Wieso hat Bier kein Drehverschluss?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es ist keine Kostenfrage, sondern hat einen Bier-qualitativen Grund!

Beim verschliessen der überschäumenden Flasche (soll überschäumen!) wird der Kronenkorken von oben auf die Flasche aufgesetzt, das leichte überschäumen der Flasche stellst dabei sicher, dass keine Luft in die Flasche gelangt.

Sauerstoff im Bier führt zur Oxidation, was wiederum den Geschmack, die Farbe und die physikalische Haltbarkeit verschlechtert.

Bringt man einen Schraubverschluss von oben auf die Flasche auf, gelangt zwangsläufig Luft in die Flasche, da die Luft im Schraubverschluss nicht vollkommen vom Schaum verdrängt werden kann.

Ein Sauerstoffreies Verschliessen ist mit einem Schraubverschluss kaum möglich.

Kronenkorken ist der einfachst herzustellende drucksichere Verschluss, den verwenden sogar Sekterzeuger, die Flaschengärung machen, als Verschluss während der Rüttel- und Nachgärzeit! Ausserdem gibt es Biere mit einem kronenkorkenartigen Drehverschluss.

Es gibt Kunststoffflaschen mit Schraubverschluss (Lidl) und Glasflachen mit herkömmlichem Deckel (Kronkorken) für Flaschenöffner, der zusätzlich ein kurzes Schraubgewinde hat.

Was möchtest Du wissen?