Ich habe meinen Wallach nun seit 12 Jahren (kam aus Polen und haben ihn von einem Ponyhof freigekauft). Er lässt sich das koppen nicht verbieten. Sie stehen im Sommer wie im Winter (ausser wenns nichtmehr auszuhalten ist) mit seiner Freundin, draussen. Haben einen Stromzaun, allerdings habe ich eine "primitive" Vorrichtung (aus Holz, damit die Zähne sich nicht so stark abnutzen) gebaut, seine Koppstelle, damit er mir die anderen Sachen in Ruhe lässt. Pferde die sich ans Koppen gewöhnt haben, werden es nie ganz sein lassen. Zu Anfang habe ich es auch unterbinden wollen (war mein erstes Pferd), dadurch wurde er sehr hibbelig und wollte nichts mit Menschen, geschweige Reiten zu tun haben. Letztes Jahr, hatte er mit 17 eine Darmverschlingung. Dass Kopper zur Kolik neigen, kann ich so nicht bestätigen.

...zur Antwort

Hey, reite am besten erst ohne Sattel, um das Gefühl fürs Pferd zu bekommen (vorausgesetzt es hat genug Mukkis, so dass du nicht auf der Wirbelsäule sitzt). Vorteilhaft wäre es auch, das Pony vorab, leicht ausgebunden zu longieren, damit es den Kopf runter nimmt. (Ist leichter zu Sitzen, außerdem ist er schon warm ;) )

LG

...zur Antwort

Vielleicht den TA dazuziehen. Hört sich ganz nach falschem Training an. Außerdem haben "Boxenpferde" die meisten Probleme im Rücken.

LG

...zur Antwort

Kommt drauf an wie teuer der Stall ist wo du wohnst.

LG

...zur Antwort

Nicht sofort hineinsetzten! Aquasafe bindet lediglich die Schadstoffe im Wasser. Lass das AQ 3 Wochen einlaufen, damit sich auch die überlebenswichtigen Bakterien im Wasser bilden können.

Lg

...zur Antwort