4 Antworten

Ab 13 Jahren darf man lt. Jugendschutzgesetz 2 Stunden am Tag arbeiten, jedoch nur mit schriftlicher Zustimmung der Eltern und auch nur leichte Tätigkeiten- Zeitungen austragen gehört dazu. Wobei "Zeitungen" nicht ganz richtig ist, die normale Tageszeitung wird nur von erwachsenen Austrägern beliefert, da man 1. einen Führerschein dafür haben muss und 2. nachts ausgetragen wird, was für 13jährige definitiv nicht erlaubt ist. Erlaubt ist es, tagsüber Werbung oder Zeitungen auszutragen. Dies kannst du beim Bauer-Verlag (Bravo, Hörzu etc.) zwei Mal die Woche ( ich glaub Mittwoch und Freitag) oder für Kaufland immer samstags. Bewerben kannst du dich online oder einfach anrufen. Die Kaufland-Zeitung heißt übrigens "Tip der Woche" und da musst du bei "Tip Werbeverlag" gucken. Meine beiden Kinder (15 und 13) machen es beide und sind damit zufrieden.

Moinsens_ich bin der Meinung frühstens ab 14 Jahren und nur mit Einverständis/Unterschrift der Eltern. Bis 14 giltst du ja noch als Kind.
Und auch dann nur eingeschränkt,also nicht gleich die BILD im ganzen Bundesland, :) sondern vielleicht ein paar Straßenzüge.mit "leichter Kost". MfG

Überall, in München, in Hamburg in Köln, in Wiesbaden, in Frankfurt, in Immekeppel

und wo kann man sich bewerben?

0

für nachhilfe kannst du die austragen

Was möchtest Du wissen?