Ja

Ich meine es wäre hochnäsig von uns Menschen, zu glauben, dass wir die einzige (intelligente) Lebensform im Universum sind! Das ist aber auch wieder so eine Assage, die man mit einem dicken Fragezeichen versehen muss! Sind wir tatsächlich intelligent!?

Wir werden es aber nie herausfinden, weil die Entfernungen unter den Sonnensystemen im Universum so unvorstellbar groß sind. Unsere technischen Möglichkeiten sind begrenzt. Nur unbemannte Sonden (Voyager 1 und 2) haben es bisher überhaupt geschafft, unser Sonnensystem zu verlassen. Die "bemannte" Raumfahrt hat es gerade mal bis zum Mond geschafft. Das nächste Ziel der "bemannen" Raumfahrt ist der Mars.

https://www.demokratiewebstatt.at/thema/thema-wem-gehoert-der-weltraum/zukunft-der-raumfahrt

Ich bin allerdings der Ansicht, wir sollten zuerst mal die Probleme auf unserem eigenen, kleinen, unbedeutenden Planeten in den Griff kriegen, bevor wir sie auf andere Planeten "exportieren"! Umweltverschmutzung, Hunger, Kriege...

Ja, ich glaube an Aliens. Ich bin ein Fan von Star Trek. Ganz besonders von der "nächsten Generation" um Picard, Riker, LaForge usw.

Vielleicht gibt es Hunderte oder Tausende bewohnte Planeten im Universum!? Ihre Bewohner könnten kulturell, technisch und wissenschaftlich auf demselben Stand wie wir sein. Sie könnten aber auch leben wie wir vor 500, vor 1000 oder vor 5000 Jahren!?

Diesem Thema wurde auch eine Episode von Star Trek gewidmet: "Der Gott der Mintakaner". Solltet Ihr Euch mal ansehen!! https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Der_Gott_der_Mintakaner

Genauso gut könnten sie uns aber technisch, wissenschaftlich um 500 oder 1000 Jahre voraus sein!?

Wenn man unsere eigene Geschichte betrachtet, dann denke ich bspw. an die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus im Jahre 1492. Für die Ureinwohner müssen die Neuankömmlinge wie Götter gewirkt haben!? Wir wissen ja, was daraus geworden ist.

Dasselbe Schicksal könnte auch uns "blühen", wenn wir auf eine Spezies treffen, die uns technisch und wissenschaftlich weit voraus ist. Es gibt ja genug Hollywood-Filme, die sich mit diesem Thema beschäftigen! Die müsst Ihr Euch mal ansehen, dann wisst Ihr, was ich meine (bspw. Independance Day). Wer garantiert uns den, dass eine solche Begegnung friedlich verlaufen würde,!? E. T. - der Ausserirdische ist war zum Knuddeln und zum Liebhaben, aber das ist eben nur ein "Gute-Laune"-Film.

Da ist Indepedence Day sicher sehr viel realisischer!?

...zur Antwort
Ja

Jeder ist ein Ausländer - fast überall! Ich bin Deutscher, bin hier zu Hause. Aber wenn ich mal eben über die Grenze nach Grossblittersdorf (frz. Grossbliederstrof) fahre, bin ich in Frankreich - und damit bin ich dort ein Ausländer!

Bild zum Beitrag

Der Begriff Aliens bedeutet übrigens (siehe Duden) englisch alien = Ausländer, Fremder, Außenseiter; ausländisch, fremd < lateinisch alienus

...zur Antwort

Mit der Körpergröße hat das nullkommanichts zu tun. Männer haben andere Merkmale, an denen sie erkennt. Denk Dir mal die Unterhose einfach weg, dann weißt Du, was ich meine. :)

Ja, und auch, wenn der Typ auf dem Foto nur 1,25 Meter klein wäre, dann ist er trotzdem "männlich". Die Körpergröße ist dafür nicht entscheidend!

Es gibt übrigens noch andere Merkmale für Männlichkeit: Zum Beispiel eine tiefe Stimme - oder Bartwuchs!

Bild zum Beitrag

...zur Antwort

Samstags habe ich auch zu Hause noch gut zu tun. Die Wohnung putzt und reinigt sich ja nicht von selbst! Allerdings verlangt mein Arbeitgeber - wenn es einen großen Auftrag gibt, auch mal Samstagsarbeit. Kommt nicht regelmäßig vor, aber ab und zu schon!

...zur Antwort
Nein

Wenn Trump tatsächlich eine "Aura" hat, dann die eines Trampeltiers. Wie ein zivilisierter Mensch wirkt er auf mich sicher nicht!

...zur Antwort

Dies ist so eine Seite, wo man Schulbücher herunterladen kann. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese aktuell sind! Aktuelle Schulbücher sind vielleicht nur (in gedruckter Form) käuflich zu erwerben!?

https://fliphtml5.com/learning-center/de/free-textbook-websites-to-download-digital-textbook-pdf/

...zur Antwort

Was heißt, sie "wollen nicht gewinnen"!? Jeder, der auf dem Fu0ballplatz steht, will gewinnen! Nur, wen Du viele Spiele gewinnst, wirst Du Meister. Und jede Mannschaft ist nur so gut, wie der Gegner es zulässt!

Im Jahr 2014, bei der Weltmeisterschaft, haben die Deutschen die Brasilianer mit 7:1 aus dem Stadion geschossen. Das war aber nur möglich, weil A) die Deutschen den Willen dazu hatten und B) weil die Brasilianer dem Druck gewinnen zu müssen nicht standgehalten haben. Jeder in Brasilien hat erwartet, dass die Mannschaft bei der Heim-WM den 6. WM-Titel für Brasilien gewinnt. Verlieren verboten! Diesem Druck" haben sie nicht standgehalten""

...zur Antwort

Die können die Spieler nicht einfach behalten. Deniz Undav z. B. ist ausgeliehen. Er steht in England bei Brighton & Hove Albion unter Vertrag. Torwart Alexander Nübel ist vom FC Bayern München ausgeliehen. Diese Clubs können die Leihe der Spieler beenden, wenn sie sie brauchen! "Behalten" ginge nur, wenn der VfB diese Spieler fest verpflichtet.

...zur Antwort

Es gab auch in einigen Städten Fan-Krawalle. Aber die waren wohl nicht der Rede wert!? Die Polizei hatte Alles unter Kontrolle.

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2024/07/EURO-Bilanz.html

...zur Antwort

Terroristen folgen einer Ideologie. Diese Ideologie haben sie "verinnerlicht" - und sie sind bereit, dafür zu töten! ind auch dafür zu sterben! Und das zieht sich durch alle Ideologien: Muslimische Fundamentalisten, Christliche Fundamentalisten, Rechte, Linke... Die haben sich entweder selbst radikalisiert oder wurden indoktriniert.

Manche Leute werden auch aus Not zu Terroristen. Weil sie in einem Unrechtsstaat leben, und von diesem unterdrückt werden.

Ich bin ein großer Fan von Star Trek. In der Folge Terror auf Rutia 4 ( aus der Next Generation-Serie um Picard, Data, Worf & Co.) geht um genau dieses Thema. Warum wird jemand zum Terroristen!? Welche Motive hat er!? https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Terror_auf_Rutia-Vier

...zur Antwort
eigenen Meinung

Mal angenommen, Trump (oder seine Mitarbeiter) haben das selbst inszeniert, um Trump als bemitleidenswertes Opfer darzustellen!? Dadurch erhofft er sich vielleicht zusätzliche Wählerstimmen ("Mitleidsbonus")!? Beweise dafür gibt es keine - aber zutrauen würde ich ihm das. Er hat ja bei der letzten Wahl auch behauptet, die Wahl sei ihm "gestohlen" worden (ohne Beweise dafür zu liefern!).

...zur Antwort