Mutter lacht mich aus,während ich ihr mein Problem erzähle?

Hallo meine Mutter ist heute total ausgerastet, sie hat meine Schwester angegriffen und mein Papa musste sie beruhigen. Zur Vorgeschichte gestern, weil wir ja Ferien haben, haben ich und meine Schwester ein Film morgens abgeschaut, auf der Küche lagen noch Töpfe von gestern. Ich und meine Schwester haben besprochen das wir die nach dem Film fertig machen! Jetzt kam mein Papa und fing auf einmal an zu schreien wir sollen die Küche fertig machen! Wir haben gesagt das er uns bitte noch die 30 Minuten anschauen lassen soll aber er hat rumgeschrien. Dann habe ich sie gemacht. Da lagen noch Sachen drauf aber die wollte ich später machen wenn die erste Tour fertig ist. Dann hat er aber wieder angefangen und er hat echt schlimme Sachen zu mir gesagt und ich habe angefangen zu weinen und ihm gesagt er solle mich doch bitte meine Sachen so machen lassen wie ich es will aber er sagte nein! Aufjedenfall hat er gesagt das man ab jetzt sofort alles aufgeräumt ich habe ja gesagt aber auch zu ihm das er sein Teller noch oben liegen lassen soll, sondern einräumen da hat er nur gesagt ein Teller macht nichts! Mir ging es dabei aber um den Prinzip weil wenn das jeder machen würde .... ! Dann heute blablabla und meine Mutter hat mich gefragt was mein Problem sei ich habe total geweint und ihr erzählt das ich Probleme damit habe das sie mich Früher als Kind geschlagen hat und sie hat nur gesagt ja bitte wie oft war das ( es war fast jeden Tag und Mann kann es schon verprügeln nennen mit blauen Flecken!)  Sie hat mich AUSGELACHT! Ich wollte nur fragen, weil ich werde zum Psychologen gehen weil ich Schlafstörungen habe und einen Waschzwang, wenn ich ihr das erzähle was passiert? Ich möchte das meine Mutter es zugibt und nicht ständig sagt das sei nicht schlimm! Wir streiten uns nur noch ! Aber de schiebt alles nur auf uns! Ich weiß nicht mehr weiter

Meine Rechtschreibung ist nicht die beste, greift mich nicht an! Ich weiß einfach nicht mehr weiter!

Danke

Mutter Erziehung Eltern schlagen
7 Antworten
Panikatacken währen der Nacht (Im Dunkeln)?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und ich habe Panische Angst vor der Dunkelheit. Ich habe bestimmt schon über einem Jahr nicht mehr ohne Licht geschlafen. Ich fühle mich wohl wenn das Licht an ist aber es stört mich ich kann gar nicht schlafen. Gehe ich zum Beispiel um 10 Uhr Schlafen bin ich mindestens bis 5 Uhr wach und jetzt wenn die Schule anfängt muss ich schon nach 5 aufstehen. Dieses Jahr konnte ich dann zwar bis 11 Uhr Schlafen aber wenn die Schule anfängt nicht mehr. Ich habe Angst wenn es Dunkel ist dinge zu sehen ich kriege dann immer Panik. Lasse ich die Türe offen, fühle ich mich am Anfang wohl aber ich brauche lange zum Einschlafen, dann denke ich alle Schlafen und muss die Tür wieder zu machen weil ich Angst habe von unten kommt was. Aber ich kann denn Fernsehen nicht ständig anlassen also habe ich mir eine Mini-Lampe gekauft und höre Hörbücher aber ich kann nicht schlafen, ich habe immer noch Angst. Jetzt zum Beispiel habe ich das Licht auf dem Tisch an und die die Lampe vom Handy, habe aber trotzdem noch Angst und höre ständig sachen. Ich habe schon lange nicht mehr gut geschlafen und ich kann es einfach nicht mehr aushalten ich bin so müde habe aber Angst und kann dann nicht schlafen. Mache ich meine Augen zu muss ich Sie gleich wieder öffnen weil ich denke etwas kommt. Ich habe sogar mit etwas Licht an Angst. Das kann doch nicht normal sein. Ich weiß zwar das wo ich noch klein war ich etwas schreckliches erlebt habe im Dunkeln aber das glaubt mir keiner.

Angst Licht schlafen dunkel Nacht
7 Antworten