Wie rechne ich die Standardabweichung bei der Binomialverteilung, wenn ich kein "p"habe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die geschätzte Strandartabweichung wird im QM so gerechnet

Sigma "dach" = R"quer"(mittelwert aller Spannweiten der Stichproben) / d2 (wert für stichprobenanzahl wird einer Tabelle entnommen.

da kann man sich doch sicherlich etwas draus ableiten oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathegenie1
08.02.2016, 19:38

Ja. Danke simmepower 😊

0

Kannst du auch die Geschätze Standardabweichung ausrechnen?

ist bei vielen "stichproben" einfacher, sonst müsste man eine elendige rechnung mit hilfe des mittelwertes aufstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathegenie1
08.02.2016, 18:31

Okay, danke. Ja genau, ich hab eine Formel gefunden, mit der man stundenlang etwas in den Taschenrechner eingeben müsste. Aber wieso kann ich nicht einfach die Formel sigma gleich Wurzel aus n*p*(1-p) nehmen, weil es sich doch um eine Binomialverteilung handelt?

0

Was möchtest Du wissen?