Chemie: Die Verbrennung von Metallen und Nichtmetallen im Vergleich

 - (Physik, Chemie)  - (Physik, Chemie)
Support

Liebe/r mathilde1998,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Oliver vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Sauerstoff besitzt zu meist die OxidationsZahl OZ -2 während viele Metall OZ von +2 besitzen, also die geben 2 Elektronen ab Somit entsteht bei der Verbrennung eines Metalls ein Metaloxid das aus einem Atom des Metalls und einem Atom Sauerstoff besteht. Bsp: 2Mg + O2 ---> 2MgO (es gibt aber viele Ausnahmen) jedenfalls ist dieses Metalloxid fest da es sich mit Sauerstoff verbindet wirst du dir leicht ausrechnen können ob es dabei eher leichter oder schwerer wird. . Schwefel plus Sauerstoff verbrennt zu Schwefeldioxid was mit Sicherheit ein Gasförmiger Stoff ist und sich somit verflüchtigt. (Schlag am besten noch mal bei Wiki nach.

Schwefel und Kupfer reagieren mit Sauerstoff zu Schwefeldioxid bzw. Kupferoxid. Das Kupferoxid ist ein fester Stoff, der am Kupfer haften bleibt. Dadurch wird das Kupfer schwerer, denn es kommt ja Sauerstoff hinzu. Das Schwefeldioxid ist ein Gas. Der Schwefel verschwindet also als Schwefeldioxid in der Luft (man kann ihn aber gut riechen). Macht man beide Versuche unter einer gasdichten Haube, so dass von aussen nichts dazu kommen kann und von innen nichts entweichen, so ändern sich die Massen durch die Reaktionen nicht. Die Masse der beteiligten Atome bleibt gleich. Nur die Stoffe ändern sich (Stoffänderung).

Was möchtest Du wissen?