Zu 1 Liter einer Lösung aus 0.3 mol NH3 und 0.4 mol NH4Cl werden 300 ml 0.5 mol/L KOH gegeben. Welcher pH-Wert stellt sich ein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun ganz einfach:

Du hast eine Stammlösung mit einer bestimmten Stoffmenge NH3 und NH4Cl. Darauß lässt sich eine Konzentration an H3O+ bzw. OH- Ionen ermitteln (nachdenken!). 

Bei der Zugabe einer bestimmten Stoffmenge an KOH bewirkt, dass die Stoffmenge einer der beiden Spezies (welcher?) abnimmt. Um das stöchiometrische Verhältnis zwischen der Zugabe an KOH und der Abnahme dieser Spezies zu ermitteln ist eine Reaktionsgleichung erforderlich!

Nach der Umsetzung durch KOH hat man eine neue Stoffmenge an NH3 und/oder NH4Cl, dementsprechend eine andere Konzentration an H3O+ bzw. OH- und gemäß der Definition des pH-Wertes ergibt sich dieser aus der entsprechenden Konzentration (Volumenänderung beachten!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?