Welches Format ist kleiner als MP3?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt nicht so sehr auf das verwendete Format an als vielmehr auf die ausgewählte Bitrate.

MP3 Dateien können Bitraten im Bereich von 32kbit/s bis 320 kbit/s haben. Mir ist kein Kompressionsverfahren bekannt, dass niedriger als 32 kbit/s geht. Da leidet die Qualität nämlich schon in einem Umfang, dass es nicht mehr schön ist.

Die höchste Komprimierung von 32 kbit/s erzeugt für ein Lied mit 4 Minuten eine Datei mit einer Größe von ca. 1 MB, aber es klingt halt wie wenn einer in 10 Meter Entfernung in einen Blecheimer redet.

Die niedrigste Komprimierung von 320 kbit/s erzeugt für ein Lied mit 4 Minuten eine Datei mit einer Größe von ca. 10 MB, aber es klingt dafür halt nahezu wie die unkomprimierte Originaldatei (die übrigens 40 MB groß) wäre.

Es gibt Programme um die Bitrate zu reduzieren wie dieses hier http://www.heise.de/download/mp3-quality-modifier-1166202.html . Du musst halt mal herum probieren bei welcher Bitrate du das Ergebnis noch erträglich findest. Bei Hörbüchern kann man etwas niedriger gehen als bei Musikdateien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch lassen sich die Dateien auch noch mal mit mp3 kleiner machen, einfach noch mal konvertieren mir niedrigerer Qualitätsstufe.

Ansonsten kannst du das auch mit Ogg Vorbis oder AAC machen. Da leidet die Qualität trotz gesunkener Bitrate nicht so stark wie bei mp3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da muss ich leider passen. Hat Dein Handy zufällig einen SD Kartenslot? Dann könntest Du die Hörbücher aufteilen.
Mp3 Dateien kann man auch umwandeln in eine niedrige Qualität. Die Datei wird kleiner jedoch geht das auf Lasten der Tonqualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es giebt kleinere Formate die aber die meisten handys nicht abspielen können und die Tonqualität wird dann immer schlechter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dateigröße ist eine Sache - du musst ja auch ein Programm auf deinem Handy haben, dass die Dateien abspielen kann, wenn sie nicht als MP3 vorliegen.

Am besten daher die Files in niedriger Qualität recodieren (als MP3) - spart auch Platz.

Und beim nächsten Handy-Kauf darauf achten, dass man den Speicher per microSD erweitern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mguenther5
29.05.2016, 11:56

Smartphones sind bei den Formaten gar nicht so wählerisch (iPhone ausgenommen). Problematisch sind eher günstige mp3-Player, die oft nur mp3 oder wma wiedergeben.

0

Was möchtest Du wissen?