Wieso lieben Kinder ihre Kuscheltiere so sehr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube, dass das am Geruch liegt. Das Kuscheltier riecht so vertraut. Und die Nase ist ja dasjenige unserer Organe, dessen Empfindungen am direktesten vom Gehirn aufgenommen und verarbeitet werden. Auch in der Liebe und Anziehung passiert ganz viel über den Geruch. Das drückt sich zum Beispiel in dem Sprichwort aus:"Den/die kann ich nicht riechen."

ein Kuscheltier gibt Wärme und Geborgenheit. Man kann es überallhin mitnehmen, sich daran festhalten. Mit einem Kuscheltier vergeht die Zeit schneller, wenn man alleine spielt. Ein Kuscheltier währt sich nicht, beim Spiel.

Für ganz kleine Kinder ist das eine Art Ersatzobjekt wenn du, also die Mama oder auch der papa mal nicht da sind. Sie sind so eine Art Tröster, das ihnen die Trennung erleichtert.

Das ist so ungefähr wie bei den Enten ;) Wir geben unseren Kiddis immer ein Schlaftier mit .. das macht man schon im Krankenhaus so .. und die Mama ist in einem anderem Zimmer .. daher haben die kleinen diesen Bezugspunkt .. der ihnen beim einschlafen hilft und uns Eltern doch etwas Ruhe verschafft ... Wir haben Zwillis (2eiig) aber da sie es so gewohnt sind schlafen die erst wenn beide im bette sind ... Hätte man dieses Kuscheltier nicht und Mama und Kiddi wären von anfang nur zusammen dann hättest du Probleme ...

MfG ...

Also, ein Kuscheltier ist für ein kind ein ein und alles! Das liegt daran, dass es für ein Kind wie ein Geschwisterkind ist. Es ist eim soger noch lieber als diese, weil ihm das Kuscheltier,

nie wiederspricht,

nie anmeckert,

nie wehtut,

nie ...

Das sind ein paar fackten, ist ein Kuscheltier nicht das beste auf der Welt? Wenn deine Kinder die Tiere so lieben dann las sie es! Nach einer Zeit vergeht das eh und die Tierchen liegen nuzr noch ion der Ecke rum!

Für mein Kin ist Papa das Kuscheltier, ohne Papa geht das Baby nie ins Bett...

Was möchtest Du wissen?