Wie heisen diese Dinger bei Brillen die auf der Nase sitzen?

 - (Brille)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nasenpads oder nur Pads. Sind von Vorteil weil man sie exakt so einstellen kann, wie der Kunde es braucht. Eine Kunststoffbrille ohne Pads, muss von Anfang an auf der Nase gut sitzen, sonst drückt sie (weil man hier nichts nachstellen kann). Nasenpads gibt es weich oder hart, in den weichen sind Weichmacher drin, auf die manche Menschen allergisch reagieren. Die Pads vergilben übrigens mit der Zeit- stärker wenn man Raucher ist- man kann sie kostenlos beim Optiker wechseln lassen.

Eigentlich heißen die Nasenstege. Aber viele sagen Nasenpads. Die Metallteile, wo die Stege dran sind heißen Stegstützen.

Der Übergang vom rechten zum linken Glas (oder umgekehrt) heißt Steg. Bei Metallfassungen (nicht bei Kunststoffassungen)sind zum Abstützen (das Metall soll nicht auf der Nase aufliegen) Stegstützen angebracht. Hier werden nun Stegplättchen eingeschraubt oder eingeklemmt. Diese Stegplättchen gibt es in verschiedenen Materialien (normal Silikon) und verschiedenen Größen. Stegplättchen sollten aus Hygienegründen regelmäßig ausgetauscht werden.
Der Ausdruck Pad(s) ist ebenfalls richtig und gebräuchlich.

Was möchtest Du wissen?