporären Gefühl, das dir auch nichts bringen wird. Ich hab von vielen Menschen gehört, die regelmäßig masturbiert haben und dann ein Versuch gemacht haben damit aufzuhören. Das Ergebnis ist bei den Meisten, die da mitmachen wirklich gut.

Aber nur wegen dieser "Sünde" wirst du soweit ich weiß nicht ein Nichtmuslim.

Wenn du Reue finden möchtest und deinen Glauben stärken möchtest, bete regelmäßig und lerne über den Islam und lese den Quran.

Salam :)

...zur Antwort

Lass mich mal so sagen

Eine Freudin haben ist Haram. Das gebet 5 mal am tag zu verrichten ist Pflicht.

Nur weil du jetzt etwas machst, was Haram ist, wird es das nicht besser machen indem du noch eine Sünde drauf packst. Wird nur schlimmer machen für dich und du wirst höchstwahrscheinlich vom Weg abkommen.
Gebete immer machen, egal unter welchen Umständen.

Noch so ne sache nebenbei. Ich würd mich an deiner Stelle dringend von der Unzucht fernhalten auch wenn du dich nicht von ihr trennen willst. Wird dir nur schlechtes tun und du wirst es höchstwahrscheinlich sehr bereuen.

...zur Antwort

Du denkst Islam verhindert Depressionen und nimmst ihn nicht einmal ernst und erwartest jetzt die Vorteile des Islam? Lmao

...zur Antwort

Vielleicht bist du ja der beste weil du keinen pc hast? ;)

...zur Antwort

Du solltest dadurch absolut keine Nachteile haben. Wenn schon, dann nur Vorteile.
Ist ja nur ein Stückchen Haut unter der sich unerwünschte dinge ansammeln können :P

...zur Antwort

Ich verstehe deine Frage nicht.
Zuerst fragst du über Nächstenliebe und dann gibst du ein Beispiel von Liebe unter Feinden. 
Ich bin mir ziemlich sicher diese 2 sind nicht das selbe. :)

...zur Antwort

Beim ersten mal braucht man bei vielem Mut. Aber wenn man es einmal hinter sich bringt, wird es einfacher. Beim zweiten mal noch einfacher. Bis es zu dem Punkt kommt wo du Mut brauchen wirst das Kopftuch nicht zu tragen.
Du selbst weißt dass es richtig ist und bist davon überzeugt.

Fang einfach an und Allah wird dich für deinen Mut und deine Tat belohnen Inschallah. Auch wenn dich Leute dumm anmachen und wollen, dass du das Kopftuch ausziehst, wisse, dass Allah immer bei dir ist und dir Stärke gibt und es wird dir leicht fallen :)

Friede sei mit dir :)

...zur Antwort

Wenn ein Mensch getötet wird, wird es wie jeder andere Tod behandelt.
Gott entscheidet darüber ob er ins Paradies oder in die Hölle kommt anhand seriner Taten auf dieser Erde.

Demjenigen, der getötet hat jedoch, wird eine große Sünde auferlegt.

Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. [5:32]

Dieser Vers bedeutet, dass wenn ein Mensch einen anderen Menschen tötet, ist es so als hätte er die Menschheit getötet und wenn ein Mensch ein Leben eines anderen Menschen rettet, ist es so als hätte er die Menschheit gerettet.

Die einzige situation in der das Töten erlaubt ist, ist der Defensivkrieg
Defensivkrieg heißt soviel wie dein Land wird angegriffen und du verteidigst es.

...zur Antwort