Ich kann dir dazu viele Gründe nennen.

1. Umweltzerstörung und der Kanal kann in einer erdbebengefährdeten Stadt große Probleme verursachen.

2. Es ist nicht notwendig, da man für die anderen Kanäle viel weniger zahlt und freien Zugang hat.

3. Es stellt den Vertrag von Montreux in Frage. Ein Vertrag, das den Gewicht von den Schiffen und die Zeit, die die Schiffe am schwarzen Meer haben um dort bleiben zu dürfen, begrenzt. In diesem Vertrag wird Kanal Istanbul nicht einbezogen sein und dieser Vertrag wird möglicherweise abgebrochen, d.h. dass US-Kriegsschiffe im Kriegsfall unbegrenzt im schwarzen Meer bleiben dürfen. Deswegen kann man davon ausgehen, dass nicht Erdoğans Ziel, sondern das Ziel der USA ist, da der Montreux sie am meisten stört.

4. Wurden Grundstücke am Kanal Istanbul an Katar verkauft, viele nennen es deswegen auch Katar Istanbul. Wie soll Türkei Geld verdienen, wenn die Grundstücke dort an das Ausland verkauft werden?

Bildung wäre besonders wichtig, bevor man sich über sowas Gedanken macht.

...zur Antwort

Weil Erdoğan der Türkei einen hohen Schaden angerichtet hat und selbstverständlich Steuergelderdiebstahl betreibt, er hat sich mit den Steuergeldern des Volkes ein eigenes Reichtum geschaffen, es gab Skandale dazu. Und je mehr er die Steuern erhöht, desto mehr Geld bleibt ihm übrig, desto weniger ist das BIP, da das Geld meist nicht für den Staat verwendet wird 2. Er investiert zu hohe Steuergelder in die staatliche religiöse Gemeinde, die schon längst nicht mehr für das Volk arbeitet (11 Milliarden TL!), er investiert in gefährliche religiöse Gemeinden/Sekten die Menschen manipulieren und radikalisieren, es entstehen Verfeindungen gegen den Gründer der Türkischen Republik Atatürk. 3. Privatisiert er staatliche Fabriken und verkauft es an ausländische Firmen, das gleiche mit Grundstücken. 4. Er hat die Türkei sehr hoch auslandsverschuldet. 5. Er inhaftiert Journalisten und hat Hagia Sophie zu einer Moschee gemacht. Schlechtes Image verschlechtert leider den Tourismus drastisch, so dass es weniger Einnahmequellen gibt.

...zur Antwort

Können auch Flecken sein, die durch HIV entstehen.

...zur Antwort

Nein, wird es nicht. Das ist eine Lüge um ungebildete Islamisten in der Türkei zu motivieren. Der Lausanne wird 2023 nicht enden, außerdem bestimmt der Lausanne die Landkarte der Türkei und bietet eine Unabhängigkeit. Jeder, der den Wunsch hat, dass der Lasaunne endet, ist entweder gegen die Türkei ODER ungebildet und hat sich nicht über den Vertrag von Sevres informiert, den Atatürk zum Glück mit dem Lausanne Vertrag ersetzt hat. Wenn 2023 der Lausanne Vertrag wirklich enden würde, würde man wieder den Vertrag von Sevres durchsetzen wollen, d.h. eine Teilung der Türkei zu einem Armenien und einem Kurdistan, was bei Erdoğan möglicher wäre. Es gibt Reden, wo Erdoğan meint, er unterstütze den Greater-Middle-East Project (BOP-Projesi) und man solle die Infrastruktur von Diyarbakır verbessern um es später als Zentrum anzubieten. Der GME-Project ist eine neue Version von dem Sevres.

...zur Antwort

Ist das Hetze, Fake-News oder Lückenpresse?

Das, was ich hier schreibe, beobachte ich immer wieder bei Berichterstattung über die Türkei. Ich lese etwas in deutschsprachigen Medien über die Türkei. Bin dann schockiert, weil es das letzte wäre (z.B. das hier), was eine türkische Regierung mit Erdogan in der Türkei anrichten dürfte. Viele von uns Deutschen nehmen diese Medienberichte zur Kenntnis und bilden so die weit verbreitete eigene Meinung über die Türkei.

Ich hinterfrage diesen Medienbericht damals und wollte wissen, was eine solche Gesetzesänderung dem Volke bringen soll. Es kann doch nicht sein, dass 90% der Türken demokratisch wählen gehen und dann diesen Mann an die Spitze der Türkei setzen, der dann eine solche Schlagzeile zulässt? Ich habe dann versucht, die türkischen Medien zu finden, die genau darüber berichten und habe dann über die direkte türkische Quelle erstaunliches herausgefunden:

Die Türkei übernahm 1923 das Schweizer Zivilgesetz (ZGB) für die Türkei, worauf automatisch auch das Kinderschutzalter von 16 Jahren ins Gesetz einfloss. Deutschland hat wie das EU-Recht das Schutzalter bei 14 Jahren. Die Türkei wollte nun mit Erdogans Partei AKP (Partei für Gerechtigkeit und Fortschritt) das türkische Gesetz an das EU-Recht anpassen und setzte das Schutzalter von 16 auf 14 Jahre herunter, was diese Schlagzeilen „Türkei erlaubt Sex mit Kindern“ oder „Türkei lockert Sex mit Minderjährigen“ hervorbrachten. Wohlverstanden, dass die Ehe in der Türkei erst ab 18 Jahre möglich ist, hatte sich nie geändert.

Solche Beispiele gibt es immer wieder in Bezug auf die Türkei. Wie nennt man eine solche Aktion der Medien? Ist das Hetze, Fake-News, Lückenpresse oder eine Falschmeldung? Oder habt ihr eine bessere Beschreibung dafür? Darf man das moralisch tun? Ist das gerecht?

...zur Frage

Und was ist da genau Fake? Türkei hat schon lange mit sexueller Gewalt gegen Frauen zu kämpfen und die Täter werden zu locker bestraft. Ich gebe nur den Ensar Vakfi Skandal als Beispiel.

...zur Antwort

Falls es dich beruhigt, es kann auch eine Schlange sein.

...zur Antwort

Geh arbeiten und ziehe um? Was ist daran schwer?

...zur Antwort