Wie richtig Fingern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" (vor allem aus Sicht der Frau) nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird. Glaube nicht Du müsstest ihr beweisen, was für ein "toller Hecht" Du seist in dem Du sie so schnell wie möglich besteigst um sie dann "richtig weg zu knallen".

Da die meisten Frauen beim "guten alten rein-raus-Spiel" ohnehin nur selten kommen, solltest Du die richtige Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren:
 Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen.

Der Schlüssel zum Orgasmus einer Frau ist also nicht das "Reinstecken", sondern der Kitzler - und diesen verwöhnst Du am besten mit Finger oder Zunge. Mit der Zunge kannst Du am feinfühligsten agieren und kannst die Erregung Deiner Partnerin auch am besten erspüren und steuern.
Stimuliert man die Klitoris mit einem Finger kann man eine Frau ebenfalls relativ leicht zum Orgasmus bringen - hier ist aber auf genügend Feuchtigkeit zu achten, was die Zunge ja schon "mitbringt". Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können.

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze:

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel...

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler!

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand...

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust!

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen!

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können!

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN…

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Guten Tag,

wenn ich es bei meiner Freundin mache, dann mache ich das wie folgt: (5x Hintereinander ist sie dabei gekommen)

  1. Ich nehme meistens als erstes meine Zunge und umgarne Ihre Schamlippen bis ich Ihren Kitzler erreicht habe und diesen auch sanft lecke.
  2. Ich versuche ein bisschen fester mit der Zungen an Ihrem Kitzler zu spielen.(Kreisförmige Bewegungen)
  3. Ich befeuchte meinen Finger und setze Ihn behutsam in Ihr ein und bewege meinen Finger immer Richtung Kitzler(von Innen)
  4. Du kannst dann auch eine Walnuss ähnliches "Objekt" spüren, den du maßieren musst.
  5. Solltest du Punkt 2 beachten mit Verbindung von Punkt 3, solltest du keine Probleme mehr haben.

Wenn du das ganze bei dir selbst machen möchtest, dann musst du mehr ausprobieren, wie du es eben am besten magst. 

Normalerweise aber versucht die Dame Ihren Kitzler zu massieren mit schnellen Bewegungen und gleichzeitig versucht die Dame sich ab und zu Vaginal zu befriedigen indem Sie Ihren Finger in das Weibliche Geschlechtsorgan einsetzt. 

BIs dann und viel Spaß beim versuchen.

Schalte dein Gefühl dabei nicht ab. Mache am Kitzler und gehe nicht zu tief rein. Immer oben zum Bauch zu.


Kann sein, dass Du noch zu jung bist, um irgendwas zu spüren.

Mey070 09.01.2017, 20:33

mit 16 denke ich eig nicht xD

0
AriZona04 11.01.2017, 18:18
@Mey070

Naja, ich hatte einen Freund mit 16 und ich hab nix gespürt, als er mich befriedigen wollte. SB war für mich da noch tabu bzw. brauchte ich es auch nicht. Erst als ich den richtigen Sex- und Lebenspartner hatte, hab ich auch was gespürt. Da war ich 17.

0

Du musst erstmal deinen sexuellen Vorstellungen freien Lauf lassen. Wenn du z.B eine gewisse Art an Pornos geil findest scheu dich nicht diese auch anzugucken ...dannach musst du deinen Kitzler suchen und ihn entweder sanft oder etwas schneller, je nach Geschmack , hin und her reiben. Sollte das alles nichts helfen Versuch es mit einem Vibrator oder , wenn das Geld knapp sein sollte, mit einem ähnlichen Gegenstand( Gemüse etc...)

Ich glaube das musst du selber herausfinden :)

Sowas wie eine Anleitung gibt es da nicht, versuche einfach herauszufinden, wo es dir am besten gefällt und erkunde dich selbst.

Was möchtest Du wissen?