Wo ist der fehlende 1€ hin?

4 Antworten

Der Fehler liegt im Rechenweg. Du hast 2x 49 nach strich Rechnung gerechnet. Punkt vor strich Rechnung ist aber die Regel. Kenn das Rätsel etwas anders, da wird es etwas deutlicher. 3 Jungs kaufen sich einen Fussballfür 30€. Jeder gibt 10€. Der Ball war jedoch auf 25€ reduziert . Ein Läufer des Ladens der den Jungs die 5€ geben soll läuft hinter her. Denkt sich aber 5€ durch drei ist blöd, behält 2 und gibt jeden einen wieder. Somit hat jeder nur 9€ bezahlt. 3 x9 macht 27 und die zwei vom Läufer 29€. Wo ist der eine €. Rechenweg: 3x10-2-3x3+1. Somit wirfst du Punkt und strich durcheinander

ihr denkt zu viel an rechnungen ließt mal die frage nochmal "wo ist der fehlende 1€ hin". Kurz gefasst der 1€ ist bei 97€ drin.

97-1= 96 und du hast dann 4 € sozusagen also 96+4 = 100€

nehmen wir mal an, deine Eltern sehen die Rechnung und sehen nicht ein, dass Du so viel Geld für ein Shirt ausgibst und gehen es umtauschen. Dann kriegen sie 97 Taler, plus die zwei die Du ihnen schon gegeben hast und merken dann, dass du einen behalten hast!

RÄÄÄÄTSEL

Du siehst ein T-Shirt für 97€ hast aber kein Geld dabei. Also leihst du dir von deiner Mutter 50€ und von deinem Vater 50€ und kaufst das Shirt. Von den 3€ Restgeld gibst du 1€ deinem Vater und 1€ deiner Mutter. Den letzten 1€ behältst du. Somit schuldest du deinem Vater noch 49€ und deiner Mutter noch 49€ = 98€. Plus den 1€ den du behalten hast macht 99€. Wo ist der fehlende 1€ hin?

...zur Frage

Geldrästel! Bitte um Hilfe?

Ich habe mit meiner Mutter eine Wette am laufen... Und zwar geht es um folgendes Rästel:

''Du leihst dir 25 Euro von deiner Mutter und 25 Euro von deinem Vater. Du gibst 45 Euro des Gesamtpreises aus und 3 Euro leihst einer Freundin. Nun hast du nur noch 2 Euro. Einen gibst du deiner Mutter, und den anderen gibst du deinem Vater zurück. Nun schuldest du den beiden zusammen 48 Euro. Die 3 Euro die du einer Freundin gegeben hast bekommst du auch wieder. Jetzt hast du aber 51 Euro, wie kann das sein?''

Könnte mir einer dabei helfen

...zur Frage

Woher kommt der 1 Euro?

Also, ich leihe mir von Mutter und Vater jeweils 25 Euro. Habe also 50 und kaufe mir etwas für 45. Habe dann noch 5 Euro übrig und leihe einem Kumpel 3 Euro und die zwei Euro Teile ich an meine Eltern auf. Macht noch 24 für die Mutter und 24 für den vater also 48 Euro. Dann kriege ich noch die 3 Euro vom Kumpel wieder, macht 51. Woher kommt der eine euro? Bitte ganz einfach und verständlich erklären :D

...zur Frage

Knobel Aufgabe- HILFE!

Du willst dir ei T-shirt für 97 € kaufen und leihst dir von deiner Mutter 50 € und von deinem Vater 50 €. Du hast noch 3 Euro übrig, also gibst du deinem Vater einen Euro und deiner Mutter einen Euro. Du schuldest beiden noch 49 Euro. 49 € und 49 € sind 98 € und einen Euro hast du. Das sind dann 99 €. Wo ist der letzte Euro hin ?

Ich check das nicht :D

...zur Frage

Bei Scheidung 50/50?

Soweit ich weiss bekommt man bei einer Scheidung ohne Ehevertrag 50% also das vermögen wird geteilt. Meine Mutter war deshalb beim Anwalt und er hätte gemeint wenn er nicht weiss was das Einkommen wäre von meinem Vater bekomme meine Mutter kein Geld .Meine mutter weiss selber nicht genau wie viel mein vater verdient. Meine Muter meint mein Vater sagt es ihr auch nicht. Heißt das dann das wir kein Geld bekommen? Und kann man da nichts machen lassen wenn mein Vater uns nicht verrät was sein Einkommen und Vermögen ist?

MfG Jingi

...zur Frage

Reicht ein Testament aus?

Hallo,

meine Eltern waren einige Jahre getrennt. In dieser Zeit habe ich mit meiner Mutter ein Haus gekauft. Notariell läuft das zu 50 % auf mich und zu 50 % auf meine Mutter.

Seit langer Zeit jedoch wohnt mein Vater wieder bei uns.

Wir wissen, dass mein Vater aus den Flower-Power-Zeiten ein Uneheliches Kind hat.

Meine Mutter hat nun folgende Bedenken: Wenn Sie stirbt, bekommt ja weil Sie verheiratet ist alles mein Vater. Sollte er dann sterben...so würde ja das Uneheliche Kind Anspruch erheben können. Schließlich wird Sie ja über den Tod informiert + Info dass da was zu holen ist.

Jetzt ist die Frage: Würde ein Testament meiner Mutter ausreichen in dem Festgelegt wird, dass ich der alleinige Erbe bin und die 50 % des Hauses meiner Mutter auf mich über gehen?

Oder müssen wir das über den Notar festlegen und das Haus zu 100 % auf mich schreiben?

Wir finden halt die Notarkosten relativ hoch...Darum wollen wir wissen ob es mit dem Testament nicht einfacher wäre. Das Haus hat nur 60.000,- gekostet.

Mein Vater steht hinter uns und möchte auch nicht dass das Uneheliche Kind Anspruch erhebt.

Vielleicht kann die Frage mir ein RA oder Notar beantworten.

Vielen lieben Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?