Yamaha ABS leuchte an?

Hallo Leute,

Gestern fuhr ich mit meiner Yamaha XJ6 eine kleine Runde nach der Arbeit. Ich fuhr bergab, wo mir die Vorfahrt genommen wurde und ich eine ABS Gefahrenbremsung gemacht habe. Dann fuhr ich weiter. Nach zwei Haarnadelkurven überholte ich ein Auto mit etwa 80kmh und alles funktionierte supi.

Etwa einen Kilometer nach der ABS Bremsung klemmte plötzlich der Bremshebel der Hinterrad Bremse. Dann ließ der Druck nach und ich konnte die Bremse durchtreten. Das ABS löste aus, ein leichtes ruckeln kam zu stande, aber die Bremse hatte keine Bremswirkung. ABS leuchte schaltete sich ein.

Daraufhin drückte ich die Bremse erneut. Nun hatte die Bremse weniger Bremsweg als normal, war sehr viel bissiger und aggressiver und das ABS funktioniert nun nicht mehr. Das Rad blockiert einfach.

Ich schaltete also während der Fahrt die Zündung aus, und wieder ein. Die ABS leuchte ist nun wieder aus. Das ABS funktioniert einwandfrei, nur die Bremse hinten hat immernoch viel mehr Druck als normal. Der Bremsweg des Bremspedals ist viel kürzer und die Bremse spricht früher an.

Nach etwa 15km wieder das selbe Spiel. Bremse versagte, ABS leuchte an.

Also habe ich die Batterie abgeklemmt, die Sicherung getauscht und sensoren gereinigt sowie Kabel überprüft. Nichts hat Wirkung oder einen Defekt gezeigt. Die ABS Leuchte ging heute nach etwa 40km Fahrt wieder an. Selbe Symptome. Die Kontakte der Sicherung waren leicht oxidiert, mehr nicht.

Sobalt die ABS leuchte an ist spinnt auch mein Tacho. Die Geschwindigkeit wird manchmal richtig angezeigt, manchmal hängt der Tacho aber und zeigt null an und springt hin und wieder auf beliebige Werte.

Das Hinterrad war vor etwa einem Monat zum Reifenwechsel zuletzt ausgebaut. Seither fuhr ich 2000km mit dem Motorrad ohne Probleme. Bremsflüssigkeit wurde August 2019 getauscht und sieht noch top aus.

Sobald die ABS Lampe ein mal an ist, geht sie bis zum Neustart des Motorrads nicht mehr aus.

Hat jemand eine Ahnung was es sein könnte? Über nette Antworten freue ich mich immer sehr!

Motorrad, KFZ, Technik, Elektronik, ABS, bremsen, Mechaniker, Technologie, Auto und Motorrad
Auto vom Strom sobald schlüssel abgezogen?

Guten Tag,

Ich habe einen Peugeot 207 mit nun fast 200.000km. Er stand nun ein paar Monate (etwa 4), da er nicht gebraucht wurde und nun macht er Elektronik Probleme. Bei ihm hat es schon mehrfach die zündspulen durchgehauen, was jedes mal repariert wurde. Scheinbar hing das mit der Batterie zusammen, die eine schwankende Spannung abgegeben hat.

Die Batterie ist nun getauscht, aber dennoch ist das Auto sobald es kurz steht wieder vom Strom weg aka. Zentralveriegelung geht nicht, Uhrzeit setzte sich auf 0 usw. Wir sind mittlerweile ratlos was es sein kann.

Wir haben seit Jahren einen Marder in der Garage, aber dieser hat noch nie was an den Autos oder Motorrädern gemacht, also denke ich nicht dass es das ist (zwei Autos standen in der Garage und er vor der Garage).

Habt ihr eine Idee was es sein kann? Batterie ist neu und die Sicherungen sind alle gut. Der fehlerspeicher wurde gelöscht, da er durch die schwankende Batterie immer wieder "Abgasanlage defekt" angezeigt hatte. Aber der Fehler mit der Uhr bzw Batterie bleibt.

Also hätte ich überlegt ob es vielleicht einen Ersatzstromkreis gibt, bei den was durchgerostet oder abgeklemmt sein kann? Also ein Stromkreis auf den geschälten wird sobald der Motor aus ist und das Auto zu, das dennoch die Zentralveriegelung über den schlüssel usw geht. Oder gibt es eine zusatzbatterie wie an Laptops? Puh von Elektronik habe ich wenig Ahnung, aber die Werkstätte haben bis jetzt nichts gefunden. Spekulieren nur immer wieder auf eine durchgebrannt Sicherung.

Habt ihr Ideen oder sowas mal selbst erlebt? Würde mich sehr über Hilfe freuen!

Auto, KFZ, Technik, Elektronik, Schlüssel, Kfz-Mechatroniker, Peugeot, Technologie, Auto und Motorrad
Wie sage ich meinem Freund, dass ich ihn küssen will?

Hey leute,

Ich bin seit fast einem Jahr mit einem echt fantastischen Jungen zusammen (wir beide sind 18). Nir wir beide sind etwas zurückhaltend was beziehungssachen angeht. Mir persönlich fällt es sehr schwer über sachen wie Küssen oder gar sex zu reden. Da es für uns beide die erste Beziehung ist, wir beide aber unseren ersten Kuss schon hinter uns haben, dachte ich, dass es mit der Zeit schon passieren wird. Vor allem weil er bereits vor einigen Monaten zu mir meinte, dass er ich liebt.

Allerdings hatten wir bei einem kleinen lustigen Abend mit meinem Freundinnen Wahrheit oder Pflicht gespielt, wo sie uns dazu bringen wollten uns zu küssen. Darauf meinte er, dass er das nicht wirklich mag. Aber ob er das ernst gemeint hat weiß ich nich, denn es kam mir so rüber als hätte er das nur gesagt um zu nichts gezwungen zu werden.

Aber das verunsichert mich ziemlich, denn sicher weiß ich nicht ob er mich nicht auch küssen will. Wir kuscheln auch öfters wenn wir einen Film oder so schauen, aber zu mehr kommt es nicht. Wenn wir uns sehen Umarmen wir uns immer, aber die Umarmung sind eher kurz.

Da ich mir dort sehr unsicher bin wollte ich mal nach Tipps fragen, wie ich ihn darauf anspreche? Ich habe mir schon so oft vorgenommen ihn einfach zu küssen und oft kam auch der Moment in dem es perfekt gewesen wäre, aber von ihm kam nichts und ich habe mich nicht getraut. Also habt ihr Tipps? Mir ist es nunmal ziemlich unangenehm über sowas zu reden, warum weiß ich selbst nicht :( Es fuchst mich nur ziemlich, da ich ihn liebe und mit ihm auch gerne mal Intimere Momente haben möchte.

Danke schonmal für Antworten

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Küssen, Kuss, Liebe und Beziehung
Gabel bei Ducati M696 angescheuert?

Hey liebe Community,

Seit einer ganzen Weile besitze ich eine Ducati Monster 696 und hatte bisher mit ihr auch keine Probleme. Als ich sie vor ein paar Tagen geputzt habe ist mir aufgefallen dass die Gabel (das tauchrohr direkt unter den dichtringe) braun rot verfärbt ist. Seit mir das aufgefallen ist, fährt sie auch irgendwie nicht mehr so stabil (könnte aber auch daran liegen dass ich das ein wenig überdramatisiere). Ich werde die nächste Inspektion mal frühzeitig machen lassen, und die Gabel überprüfen lassen. Es ist nur eine Verfärbung und die Oberfläche ist absolut okay, hat keine riefen oder Rillen.

Nun aber zu meiner Frage: Was denkt ihr könnte das sein? Mein Vater hat vermutet es wäre Dreck in den simmerring gekommen. Ich bin mir da aber nicht sicher. Ich hatte vor einigen Wochen einen kleineren Auffahrunfall in ein anderes Motorrad, da bei diesen das Bremslicht nicht funktionierte, aber hatte eigentlich danach keine Probleme. Die Gabel hat dort nichts optisches abbekommen, denn das schutzblech hat den leichten Aufprall (etwa 20 kmh) a gefedert und ist dabei ausgerissen an den Schrauben. Daher dachte ich dort hätte nichts passieren können. Es kam auch kein Öl aus der Gabel oder ähnliches.

Wenn das tauchrohr rechts getauscht werden muss, wie viel kostet es dann etwa? Habe mich mal umgeschaut und nur gebrauchte Gabeln gefunden zwischen 300 und 450 Euro.

Ich werde sie in den nächhchsten Tagen sowieso in die Werkstatt bringen, wollte aber nur mal etwa im voraus wissen wie es dort etwa aussieht.

LG und danke schonmal für die Antworten,

alien

Motorrad, Werkstatt, Ducati, Auto und Motorrad
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.