Wie geht dass und was ist Kopfgeld bzw Jäger?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In dem Fall ist das so, dass die Leute die eine Straftat begangen haben bis zum Gerichtstermin auf Kaution freikommen können. Bspw. 5.000 $. Wenn die Leute das Geld aber nicht haben gehen sie in Kautionsbüros wie in der Serie und die leihen denen das Geld quasi.

Wenn die Leute ganz normal zu ihrem Termin gehen gibt es die Kaution wieder und alles ist gut. Kommen die Leute aber nicht zum Termin (und darum geht das in der Serie hauptsächlich), dann sucht "Dog" die Leute um sie ins Gefängnis zurückzubringen damit er die Kaution wieder bekommt.

Und wie Verdient er daran ?

0
@leon3221

Auch wenn die Fragestellung schon etwas länger her ist...

Erstmal um das Berufsbild des früheren Kopfgeldjägers, im wilden Westen, von dem des heutigen zu differenzieren:

Früher war es ganz einfach. Auf flüchtige Kriminelle (oder vermeintliche Kriminelle) wurde vom County bzw. Sheriff-Büro ein Kopfgeld ausgesetzt. Früher durfte dieses Kopfgeld von jedem selbsternannten Kopfgeldjäger eingetrieben werden. Man brauchte lediglich eine schriftliche Autorisierung vom Bundesstaat, mit dem einem (fast) alle Mittel gestattet waren, einen bestimmten Kriminellen zur Strecke zu bringen. Ob tot oder lebendig entschied dabei der zustände County. In den meisten Fällen wurden die Kopfgeldjäger in beiden Fällen ausgezahlt, für lebendige Kopfgelder gab's jedoch für gewöhnlich höhere Beträge. Um das Kopfgeld jedoch letztendlich eintreiben zu können musste man 1. Das Schriftstück wieder beim zuständigen County oder Sheriff abgeben/vorzeigen 2. Den Leichnam/die Person zweifellos anhand des Kopfes (welcher für den Transport auch teilweise abgetrennt wurde) oder eines bestimmten Gegenstands identifizieren können (daher der Name des Berufs, auf deutsch bedeutet "Bounty Hunter" übrigens wörtlich übersetzt so etwas wie "Glückritter", da der Beruf für damalige Verhältnisse gut bezahlt war).

Was Feline geschrieben hat ist nicht falsch, jedoch unvollständig, weshalb Dir auch unklar sein dürfte, in welcher Beziehung heutzutage der Kopfgeldjäger zum amerikanischen Strafvollzug steht und woran er letztendlich verdient. Also...

Heutzutage können Angeklagte/Kriminelle in den USA auf Kaution bis zu ihrer Gerichtsverhandlung freikommen, sprich wenn ein Angeklagter pünktlich zu seinem Prozess erscheint (unabhängig davon ob er verurteilt wird oder nicht), bekommt er seine Kaution vom Staat wieder ausgezahlt. Da jedoch kaum ein einfacher Straftäter seine Kaution selber leisten kann, gibt es Kautionsbüros, welche die Kaution für den Angeklagten stellen, welcher dann bei den strandardmäßigen 10% statt beispielweise 5000$ nur noch 500$ aufbringen muss, quasi als Bezahlung für das Kautionsbüro. Und so bekommt dann das Kautionsbüro den Betrag wieder ausgezahlt, nach wie vor unter der Bedingung, dass der Angeklagte pünktlich zu seinem Prozess erscheint. Passiert dies nicht, der Angeklagte taucht unter und nimmt seinen Prozesstermin nicht war, geht die Kaution an den Staat, egal ob der Angeklagte selber oder das Kautionsbüro die Kaution gestellt hat. Somit birgt jede Investition in eine Kaution natürlich ein gewisses Risiko für ein Kautionsbüro, dass der Angeklagte "nicht nach den Regeln spielt". Gehen wir jetzt mal davon aus, dass der Angeklagte, der seine Kaution über das Büro gestellt hat, NICHT pünktlich vor Gericht erscheint. Dann hat das Kautionsbüro natürlich ein sehr großes Interesse daran, diesen mit allen möglichen Mitteln, auch wenn nötig unter Anwendung von physischer Gewalt, vor Gericht erscheinen zu lassen, um die Kaution wiederzubekommen, welche natürlich sehr hohe Summen betragen kann. Da die Flüchtigen meist jedoch (gemein-)gefährliche Schwerverbrecher sind und ein Angeklagter unbedingt lebendig vor Gericht erscheinen muss, braucht es hartgesottenes Fachpersonal, um diese Aufgabe zu lösen. 

Und das ist der Punkt an dem heutige Kopfgeldjäger ins Spiel kommen: Diese werden losgeschickt um flüchtige Angeklagte zur Strecke und vor Gericht zu bringen BEVOR die Kautionsfrist abläuft. Sie werden also vom Kautionsbüro bezahlt, um die Investition zu retten. Zu den heutigen Kopfgeldjägern ist außerdem zu bemerken, dass sie (manchmal kann man wirklich sagen "leider") längst nicht mehr über die Privilegien und Sonderrechte wie zu Wild West Zeiten verfügen sondern eher über gesetzliche Joberleichterungen, die geringfügig über die Jedermannsrechte hinausgehen und eine große Portion Toleranz seitens der Polizei (die muss sich mit weniger Abschaum rumschlagen). Desweiteren muss ein Kopfgeldjäger heutzutage staatlich lizensiert sein (eine kleine Sachkunde, vergleichbar mit 34a hierzulande) und ein umfassendes juristisches Fachwissen vorweisen können. Heuzutage ist der Beruf jedoch eher schlecht bezahlt, im Verhältnis zum Risiko, da das heutige Kopfgeld in den meisten Fällen lediglich aus den 10% (oder weniger) Kautionsgebühr besteht. Die Höhe der Kaution und somit auch der Kautionsgebühr, hängen dabei von der Schwere des Verbrechens ab. Deshalb lässt sich grundsätzlich sagen, dass nach wie vor gilt: Umso höher ein Kopfgeld, desto gefährlicher der Kriminelle. Hilfsmittel der heutigen Kopfgeldjäger sind vor allem Schlagstöcke, Elektroschocker, Schrotflinte mit Bean Bags (nicht tödlich abgefeuerte Bohnensäcke, die ihr Gewicht mit purer Wucht und Masse zu Boden schlagen), Betäubungspfeilgewehre, Taser und inzwischen auch spezielle elektrisierende, nicht tödliche Pistolenkugeln.  

0
@IronStrIkEr

Und dadurch, dass der Beruf inzwischen so schlecht bezahlt und nach wie vor sehr risikofreudig ist, so heißt es inzwischen, machen ihn wohl beinahe nur noch Adrenalinjunkies, Verrückte/Kampfsüchtige, Taugenichtse oder ehemalige Berufskriminelle, die eine legale Arbeit, mit einem legalen Weg suchen, Gewalt anzuwenden. Dadurch ist der Beruf und alle die ihn ausüben, natürlich sehr in Verruf geraten und es wird in den Medien oft behauptet, dass viele Kopfgeldjäger nicht besser sind, als der Abschaum den sie jagen. Das mag zwar vereinzelt zutreffen, allgemein halte ich das persönlich jedoch für Schwachsinn, da so ein Beruf ein hohes Maß an Professionalität und Disziplin abverlangt. Jeder, der schon mal in einem echten Kampf auf Leben und Tod verwickelt war, weiß was ich meine. Schließlich bekommt man es ja oft nicht nur mit der Zielperson zu tun, sondern auch mit deren Gangs. Und kein Gangmitglied hat unbedingt ein Interesse daran, einen Kopfgeldjäger lebendig davonkommen zu lassen. So kommt es auch schon mal zu tödlichen Feuergefechten zwischen Kopfgeldjägern und Gangs, um an Zielpersonen zu gelangen. Und anschließend muss die Zielperson trotzdem noch, mit nicht tödlichen Mitteln, ausser Gefecht gesetzt und in Gewahrsam genommen werden. Feuergefechte mit resultierenden Toten sind nicht mehr von den gesetzlichen Berufserleichterungen der Kopfgeldjäger gedeckt, werden jedoch aufgrund von Faulheit, Toleranz und Symphatie seitens der Polizei oft unter den Tisch gekehrt (ein weiterer Grund: Papierkrieg).

Wer soetwas in der Art beruflich, hier in Deutschland, machen möchte: Am besten vergleichbar mit dem Berufsbild des Kopfgeldjägers ist hierzulande wohl der Privatermittler. Die gesetzlichen Grundlagen sind zwar völlig verschieden, ebenso wie die Tätigkeitsfelder und Einsatzziele (welche beim Privatermittler von Auftrag zu Auftrag variieren können), jedoch bestehen beide Berufe grundsätzlich zum größten Teil aus Teamarbeit, klassischer Ermittlungsarbeit und Spurensuche.

0

Kopfgeld heißt: das es geld das man bekommt wenn man den kopf von jemanden, einer bestimten pesron bringt , auf dessen kopf ein kopfgeld ist oder kurz kopfgeld=geld für den toten kopf

Kopfgeld ist eine belohnung die man bekommt wen man zb einen verbrecher oder im kriminellen fall halt einen veräter oder ein sonstiger abkömmling.. ein kopfgeldjäger ist jemand der sein geld damit verdient diese personen zu fangen bzw. Zu töten und dafür dan die kohle abzieht...

Also hoffe ich konnte helfne

Lg luke

Kopfgeld ist eine belohnung die man bekommt wen man zb einen verbrecher oder im kriminellen fall halt einen veräter oder ein sonstiger abkömmling fängt bzw. Killt... ein kopfgeldjäger ist jemand der sein geld damit verdient diese personen zu fangen bzw. Zu töten und dafür dan die kohle abzieht... Also hoffe ich konnte helfne Lg luke

Sry fûr die erste ausgabe... Handy spakkt manchmal...

0

Ich glaube eher, dass der Fragesteller die heutige, von den US genehmigte, legale Art von Kopfgeld meint. Das was Du meinst ist eher die Art von Kopfgeld, die man heutzutage als Schläger/Söldner, mit den richtigen Kontakten, im Untergrund eintreiben kann.

0

Künstlicher Treibhauseffekt?!?!?!?

Hey :D also ich verstehe nur den natürlichen Treibhauseffekt und ich habe schon gegoogelt aber da Check ich es nicht 😁 und in meiner Mappe steht dazu nichts.
Wäre nett wenn mir jemand erklären könnte wie das so abläuft und was genau das ist.

...zur Frage

Wie läuft die Strafvollstreckung von Straftätern ab?

Hi
Ich wollte mal fragen wie das so abläuft was passiert usw
Hat jemand von euch da schon Erfahrung gemacht?
Also was Geld und Freiheitsstrafe angeht?
Man geht ja nicht aufs Gericht wird verurteilt und direkt von dort aus ins Gefängnis etc
Kann mir jemand sagen wie genau das abläuft bzw ist?

Lg

...zur Frage

Wie läuft der Druckwasserreaktor ab?

Wie ist da der Ablauf? Habe eine Grafik wo alles beschriftet ist, aber was genau da passiert und abläuft verstehe ich kaum ..

...zur Frage

Lysop (uysop) kopfgeld?

Spoiler warum hat lysop bzw kriegt lysop ein Kopfgeld von 200 und Wirt zum dritt gefährlichen der strohhüte?

...zur Frage

Skyrim Werwolf Kopfgeld?

Hallo ich wollte paar dinge über die Werwolfsform in Skyrim fragen.

1.Bekomme ich Kopfgeld wenn ich mich an einem Ort verwandle und dann in einem anderen Ort Wächter usw töte.

2Wie kann ich verhindern Kopfgeld zu bekommen

3Kennen die Leute mich erst wenn sie sehen wie ich mich als Werwolf zurücjverwandle

...zur Frage

War Thunder Flugzeutypen?

Hallo, ich habe mir gestern War Thunder geholt. Ich habe am Anfang Deutschland genommen und ca. 5 Spiele mit den Anfangsflugzugen(Jäger)geflogen. Aber bei der Forschung habe ich jetzt gesehen das es: Jäger, Jäger/Bomber, Mittelschwerer Bomber, Mittelschwerer Bomber/Sturzkampfbomber, Bomber, Schwerer Jäger, Schwerer Jäger/Bomber, Sturzkampfbomberund Schlachtflugzeuge gibt. Und ich weiß einfach nicht welcher Flugzeugtyp am besten zu mir passt und im Internet finde ich auch nichts. Könnt ihr mich mal bitte aufklären was die einzelnen Flugzeutypen machen und ob Deutschland gut ist oder doch lieber ne anderer? Ist mir echt wichtig. Danke im Vorraus :) MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?