Wie viel Geld schenkt man beim Kindergeburtstag?

5 Antworten

Also eigentlich hieß es immer jeder kauft/macht ein Geschenk bis maximal 10 Euro, das man in dem alter schon Geld verschenkt war mir nicht klar. Damals vor 6 Jahren als ich noch 12 war, war das zumindest noch nicht üblich. Und wenn man jedem Kind zu dem sein Kind auf einen Geburtstag geht, einen 20 € Gutschein schenkt, dann kann man ja wirklich nur arm werden :0

Also ich finde 30 € übertrieben! Zum,einer Zeit (80er) hat man etwas für 10 DM verschenkt. Gut, wir haben seit 2002 den Euro, aber man könnte ja mal überlegen, wass es damals für 10 DM gab, bzw. was man auch mal verschenkt/bekommen hat!

-KinoTicket

-JugendBuch (TKKG/Die drei ???)

Schon ein Was-Ist-Was-Buch für 12,80 DM, oder eine LP war damals fast 'kritisch' und hat es nur von 'sehr guten' Freunden bekommen (oder Verwandten!)

Daher halte ich 10-15 € mehr als genug und 20€+ für übertrieben, wenn man nicht gerade in einem LuxusViertel wohnt!

Bei uns gibt's immer 10 € und etwas Süßes als Mitbringsel. Das find ich gut :-)

15 Euro sind mehr als genug. Auch 10 täten es. Das schaukelt sich ja hoch. Zum 16. gibt dann jeder 50?

Theoretisch sollten Kinder/ junge Teenys sowas vom Taschengeld finanzieren können. Und da sind 10 oder 15 Ocken sehr viel Geld

Also meine Eltern schenken mir immer 50-100 €

Ja, es geht aber nicht um mein eigenes Kind, sondern dass mein Kind bei jemand anderem zum Geburtstag war :)

0

Hunard euro

0

Asso ja dann empfehle ich am besten eine Gutscheinkarte von Läden die das Kind mag und da er erst 12 ist am besten 15-20 € die 15€ wären für mich also nicht schlecht gewesen

1

Was möchtest Du wissen?