wichtig urlaubsgeld bitte lesen

3 Antworten

  1. UG ist eine freiwillige Zahlung und muss nicht gezahlt werden. Stimmt.
  2. wenn alle kriegen, kriegen alle, nicht nur vereinzelt.
  3. das geht über Perso-Abteilung, also kanns mal dauern, aber normalerweise kommts mit der nächsten Abrechnung dann mit.

Wobei.. vielleicht ticken die Uhren in der Oberpfalz auch anders grins

Vielleicht habt Ihr auch ne total nette Perso-Buchhaltung und die schicken die Kohle schon vorher,w är ja klasse!

Da Urlaubsgeld eine freiwillige Zahlung ist kann es schon sein das bestimmte es bekommen und die anderen nicht. Es kann ja sein das zb Der Marktleiter und seine Stellvertetung es bekommen haben. Leider stimmt es nicht das alle anspruch haben.

Nein stinknormale Mitarbeiter bekam es. Und andere nicht.

0
@Summy147

Da Obi doch relativ gross ist, nehme ich schon an das sie allen es bezahlen. Ruf doch einfach in der Personalabteilung an und frage ganz freundlich nach.

0

Hast Du doch gestern schon gefragt und ne Menge Leute hatten geantwortet. War nix gefälliges dabei?

Da hat nur einer geantwortet und war nix hilfreiches dabei

0

Fällt das Urlaubsgeld dieses Jahr für mich aus?

Hey Leute,

Ich habe eine Frage bezüglich der Sonderzahlungen.

Ich bin am 01. Juli in das Unternehmen eingetreten - Ende Juni wurde jedoch schon das Urlaubsgeld ausbezahlt.

Da Weihnachtsgeld Ende November ausbezahlt wird nehme ich an ich werde 5/12el erhalten, oder?

Wie sieht es jedoch mit Urlaubsgeld aus? Fällt das für mich völlig aus für dieses Jahr? Oder wird dies aufs Weihnachtsgeld draufgerechnet? Für wieviele Monate?

Wäre super wenn mir hier jemand Bescheid geben könnte. :-)

Danke und LG!

...zur Frage

Wieso bekomme ich weniger Urlaubsgeld als meine Kollegen?

Hallo zusammen ich habe eine Frage und zwar ich bin Azubi und wir haben diesen Monat Urlaubsgeld bekommen. Ich habe so um die 130€ bekommen doch meine Azubikollegen haben 520€ bekommen obwohl sie im gleichen Lehrjahr sind genauso viel Stunden arbeiten wie ich und auch gleich viel Urlaubstage haben. Beide sind schon über 18 ich wurde erst vor gut einem Monat 18. Letztes Jahr war es schon genauso das ich weniger bekommen habe und dachte mir aber weil ich ja noch unter 18 war das ich weniger bekomme. Nun hatte ich mal nachgefragt und mir wurde gesagt das es wirklich am alter liegt da es vom 01. Januar ausgeht und ich da dieses Jahr noch keine 18 war.

Was sagt ihr dazu ist das so richtig? ( ich weiß Urlaubsgeld ist freiwillig aber trotzdem warum bekommen dje anderen das 4 fache als ich obwohl wir alle den gleichen Arbeitsvertrag haben)

...zur Frage

Wird Urlaubsgeld der Kinder beim SGB 2 angerechnet?

Beim Durchsehen meiner Unterlagen vom SGB2 sind mir ein paar Unstimmigkeiten vom letzten Jahr aufgefallen. Ich bin Alleinerziehende Mutter von 3 Kindern und mein ältester Sohn war zu diesem Zeitpunkt 19 und in einer Ausbildung. Er hat Urlaubsgeld zu seiner Lohnzahlung bekommen, darf dies mit Angerechnet werden ? Und wenn ja, wie ?

Danke vorab für eure Hilfe. Liebe Grüße

...zur Frage

Negativauskunft durch den letzten Arbeitgeber

Ich habe 8 Jahre in einer Genossenschaft als Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft gearbeitet (auf 2 Jahre verkürzte Ausbildung und 6 Jahre als Angestellter). Nach einem halben Jahr Betriebszugehörigkeit habe ich das komplette Mahn- und Klagewesen für 3000 Wohnungen alleinverantwortlich übernommen, zeitgleich mit einem Kollegen den Aufbau einer WEG-Verwaltung vorangetrieben. Dazu kamen Urlaubsvertretungen in verschieden Bereichen, die sich allein auf umgerechnet mindestens 3 Monate im Jahr zusätzliche Arbeit beliefen. Meinem Kollegen ging es genauso. Der ist nach 5 Jahren wegen Überlastung zusammengebrochen, war 3 Monate in einer Klinik und danach versetzt. In dieser Zeit hat sich die viele Arbeit so gehäuft das mir das ganze über den Kopf gewachsen ist. Hilferufe beim Chef wurden nicht erhört, der 2. Vorstand wollte die WEG-Abteilung nicht sodass ich bald nicht nur Stress mit den Kunden sondern auch mit den 2 Vorständen mit unterschiedlichen Vorstellungen hatte. Ein Zeugnis bekam ich nicht, trotz gefühlter 100 fachen Nachfrage. Antwort: Dann sind sie morgen weg. Einer Versetzung wurde nicht stattgegen, gute Mitarbeiter in diesem Bereich sind schwer zu bekommen. Nach 8 Jahren litt ich an einem Burnout, wurde als es sich abzeichnete das ich länger ausfalle gekündigt. Ich war ein halbes Jahr krank geschrieben. Gegen diese kündigung bin ich arbeitsrechtlich vorgegangen. Bei einem Termin vor dem Arbeitsgericht sagtemir mein ehemaliger Chef, das ich ihn noch niemank verklagt hätte und das ich "kein Bein mehr auf den Boden kriegen werde, ich solle aufpassen nicht in Hartz 4 abzurutschen". Meiner Klage wurde stattgegeben, aber seine Worte sollten sich bewarheiten. Trotz guter Ausbildung und Qualifikation bekomme ich nur absagen. Ich bekomme viele Einladungen zum Vorstellungsgespräch, aber das war es dann auch. Ein Versuch in die selbstständigkeit war nicht wirklich erfolgreich, selbstständig arbeiten und sein ist doch etwas anderes. Vor allem von zu Hause aus. Allein in den letzten 3 Monaten habe ich 87 Bewerbungen geschrieben. Ohne Erfolg. Der ein oder andere Arbeitgeber liess durchblicken, das eine Negativauskunft durch den alten Chef den guten Eindruck zunichte machte. Einer hat es ganz direkt gesagt. Bezeugen will das natürlich niemand. Ich weiss einfach nicht wie ich aus diesem Teufelkreis herauskomme, ich bin 41, fühle mich im besten Alter, Erfahrung und Energie in der richtigen Mischung und komme nicht voran. Vielleicht hat jemand einen Tip diesem Menschne bei zu kommen . So, ist doch ein ganz schön langer Text geworden, danke für das lesen.

...zur Frage

Kann mein Arbeitgeber mir das Urlaubs und das Weihnachtsgeld streichen?

Hallo ich habe vom 12.11.2013-31.12.2014 in einer Firma gearbeitet

Für alle mitarbeiter die NICHT Krank waren in diesem Jahr (Ich war 4 Wochen Krankgeschrieben weil ich mir ein Teil meines daumens auf der arbeit amputiert habe) gab es Weihnachts und Urlaubsgeld. Als ich den Geschäftsführer Im Juli darauf ansprach wieso ich kein Urlaubsgeld bekomme bekam ich die Antwort weil sie krank waren ebenso beim weihnachtsgeld im November.

Meine Frage lautet also kann ich aufgrund z.b. des Gleichbehandlungsgesetz Mir das Urlaubs und Weihnachtsgeld jetzt noch einklagen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?