Guten Morgen!

Zuerst stellst du die Textausrichtung im Abschnitt "Absatz" auf "Zentriert". Dann stellst du im Abschnitt "Schriftart" auf "Fett".

Schreibe den Text Miriam Testperson. Drücke wieder "Fett", um die Funktion auszuschalten. Danach drückst du die Eingabetaste.

Schreibe nun den Text der zweiten Zeile. Drücke wieder die Eingabetaste. Schreibe den Text der dritten Zeile. Drücke erneut die Eingabetaste.

Nun markierst du mit der Maus die gesamte dritte Zeile (entweder vom linken Blattrand aus oder durch klicken und ziehen über den Text). Danach drückst du im Abschnitt "Absatz" auf das Auswahldreieck "Rahmen" und wählst "Rahmen und Schattierung". Dort wählst du in der Formatvorlage den durchgängigen Strich und weiter unten die "Breite". OK klicken und fertig.

Ich hoffe, ich konnte helfen! Viel Erfolg.

...zur Antwort

Dazu braucht es einen Adapter, der das elektrische Signal am Koaxial-Ausgang in ein optisches Signal für den Toslink-Eingang umwandelt. Dieses "Kasterl" gibt es zum Beispiel hier:

https://www.amazon.de/Coax-Toslink-SPDIF-Wandler-Konverter/dp/B00548PAR6/ref=sr\_1\_4?ie=UTF8&qid=1498478851&sr=8-4&keywords=coax+optical+adapter

Viel Erfolg und gutes Gelingen!

...zur Antwort

Essentiell wichtig beim Erstellen einer Kopie von Audio-CDs ist, dass die Daten zuerst FEHLERFREI ausgelesen werden müssen. Dies gelingt sehr einfach mit dem Programm "Exact Audio Copy": die ausgelesen Teile der CD werden in mehreren Versuchen auf Gleichheit verglichen. Dadurch ist sichergestellt, dass keine Lesefehler vorhanden sind.

Ein Ablegen der Daten ist unabdingbar in einem verlustfreien Format durchzuführen.

Beim Schreiben der Daten (EAC kann dies ebenfalls) ist auf nicht zu schnelle Geschwindigkeit zu achten.

Bei dieser Vorgehensweise sollte es zu keinen Unterschieden zwischen Original und Kopie kommen. Die Daten werden ja auch digital (also mit 0 und 1) verarbeitet.

...zur Antwort

Bei welchen AVRs hast du da nachgesehen? Ich verwende seit vielen Jahren die Geräte von Arcam:

https://goo.gl/iN2XrK

Sämtliche Angaben finden sich für 4 und 8 Ohm. Und 2/3 der Gesamtleistung sind schon ordentlich! Deine Lautsprecher wirst du damit eher nicht beschädigen...

...zur Antwort