Wie lang sollte ein Motivationsschreiben sein?

1 Antwort

Motivationsschreiben haben - bewusst - keine vorgegebene Länge. Die Regel ist in etwa eine Seite. Inhaltlich interessiert fast immer der Grund, warum man sich um die ausgeschreibene Stelle bewirbt, warum auch gerade diese bestimmte Firma. Bei Zeitsprüngen im Lebenslauf oder beim Wechsel des Berufes erwartet die Firma natürlich, welches ihre Motivation zum Wechsel ist. Beachten Sie bitte: Motivationsschreiben sind eine Beilage, keineswegs der Kern einer Bewerbung, die der neuen Firma gewisse ewig wiederkehrende Fragen bei einem Vorstellungsgespräch erspart. Des Weitern gibt das Schreiben ev. Auskunft über die Fähigkeit, sich schriftlich selber darzustellen, was bekannlicherweise auch schwierig ist. Beachten Sie bitte auch, dass es nicht darum geht, ihre Kindheit und Jugend im Sinn eines Lebenslaufs darzustellen, das kann man kurz zusammenfassen. Wichtig sind Fähigkeiten, Erfahrungen, ggf. auch Erwartungen - alles auf das Berufliche bezogen.

Guttenbergen kann ich auch?

0

Was möchtest Du wissen?