Wie kann man Badminton zuhause trainieren?

5 Antworten

Wenn ich alleine übe, stelle ich mich vor eine hohe Wand und schlage einfach immer zu. Mit voller Kraft auf den Ball. Der prallt dann schnell von der Wand ab. So trainierst du deine Geschwindigkeit. Nützlich, wenn z.B. jemand einen Ball schnell und direkt auf dich spielt. ;)

Also das mit dem Gummiball würde ich nicht empfeheln da ich keinen Nutzen darin sehe.

ich spiel selbst aktiv in einem Verein Badminton. Dort haben wir einen wirklich sehr guten trainer. er hat uns einpaar übungen gezeigt, die wir mit einem mitspieler sehr gut zu hause trainiren können. zB wechselschmettern und wechseldropp beides sollte aber relativ gut erklärt werden undzu beiden benötigt man einen mitspieler.

Die andere übung ist einen ferderball nehmen und eine hohe wand aus beton oder holz oder i-was glatten gehen. dort dann den ball ca. 7,5 meter überdir hinspieln. der ball prallt wieder zurück und dann wieder gg die wand spielen. Dadurch verbssert sich deine schlagtechnik vor allem bei kurzen bällen und bei der reaktion enoerm. allerdings sollte man ein etwas fortgeschrittenes können haben mfg

wie wird man besser im Tennis?

Hey Leute ich spiele inmoment in einer gemieteten Halle von unserem Verein 1xMal pro Woche. Mein Verein ist nicht wirklich gut wir sind letzte Saison in die 1.Kreisliga aufgestiegen... Ich möchte im Sommer gerne zu einem besserenVerein wechseln aber dafür muss ich denke ich ein bischen besser werden habt ihr Tipps besser zu werden? Und vlt Übungen wodurch man besser wird ohne auf dem Platz zu trainieren? Ich freue mich auf jede Antwort ;D

Chris :D

...zur Frage

Wie kann ich zuhause fürs Kickboxen trainieren?

Ich trainiere in einem Verein Kickboxen, würde aber gerne auch zuhause ein paar Sachen üben. Gibt es neben dem Schattenboxen noch weitere effektive Trainingsmethoden OHNE SANDSACK? Und, ist es sinnvoll gegen eine Wand o.Ä. zu boxen?

...zur Frage

Schmerzen nach zu viel Badminton. Welche Hausmitteltipps?

Ich spiele seit 2 Jahren 2 mal die Woche Badminton. Ein Kumpel und ich hatten nun die Idee, das Training auszuweiten und haben uns bei einem zweiten Verein zum Probetraining angemeldet. Das bedeutet, wir spielen 4 Tage hintereinander, statt 2 mal die Woche mit einem Tag Pause dazwischen, Badminton und gleichzeitig stelle ich meine Ernährung seit etwa 2 Monaten schon um und nehme deutlich weniger Kalorien zu mir. Ich habe Donnerstag das erste mal dort mitgespielt und das Tempo ist deutlich intensiver und das spiel kraftvoller. Das hat super viel Spaß gemacht, aber ich hatte da schon den übelsten Muskelkater. Montag hab ich Badminton gespielt und alles war gut. Dienstag hatte ich etwas weniger Kraft aber grundsätzlich war alles soweit ok. Gestern musste ich jedoch abbrechen, weil mein Arm nach einem Spiel schon den Geist aufgegeben hat. Erst konnte ich nicht mehr schmettern und danach konnte ich meinen Arm nicht mehr heben. Ich musste sogar warten, bis ich mit dem Auto zurück fahren konnte, weil ich meinen Arm nicht heben konnte zum Lenkrad .. Ich habe mir heute morgen Magnesium besorgt und intensiv und ausgewogen gegessen. Außerdem habe ich mich seit gestern abend dann geschont und viel Flüssigkeit zu mir genommen. Jetzt wärme ich gerade meinen Arm mit einem Nackenwärmer. Ich möchte heute Abend unbedingt spielen können und verstehe nicht, dass mein Körper an seine Grenzen kommt, nur weil mir der eine Tag pause fehlt. Ich bin ein absoluter Laie im Kraftsport und bin echt unzufrieden mit mir selber. Ich habe überlegt Armtraining zu machen, um die 4 Tage die Woche durchzuhalten, jedoch ist ja das Badminton eigentlich mein Armtraining :D Wird das nach einiger Zeit wirklich besser? Ich bin jemand der Probleme hat, seine sportliche Grenze zu finden. Meist merke ich das erst, wenn es schon zu spät ist. Aber im Endeffekt habe ich 2 mal die Woche gespielt, bevor mein Arm den Geist aufgegeben hat. Montag und Dienstag .. einzig allein der Tag pause hat mir gefehlt und das ist echt frustrierend. Heute Abend zuhause zu bleiben ist für mich jedoch keine Option, weil gerade Donnerstag die Halle 5 Stunden lang zur Verfügung steht. Vllt hat ja jemand von euch Tipps, wie ich kurzfristig meinem Arm was gutes tun kann und allgemein für die Ausdauer im Arm mehr machen kann. Oder muss ich einfach dranbleiben und die Sache erledigt sich von alleine ..

...zur Frage

Soll ich den Sportverein wechseln?

Ich turne schon 10 Jahre in einem Turnverein. Am Anfang waren wir noch recht viele. Doch mittlerweile sind wir nur noch 2 Turnmannschaften. Vor ca. 3 Jahren waren es noch 3 Mannschaften, doch dann hat sich die Mannschaft in der ich geturnt habe aufgelöst und ich bin in die andere Mannschaft gekommen. Das war für mich kein Problem da die in der anderen Mannschaft nicht viel jünger waren als ich und auch nicht unbedingt viel schlechter. Ich hab mich mit ihnen auch gut verstanden. Doch seitdem wir nur noch 2 Mannschaften sind trainiert unsere Trainerin nur noch die jüngeren. Wir haben zwar 2 Trainer doch die zweite Trainerin ist nicht oft da. Und unsere Trainerin die immer da ist, korrigiert uns zwar aber bringt uns nichts mehr neues bei. Dadurch werden die jüngeren immer besser und wir bleiben immer auf dem gleichen Stand. Ich hab das Gefühl das meine Trainerin die jüngeren besser machen möchte damit sie irgendwann bei uns mitturnen können. Aber mein Ziel ist es ja besser zu werden und deswegen sehe ich halt keinen Sinn, wenn es so weiter geht, in diesem Verein zu bleiben. Meine Freundin und ich haben uns überlegt ob wir nicht den Verein wechseln wollen. Doch vorher wollten wir vielleicht Probieren mit unserer Trainerin zu reden. Einerseits würde ich gerne wechseln weil ich in diesem Verein einfach nichts mehr lerne, aber andererseits macht mich der Gedanke meine jetzige Mannschaft zu verlassen und auch den Verein in dem ich schon 10 Jahre Turne echt traurig. Ich hätte auch ein schlechtes gewissen wenn ich jetzt einfach gehen würde und meine Mannschaft sozusagen im stich lassen würde. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Wir wollen zwar Probieren mit unserer Trainerin zu reden, wir wissen aber noch nicht wie und wir glauben auch nicht das sich nach dem Gespräch groß was ändern wird. Denn vor ca. 1 Jahr haben zwei Mütter probiert mit ihr zu reden. (Von Turnerinnen aus meiner Mannschaft). Sie ist dann wieder öfters zu uns gekommen und hat auch angefangen mit uns neue Sachen zu trainieren hat aber nach ca. 2 Wochen wieder aufgehört. Wie seht ihr das sollte ich wechseln oder sollten wir mal mit ihr reden und gucken ob sich doch noch was ändert? Schon mal im voraus danke für die Antworten. Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?