Wieso ist das Auftreten von Mukoviszidose bei Verwandtenehen höher?

1 Antwort

Mukoviszidose wird rezessiv vererbt. Über jedes Merkmal, jede Eigenschaft des Körpers bestimmt ein Paar Gene, je eines von Vater und Mutter.
Wenn bei MV nur ein Gen dieses Genpaares das MV-Gen trägt, ist der Mensch gesund. Erst wenn beide Gene des Paares diese Krankheit tragen kommt es zur klinischen Erkrankung.

Bekommen 2 beliebige Partner aus der Gesamtbevölkerung zusammen ein Kind, ist es Zufall, ob keiner oder einer oder beide das MV-Gen tragen. Nur wenn beide das Gen tragen und das Kind auch von beiden das MV-Gen bekommt, können sie ein krankes Kind bekommen.

Verwandte Menschen haben viel mehr gleiche Gene, als in der Gesamtbevölkerung. Deshalb ist das Risiko viel höher, daß sie auch krankmachende Gene gemeinsam haben. Wenn diese sich dann kombinieren, kann daraus eben ein krankes Kind entstehen.

Das gilt, wie für viele andere vererbbare Krankheiten, auch für Mukoviszidose.

Hier

www.http://muko.info/mukoviszidose/ueber-mukoviszidose/grundlagen/vererbung.html

findest du das nochmal sehr gut und ausführlich erklärt und noch eine Menge mehr Informationen über diese Krankheit.

Gute Einleitung für Referat über Mukoviszidose (Erbkrankheit)

Hei:) ich habe bald meine Gfs (Präsentation die wie eine Klassenarbeit zählt) in Bio über das Thema Mukoviszidose, dass ist eine Erbkrankheit bei der ein Fehler auf dem Chromosom 7 (CFTR-Gen) ist. Dazu würde ich bitte eine Einleitung oder einen Ohröffner brauchen um die Gfs interessanter zu gestallten.

Danke schon im Vorraus

...zur Frage

Weiss jemand wie viel ein Bluttest auf Mukoviszidose kostet?

Weiss jemand wie viel ein Bluttest auf Mukoviszidose kostet? Bei mir wurde im Feinultraschall ein echogener darm meines Babys festgestellt. Das beunruhigt mich nun sehr und ich möchte gerne die Mukoviszidose "ausschliessen" und mich testen lassen. In unserer Familie sind bisher keine Fälle bekannt. Kann ich mein Blut so einfach testen lassen/ und was kostet mich dies.

...zur Frage

Fragen zu Mukoviszidose mit der Mutation R117H

Hey Leute, ich habe zu der oben genannten Mutation eine Frage. Ich weiß das es bei dieser Mutation so ist, dass eine Aminosäuren ausgetauscht wurden ist und dieses dann zu einer geringeren Chloridionen-Leitfähigkeit führt. Läuft dann zu Anfang die Transkription, dann die Tranalation normal statt? Und wie läuft das allgemein ab? Im Internet habe ich leider nicht viel darüber gefunden... Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Warum hat das Membranprotein weniger Aminosäuren als man anhand der Nukleotide erwarten würde?

Aufgabe: Stellen Sie eine Hypothese auf, weshalb das biologisch aktive Membranprotein viel weniger Aminosäuren enthält, als man anhand der Anzahl der Nukleotide der 27 Exons in CFTR--Gen erwarten würde. Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?