Aber Du weitest sie doch schon, weil eine gewisse Art der "Moppeligkeit" eingesetzt hat...ansonsten dem großen Bruder, oder großen Schwester geben.

...zur Antwort

Gegen Vermissen hilft treffen, telefonieren, simsen, appen, mailen, faxen, Briefe schreiben, skypen, gegen die Schrankwand rennen, ablenken.

Hat man auf genannte Beispiele keine Lust, muss man damit leben.

...zur Antwort

Hallo!

Tickets kaufe ich meist vorher an den Automaten in den Bahnhöfen, Bedienung (fast) selbsterklärend.

In den Bahnhöfen sind überall Fahrpläne ausgehängt, Abfahrt heißen die, da steht der Zug, das Ziel, das Gleis. Alternativ vorher im Internet auf der DB Homepage schauen, oder im Bahnhof an der Info fragen.

Gruß

...zur Antwort

Du kannst es ihm nur "beibringen", wenn Du das Rücjrufen verinnerlichst. Das wiederum funjtioniert nur, wenn Vertrauen da ist und der Hund gelernt hat:"Ruft mein Partner, gibt es tolle Sachen und es lohnt sich!".

Ansonsten: Sind beide an der Leine, kommuniziere ich mit dem anderen Halter, ob eine "Begrüßung" erwünscht/erlaubt ist.

Ist meiner ohne Leine und der andere nicht, rufe ich ihn zu mir und mache ihn bei Bedarf fest.

Ist der andere ohne und meiner mit Leine, lasse ich meinen "bei Fuß"laufen und gehe weiter und stehe immer zwischen meinem und dem anderen.

Beide ohne: Kommunizieren, ob eine Begrüßung gewollt ist.

Bei allen Varianten beobachte ich sowohl meinen, als auch den anderen Hund, um die Situation einschätzen zu können, um rechtteitig reagieren zu können.

...zur Antwort

Vielleicht wurden sie Dir zugeschickt, kamen aber nicht an, da eine falsche Adresse hinterlegt war/ist.

Ansonsten wäre es deutlich einfacher, Du würdest Deine Bank fragen. Da bekommst Du eine 100% richtige Antwort.

...zur Antwort

Abstinenznachweise im Vorfeld sind keine Pflicht, helfen aber enorm den Gutachter zu überzeugen. Zu fast 100% wird der Gutachter den Nachweis über 1 Jahr fordern, bei dem Promillegehalt.

Angehen kann er die MPU, er sollte sich aber gründlich mit den inneren Motiven auseinandersetzen und sich selbst reflektieren. Ohne vernünftige Vorbereitung, am besten bei einem Verkehrspsychologen, ist dies fast zum scheitern verurteilt.

...zur Antwort

Ich würde zuerst die 2. Platte rsusnehmen und nur die drin lassen, wo Windows installiert ist. Hast Du eine Win 7 CD?

...zur Antwort

Ich würde aufhören auf ihn zu stehen. Das sieht blöd aus und tut ihm weh.

Wenn Du abgestiegen bist, fragst Du ihn, ob er mal Lust hat nach Feierabend einen Kaffee zu trinken.

...zur Antwort

Entscheidend und ganz wichtig ist die Ohm Zahl der einzelnen Komponenten. Wie viel braucht bzw. hat der Verstärker, wie viel die Boxen?

Dann kommt es noch auf Reihenschaltung oder Parallelschaltung an.

Im worst case kneift der Verstärker den Hintern zu.

...zur Antwort

Die Nase kann brechen und die empfindlichen Adern (oder nennt man sie Venen?) können verletzt werden. Das geht dann über normales bluten weit hinaus und muss mit Tamonaden, tief in die Nase gestopft, gestoppt werden. Wenn man Glück hat kann es auch verödet werden.

...zur Antwort

Hallo!

Im Grunde brauchst Du nur die Regeln der Charaktererschaffung für den Anfang beherzigen. Das Spiel baut voll und ganz auf die Fantasy vom Meister und von den Mitspielern. Die 6 bzw. 20 seitigen Würfeln dienen nur dem Angriff/Verteidigung und einer eventuell verlangten Probe.

Klärt im Vorfeld wer den Meister macht und macht euch einfach gehaltene Charaktere. Keinen Magier oder Geweihten, da gibt es nur wieder Zusatzregeln, die am Anfang mehr verwirren. Streuner, Krieger, Schmied etc.pp. man kann nehmen, worauf man Lust hat.

Der Meister braucht "nur" eine Geschichte, entweder gekauft oder besser noch, ausgedacht. Reaktion und Gegenreaktion. Der Meister beschreibt die Situation: "Ihr lauft die Reichsstrasse 2 entlang, die Sonne scheint und erkennt in 200 Schritt Entfernung einige vermummte Gestalten!"

Spieler 1: "Ich gehe in Deckung."

Spieler 2: "Ich gehe vorsichtig auf der Straße weiter, den Personen entgegen."

Spieler3: "Ich versuche zu erkennen, um wen es sich handeln könnte."

Spieler 4: "Ich pflücke Blumen."

Jetzt muss der Meister einfach nur jedem schildern, was passiert.

zu Spieler 1: "Du gehst in Deckung und versteckst Dich."

zu Spieler 2: "Die Personen scheinen Dich noch nicht bemerkt zu haben!"

zu Spieler 3: "Du kannst einen Wappenrock erkennen, auf dem xy zu sehen ist" - um zu erkennen welches Wappen es ist, würfel bitte eine Probe auf xy

zu Spieler 4:"Du findest ganz viele und bunte Blumen."

Du entscheidest, wie es weitergeht, wohin die Geschichte geht und was alles passiert, oder auch nicht. Wichtig an die Spieler: Es muss unterschieden werden zwischen Spieler und Charakterwissen!!!

Im realen weiß der Spieler, das Feuer heiß ist, hat er aber einen Charakter, der noch nie Feuer gesehen hat, wird er es nicht wissen. Ich weiß, doofes Beispiel, ein anderes fällt mir gerade nicht ein:-)

Um es kurz zu machen: Einer erzählt eine Geschichte, der Rest interagiert, wie der Charakter es tun würde.

Bei weiteren Fragen, einfach loslegen

Grüße

...zur Antwort

Lüfter sauber und funktionstüchtig? Reinige mal alles und check die Temperaturen.

...zur Antwort

Da fällt mir nur folgendes ein: Weil 42

...zur Antwort

Guten Morgen!

Du musst Deinem "Hirn" anderes Futter geben.

Spiel "My little Pony" und alles wird tuffig.

Gruß

...zur Antwort