Welchen Saunaofen und welche Steuerung?

3 Antworten

Wir haben schon die zweite eigene Sauna. Und zweimal HARVIA. Das hat erstens mit Qualität zu tun, zweitens auch mit Einbildung. Sauna und Finnland gehört für uns eben zusammen. Aber andererseits: fast 15 Jahre absolut problemlos! Das zählt doch auch, oder? Die Steuerung haben wir extern, auch wegen der einfacheren Bedienung. Achtet bei der Installation darauf, ein Starkstromkabel zu verlegen, bzw verlegen zu können. Stärkere Sauna-Öfen brauchen das!

Habe meinen Freund, den Saunabauer Ulrich Müther gefragt. Der sagt Folgendes dazu:

Er empfiehlt für die Saunagröße einen Saunaofen mit 7,5 - 9 kW Leistung. Da der 7,5-kW-Ofen bei 9 m³ Rauminhalt an seine Leistungsgröße stößt, also eher 9 kW.

Eine Außensteuerung hat zwei Vorteile: Sollte der Ofen mal kaputt gehen, braucht nur der Ofen ausgetauscht zu werden. Das gleiche gilt, wenn ihr später mal einen anders ausgestatteten Ofen haben wollt; es gibt da eine große Vielfalt von Varianten auf dem Markt.

Er würde zum Saunaofen-Programm von EOS raten, im Standardbereich etwa zum Thermat Wandofen von EOS.

Wir haben einen integrierten Ofen seit 20 Jahren in einer Sauna gleicher Größe von Ikea. Sind damit sehr zufrieden. Externe Steuerung bringt aus unserer Sicht keine Vorteile. Wichtig ist nur, dass von einem zugelassenen Elektriker das vorgschriebene Kabel (Gummi und hoher Querschnitt) extra gelegt wird. FI-Absicherung ist heute ja sowieso Vorschrift (und nützlich).

Was möchtest Du wissen?