wie wirkt sich eine Temperaturerhöhung auf die elktrische leitfähigkeit eines Kupferdrahtes und ....

2 Antworten

Hallo,

das ohmsche Gesetz besagt, dass der Widerstand eines Drahtes nur von der mittleren Driftgeschwindigkeit der freien Elektronen im Draht abhängig ist. Bei fast allen Metallen steigt diese Drift aber mit steigender Temperatur, deshalb leiten sie auch immer schlechter.

Wie das mit einer Salzschmelze ist, weiß ich nicht genau, da aber in einigen großen Batterien Salzschmelzen als Elektrolyten bei 500 Grad oder so verwendet werden, könnte es sein, dass eine höhere Temperatur die Schmelze besser leiten lässt, aber hierfür keine Garantie, kann nämlich auch sein, dass man die hohe Temperatur nur für die Schmelze an sich braucht.

Gruß, Marco.

Die elektrische Leitfähigkeit des Kupferdrahtes sinkt auf Grund der stärkeren elektronen-eigenbewegung innerhalb des drahtes ausgelöst durch die höhere Temperatur. Bei der Schmelze weiss ich es nicht sicher.. bis zu einem bestimmten Punkt gehe ich davon aus, dass sich die Leitfähigkeit verbessert. Grund: Die Ionen sind beweglicher. Ab einem bestimmten Punkt werden sich die Ionen jedoch gegenseitig behindern (durch ihre Eigenbewegung auf Grund der höheren Temperatur) die Leitfähigkeit müsste sich also verschlechtern.. Aber das ist wie gesagt nur meine eigene Theorie.. Hoffe ich konnte helfen

Ionenladung bei Elektrolyse?

Hey Leute,

ich weiß, das wurde hier schon 1000 mal erklärt, aber ich verstehe den Zusammenhang zwischen den Hauptgruppen und der Ionenladung nicht, also wenn ich jetzt in der Lösung/Schmelze Natriumchlorid habe, woher weiß ich dann, ob es Na+ oder Na- oder Na2+ oder so ist... Ich schreib morgen eine Arbeit und bin echt am verzweifeln. Außerdem, wie ist das dann zum Beispiel bei Zink, das ist je in einer Nebengruppe.

Ich hoffe, ihr versteht meine Frage :D LG und vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Chemie; Leitfähigkeit der Matalle

Hey.. (:

 

Könnt ihr mir vielleicht auf eine sinnvoll Weise die elektrische Leitfähigkeit und die Wärmeleitfähigkeit der Metalle erklären? Und dann noch die Änderung der elektrischen Leitfähigkeit der Metalle bei Temperaturerhöhung mit einbeziehen?

 

Ich bedanke mich im Voraus!

Liebe Grüße, SissiJuli!

...zur Frage

Sind diese Formeln richtig - wie kann ich das erkennen?

Wir haben zur Übung in Chemie einen Zettel mit Aufgaben bekommen, wovon ich bei einer nicht weiß, wie ich sie lösen soll.

Sie lautet: Entscheiden Sie, ob die Formeln richtig sind, korrigieren Sie gegebenenfalls und bennen Sie alle Stoffe.

Das bennen ist kein Problem, nur das Überprüfen... Wie soll ich denn herausfinden, ob die Formeln stimmen?! Ich habe es mit Hilfe der Oxidationszahlen probiert, doch da manche Stoffe ja unterschiedlieche Oxidationszahlen haben können, komme ich nicht weiter.

Hier mal die Formeln:

  • LiNO2
  • KSO3
  • Al(NO3)4
  • BaSO4 -Mg2(PO4)3 ...

Hoffentlich könnt ihr mir erklären, wie man diese Formeln überprüfen und korrigieren kann.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Organische Chemie-Alkane, Aldehyde, Alkohole, Carbonsäuren?

Hallo :) So weit ich weiß, nehmen die Siedetemperaturen von Alkanen, zu Aldehyden, zu Alkoholen, zu Carbonsäuren zu. Wie verhält es sich bei der Leitfähigkeit und vor allem bei der Löslichkeit ? Es wäre für mich wichtig zu wissen, um die Verbindungen miteinander vergleichen zu können. Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Elektrische Leitfähigkeit in Chemie?

Haben eine Aufgabe bekommen und komme mal so gar nicht weiter, unzwar warum ist die elektrische Leitfähigkeit bei stark sauren und stark alkalischen Lösungen hoch und bei neutralen Lösungen am geringsten?

Schonmal vielen Dank^^

...zur Frage

Nachweis von Aluminiomoxid als Pulver?

Hallo Community, vor einiger Zeit habe ich, mit Hilfe von Salzsäure, Alufolie und Natriumbicarbonat ein kleines Experiment durchgeführt, mit der Intention Aluminiumoxid zu produzieren. Jetzt habe ich als Produkt ein weißes Pulver... Ich überlege schon seit längerem wie ich einen Nachweis durchführen könnte. Ein Ausschlussverfahren scheint mir nicht möglich, da Aluminiumoxid im Vergleich nicht sehr reaktiv ist. Ich bin mir eigentlich sicher, dass es entweder Aluminiumoxid oder Aluminiumhydroxid sein muss 10( wahrscheinlich mit etwas Natriumchlorid ). Habt ihr Erfahrung oder Ideen für einen Nachweis von Aluminiumoxid? Vielen Dank schon mal im voraus ! Mit freundlichen Grüßen Josef

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?