Wer hat Erfahrungen mit ioffer.com

4 Antworten

Gerade Pakete aus China werden recht genau kontrolliert. Hat der Zoll den Verdacht, daß die Ware oder der Wert falsch deklariert sind oder es sich um Plagiate handelt, werden auch Sendungen mit geringem Wert bis zur Klärung einbehalten.

Für Waren, die per Post/Paketdienst aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geschickt werden, sind folgende Abgaben zu entrichten:

  • unter 22 EUR gar nichts
  • bis 150 EUR nur die Einfuhr-Umsatzsteuer (19%)
  • ab 150 EUR ggf. zusätzlich Zölle. Diese sind abhängig von der Warenart und betragen meist 5-15%.

Ausschlaggebend für die Abgabenberechnung ist jeweils der Warenwert incl. Versandkosten.

Ist die Rechnung am Paket angebracht, übernimmt i.d.R. der Paketdienst die Zollabfertigung für Dich. Die Abgaben zahlst Du dann an den Zusteller.

Ist die Rechnung nicht am Paket angebracht, bekommst Du einen Abholschein, auf dem steht, an welchem Zollamt die Sendung für Dich hinterlegt wird. Dort gehst Du dann mit der Rechnung und dem Zahlungsnachweis (Konto- oder Paypalauszug) hin, um die Abgaben bezahlen. Dann kannst Du das Paket gleich mitnehmen. Beim Zoll fallen keine weiteren Abfertigungsgebühren an, da Du dort eine sogenannte "Mündliche Anmeldung" machst.

Übrigens: Plagiate (also "Fakes") werden vom Zoll vernichtet. Zusätzlich erhältst Du ggf. eine Unterlassungserklärung des Rechteinhabers. Die Anwaltskosten zahlst Du, meist 100 - 300 EUR.

Also ihr lieben, ich habe eure vielen Erfahrungen und Ängste gelesen und ich habs einfach mal für euch und natürlich für mich ausprobiert, bin zufällig erst auf ioffer.com gestossen und hab mir auch erstmal erfahrungen angeschaut. ich habe darauf geachtet, dass der verkäufer viele sterne hat (die meisten haben gar keine, aber sterne können natürlich auch gefaked sein, wer weis das schon) und die Kommentare bin ich natürlich auch durchgegangen, jetzt nicht jede Seite aber schon einige bzw auch mal die letzten Seiten durch gekuckt, ob es was zu vertuschen gibt. Ich habe für den Anfang ein Pinselset von "Mac" und eine Concealer Palette auch von "Mac" bestellt. Einfach um klein anzufangen, bzw zu testen, auch wenn "Mac" draufsteht wird bei dem Preis denk ich mal kein "Mac" drinnen sein, aber ich teste es auch einfach auf Qualität und vorallem ob ich und meine Freundinnen Hautausschlag bekommen (deswegen hab ich für den Anfang kein Lipgloss oder Lippenstift bestellt, weil Herpes oder ähnliches will ich nicht bekommen).

Ich habe heute bestellt und bin gespannt ob wirklich das ankommt was ich bestellt habe(nachdem einige Erfahrungen gesagt haben bei denen kamen Steine oder Müll an), ich werde euch natürlich an meiner Erfahrung teilhaben lassen(Lieferzeit 2-3 Wochen).

Ich habe per Paypal bezahlt, dass heisst ich habe 45 Tage Zeit bzw das Recht mein Geld zurück zu fordern ( was nicht heisst, dass ihr drauf los shoppen sollt, da kenne ich die Paypal Rechte zu wenig;))

WICHTIG!!!! Mir ist auch aufgefallen, jetzt gerade im Bereich Schminke (da ich nur Kleinigkeiten bestellen wollte) dass zum Beispiel bei den Pigment Puder Döschen von "Mac" der Schriftzug auf dem Foto "verwischt" wurde, also gehe ich davon aus(und die anderen Bilder wirken zu Professionell bzw irgendwie nicht real), dass die nie mit einem "Mac"-Schriftzug kommen werden. Also die Leute die zu super sensibler Haut neigen, würde ich eher davon abraten.

Puh, der Text ist doch etwas lange geworden, aber ich hoffe ich konnte euch damit fürs Erste weiterhelfen!

Liebe Grüße Shelby

Und Kamms an 😂✌🏻?

0

Das ist Quatsch. Ich habe mir ein Produkt für 45$ bestellt und es wurde nichts abgefangen oder irgendwie soetwas. ca 12 Tage dauerte es.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jede Sendung läuft durch den deutschen Zoll.

Bis EUR 22 fallen keine Abgaben an. Meisst sind die Chinesen aber zu blöd eine Sendung richtig zu deklarieren. Dazu gehört:

Den Art der Sendung (Merchandize - NOT Gift!) Den ECHTEN Wert inkl. Versand zu nennen. Die Rechnung aussen anzubringen.

Wenn das passiert dann geht die Sendung normal glatt durch. Wenn Daten fehlen - oder unglaubwürdig sind dann muss der Zoll bei dir nachfragen und du musst es nachreichen.

Sollte eine falsch deklarierte Sendung ankommen - keine Problem! Der Tatbestand der Steuerhinterziehung verjährt schon nach 7 Jahren.

Was möchtest Du wissen?