Wieso streite ich mich mit jedem?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist ganz normal und schön wenn du diskutieren möchtest und nicht benachteiligt da stehen möchtest.. wenn du dabei auch ein Auge auf das befinden der anderen in dieser Situation legst, dann kann da garnichts mehr schief gehen..

Du musst dich richtig ausdrücken, ohne beleidigungen ohne laut zu werden und ohne den anderen blöd da stehen zu lassen.. das findest du am besten raus, wenn du dich in die Lage der anderen verstetzt..

Wenn du z.B sagst: Das will ich nicht machen, mach du doch.. musst du dir vorstellen wie du dich dabei fühlen würdest wenn das jemand anderes zu dir sagt.. daher immer die sätze so bauen wie du sie selber auch gerne hören möchtest..

Versuchs doch mal mit der ICH Botschaft..

die geht so.. wenn du dich z.B wegen etwas nicht wohl fühlst oder möchtest dass dein gegenüber das lässt, dann kannst du das mit der ICH Botschaft ausformulieren.. EIn Beispiel:

Ich fühle mich nicht gut wenn du mit mir so sprichst, weil es mir mein Herz bricht, ich finde das nicht in Ordnung..

Bringe deine Gefühle ins Spiel und zeige deinem Gegebüber wieso du so reagierst und erkläre es ihnen.. Wenn sie es verstehen, können sie dein Standpunkt auch besser einschätzen..

Du darfst dich nicht als individuum sehen sondern denke erst wie der andere sich fühlt und handle danach..

Das macht dir das Leben leichter..

Und mach dir nicht dein Kopf kaputt, dass du dich mit jedem streitest.. du weist halt einfach noch nicht wie man diskutiert und es auch richtig in Worte fasst.. wenn du das raus hast, dann streitest du dich auch n icht mehr..

Viel Erfolg..

;)

also ich gehöre auch zu den leuten, die gerne diskutieren, auch wenn es manchmal sinnlos ist(z. b. mit lehrern) oder ich eigentlich weiß, dass ich nicht ganz im recht bin.

häufig ist streiten bei mir aber auch einfach eine reaktion auf langeweile, dass ist dann der fall, wenn ich zu lange gespräche mit jemandem führe oder eigentlich auch keine lust mehr auf diese person habe. warum du streitest kann dir ein psychologe oder psychotherapeut sagen - ich finde es auch keine schande, wenn man wegen so etwas hilfe sucht, schließlich zerstört dir diese eigenschaft langsam aber sicher deine gesamte soziale umgebung(sprich freundeskreis, partnerschaften, u. u. auch familiäre beziehungen). ich würde aber bei dir vermuten, dass du häufig rechthaberisch bist, oft laut wirst und dich beweisen willst. da kann dir erwähntes fachpersonal auch helfen die probleme zu überwinden.

Vielleicht liegt es an dir. Im Grunde genommen sind die anderen Leute um dich herum nett , aber wenn man mit ihnen wegen jeder Kleinigkeit den Konflikt sucht , kann man die Situation nicht verbessern.Du solltest in Zukunft weniger auf, wie du es sagst Generve anderer Leute eingehen , dann hast du mit ihnen auch weniger Streit und so wird denjenigen , die dich auslachen , irgendwann der Spaß daran vergehen.

du solltest dich anders umstellen. Also, bisschen zurückhaltender und Aufmerksamkeit ist sehr wichtig. auch zuhören was die anderen sagen, nicht sofort ausrasten, auch manchmal nachgeben.

Frage dich mal, was du damit bezwecken willst? Rechthaberei?Im Mittelpunkt stehen wollen?Deine Freunde dumm dastehen lassen? Dich aufwerten wollen?Was machst du, wenn du deine Freunde dadurch verlierst?

Was möchtest Du wissen?