W=F*s?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Debora,

Die Formel steht für die physikalische Arbeit W

(Formelzeichen von engl. work),

die man an einem Körper verrichtet, wenn man entlang eines Weges s

(wie »Strecke«)

eine Kraft F

(Formelzeichen von engl. force)

auf diesen Körper ausübt. Arbeit im physikalischen Sinne heißt, Energie auf einen Körper zu übertragen.

Das kann kinetische Energie sein, d.h. der Körper wird beschleunigt, z.B. eine Kugel, die abgeschossen wird, solange sie noch im Lauf ist. Deren Länge ist s, und F die Kraft, die die Explosionsgase ausüben. 
Oder eine Vase, die von einem Tisch fällt; die Strecke bis zum Boden ist in dem Fall s und die Gewichtskraft m·g (g = 9,81m/s²) der Vase ist F. 

Das kann aber auch potentielle Energie sein, etwa, wenn man einen Körper der Masse m und der Gewichtskraft m·g mit hochhebt. Dabei muss betragsmäßig ebenfalls F=m·g ein, um das Gewicht zu kompensieren.

Es ist gerade diese potentielle Energie, die beim herunterfallen zu kinetischer Energie wird.

Die Formel

(1) W = F·s

gilt nur unter zwei Voraussetzungen:

  1. Die Kraft muss dieselbe Richtung wie der Weg haben, längs des Weges wirken.
  2. Die Kraft muss betragsmäßig konstant sein.

--------

So weit, so gut.

In diesem Fall kennst Du s = 8m und W = 2400Nm, nicht aber F, mit anderen Worten, F ist gesucht.

Dazu nützt Dir die Formel (1) in der Form nichts, Du musst sie umstellen, indem Du beide Seiten durch s teilst:

(2) W/s = F = 2400Nm/8m = 300N.

Das ist ungefähr die Gewichtskraft, die ein Körper von 30,6kg Masse auf der Erde hat. Die Situation entspricht also der, dass auf der Erde ein 30,6kg-Körper 8m in die Höhe gehoben wird.

Mit m kannst Du ggf. noch eine Beschleunigung ausrechnen; für F brauchst Du sie nicht, wenn Du s und W hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo debora2002

W=f*s steht für aufgebrachte Kraft gleich f mal die zurückgelegte Strecke s.

Hebt man beispielsweise einen gegenstand an, dann steckt potentielle Energie in ihm. Diese wird in der Einheit Joule gemessen. [W]=J(Joule) 

Sagen wir ein Stein wird mit einem Gewicht von 6,5 Newton angehoben (F) und er befindet sich zb. 1.50m über dem Boden (s). 

Jetzt setzt man nur noch in die Formel ein und rechnet W aus.

W=6.5N*1.50m gleich 65N*m         ausgerechnet sind das 97.5 Joule

Also die aufgebrachte Arbeit W ist in diesem Beispiel = 97.5 J

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

W und s ist gegeben. Da solltest du doch wenigstens mal F ausrechnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von debora2002
13.08.2016, 22:01

ja wie ich kapiere es einfach nicht  :(

0

wo ist die Tabelle?

und F=m•g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von debora2002
13.08.2016, 21:50

die tabelle habe ich net so hinbekommen wie ich es wollte dass steht einfach so da wie man es liest hoffe ich sieht man den die tabelle bzw das geschriebene darunter?

0

Was möchtest Du wissen?