1 Antwort

Hey,

das kommt sehr drauf an, was du für eine Vorbildung hast und wie gut du trainiert bist.

Wenn du die letzten drei oder vier Jahre zwei- bis dreimal pro Woche einen Hip-Hop Kurs, oder einen anderen Kurs aus dem Bereich der Streetdance-Styles besucht hast, wird es dir nicht sehr schwer fallen, die Tänze abzuschauen und nachzumachen. Dann weißt du auch, dass man eine Choreographie phrasenweise und nicht in einem Rutsch lernt. Die Chancen, dass das dann einigermaßen gut aussieht, stehen dann auch nicht so schlecht. Trotzdem rate ich dazu, wenn man es schon nicht mit einem Lehrer lernen will, dann wenigstens zu zweit einzustudieren. Dann kann der Trainingspartner, und im Wechsel natürlich auch du, immer darauf achten, dass man sich keine Fehler antrainiert. Der Partner muss aber auf dem selben Niveau sein wie du, also am besten ein Kurskollege. Und nein, "Spiegelkontrolle" funktioniert dafür nicht!

Fehlen diese Voraussetzungen und du bist ein absoluter Anfänger, dann vergiss das besser ganz schnell. Erstens kannst du dich dann rasch verletzen, zweitens fehlen dir Tanztechnik und die Technik des Einstudierens und drittens würde es nie so aussehen, wie im Video, sondern nur linkisch und ungeschickt werden. Dann ist wirklich schade um Zeit und Mühe, denn ungeübt brauchst du dafür viel zu lange und wärst nur frustriert.

Gehörst du zur ersten Gruppe, mit ausreichend Erfahrung und Training, wünsche ich viel Spaß beim Einstudieren.

Bist du aber ein/e ungeübte/r Anfänger/in, suche dir lieber zuerst einen guten Streetdance-Kurs und lerne zuerst einmal die Grundbegriffe dieser Tanzstile. Du wirst dann selbst draufkommen, wann du es dir zutraust, etwas von einem Video abzuschauen. Auch in diesem Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Tanzen und viel Erfolg mit einem neuen Hobby.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?