Zuviel Kondenswasser hinterm Kühlschrank!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Kompressor des Kühlschranks ist so etwa 40 Grad warm. Obendrauf ist eine Schale befestigt, da läuft das Wasser rein und soll verdunsten. Baue einmal den Kühlschrank raus (nach über 5 Jahren) und Du wirst feststellen, daß da ein wunderbarer Schimmelpilz drin wächst, schwarz, schleimig und eklig. Der schaut schon durch das Ablaufloch in den Kühlschrank hinein. Vielleicht ist die Schale schon übergelaufen. Dann wächst das im inneren des Einbauschrankes weiter und Du weißt es nicht. Ich habe einen Schlauch an dem Ablaufloch befestigt. Es kommen im Sommer über 0,5 Liter Wasser pro Monat, im Winter weniger. Aber die Befestigung des Schlauches ist sehr schwer möglich, da superglatte Oberfläche. Hallo, Hersteller: Ich WILL einen Kühlschrank mit Ablauf und NICHT mit Ekel! Kapiert Ihr das nicht?

ich muß mich nochmal zu Wort melden, habe eine Lösung: Zuerst wegen der Diskussion, welche Temperatur richtig sei und welche Luftfeuchtigkeit usw. Ich erwarte, daß die Hersteller Geräte bringen, die auch bei mäßiger Fehlbedienung noch sicher sind. Falls die Geräte nur in bestimmten Umgebungen funktionieren, hat das vor dem Kauf gekennzeichnet zu sein. Schimmelpilzsporen sind Allergieauslösend, und das meine ich auch im Hinblick auf das Produkthaftungsgesetz! Wer den Ekel nicht kennt, baue den Kühlschrank aus und schaue nach. Oder helfe einem Freund beim Umzug, der >5 Jahre in einer Küche wohnte, insbesondere wenn der Kühlschrank an einer Außenwand steht. Hinschauen, nicht wegschauen, sagt schon die Polizei. Lösung: Du brauchst das Material: Kabelverschraubung mit dem Durchmesser, daß es gut von der Rückseite in das Ablaufloch paßt. Notfalls die Verschraubung am Gewinde kleiner schnitzen. Verschiedene zur Auswahl kaufen, kostet nicht viel. Gibts beim Dorfelektriker, oder hier http://www.conrad.de/ce/de/product/532210 , kein Würgenippel! Plastikschlauch, der da hinein paßt, gibts im Baumarkt. Metallrohr, kommt in den Plastikschlauch, damit die Verschraubung ihn nicht zusammendrückt. zB dicke Kugelschreibermine, ein Stück heraussägen. Die Kabelverschraubung wird mit Kontaktkleber eingeklebt, vorsicht, das muß wasserdicht werden. Es sollte mit einem Blech-mit-Loch gesichert werden. Man kann dazu Holzschrauben <10mm (!) Länge in das Isolierteil des Kühlschranks drehen (meistens sind die Kühlrohre nicht dort). Der Plastikschlauch mit seiner inneren Stütze (Kugelschr.Mine) kommt in die Verschraubung. Man kann ihn nun in eine Flasche auf dem Fußboden führen - fertig. Flasche leeren nicht vergessen. Bei mir steht der Kühlschrank ziemlich hoch. Dann hängt der Plastikschlauch in einen 1/2" Gartenschlauch, der läuft auf dem Fußboden entlang und ist dann fest mit dem Abflußrohr verbunden. Seit 1 Jahr habe ich damit Ruhe und absolut kein schlechtes Gewissen mehr. Euer nixundnul

Wie kalt ist der Kühlschrank eingestellt? Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung? Wie oft am Tag wird der Kühlschrank geöffnet? ------ Das Wasser läuft an der Rückseite des Kühlschranks durch einen Schlauch in eine Wanne. Die Wanne ist an dem Verdampfer angebracht und somit verdunstet das Wasser dort alsbald wieder. Wieviel Wasser dort rein passt, kann ich nur schätzen. Ich denke so ca. 0,5 l.

Wenn Du ihn auf 10 eingestellt hast, musst Du ich nicht wundern, wenn er Kondenswasser macht, versuch mal die Hälfte, wenn er so nicht genug kühlt, dann ist er sowieso schon defekt.

Da darf nichts überlaufen. Vielleicht hast Du den KS zu warm eingestellt. Kondenswasser läuft immer nach hinten ab.

reinige den abfluß mit zahnstocher ob wohl es alles verdampfen müßte

Prüf vorsichtshalber mal, ob die Türdichtungen noch in Ordnung sind. Wie elizza, bin auch ich der Meinung, du solltest die Temperatur korrigieren.

Mal als Tipp, bzw Frage, wie hoch (also auf wie viel C° ist der denn eingestellt) und wie weit steht er von der Wand weg.

Er hat so 10°
wie weit er von der Wand weg ist lässt sich schwer sagen, da er fest eingebaut ist und man nicht sieht.

0

Wenn es überläuft, wisch es auf. Passiert sonst nichts. Normal sollte es ja schneller verdunsten, als Wasser nachläuft, hm! Die Frage von AufxDiex12 ist berechtigt, etwas Abstand zur Wand muß gegeben sein, damit die Luft gut zirkulieren kann....

Brrrzzzzzzzzzzzttt.

Mit etwas Glück fliegt der FI oder die Sicherung und es bleibt dabei. Mit Pech brennt die Bude ab.

Edit: Ich habe die Frage wohl falsch gelesen. Wohin genau läuft das Wasser?

Es läuft richtig ab, aber manchmal ist es einfach sehr viel, das Fach welches das Wasser auffängt, hat ja auch eine Grenze und da er fest eingebaut ist, kann man nicht nachsehen.

0
@ABurn

Falls du irgendwie an die Wanne herankommst, könntest du den Wasserstand darin regelmäßig kontrollieren, indem du ein Stück zurechtgeschnittene Pappe, etwa von einer Küchenrolle, hineintauchst (Prinzip Ölmeßstab).

0

Was möchtest Du wissen?