Welche Art ist dein Lesezeichen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe verschiedene Arten, wie ich mir die entsprechende Stelle "markiere":

  • einfach merken (bei dünneren Büchern oder Comics)
  • eine Karteikarte oder ein Zettel
  • diese kleinen Heftchen oder Blätter (Werbung, etc.), die meist zu Büchern dazu sind
  • dieses Band, das als Lesezeichen an manchen Büchern dran ist
  • das Buch umgekehrt hinlegen (bei kurzen Pausen)
  • Etiketten
  • Lesezeichen, die zu den Büchern dazu sind
  • manchmal auch gekaufte Lesezeichen (von denen ich zwei Stück besitze)

Das einzige, was gar nicht geht, sind Eselsohren!

LG ❄️

Woher ich das weiß:Hobby – Liebe es zu lesen und zu schreiben (besonders Fantasy)

Hi!

Das sind meine "Buchzeichen":

  • Seitenzahl merken
  • Glück
  • Buch aufgeklappt hinlegen mit irgendetwas dazwischen, damit nicht umgeblättert wird
  • Postkarten
  • Kordel
  • Taschentücher (unbenutzt!!!)
  • Papierstreifen
  • Richtige Buchzeichen
  • Buch umgekehrt hinlegen
  • Papier
  • Schnur
  • Briefe

Also eigentlich alles, was ich so zur Hand habe...

NUR KEINE ESELSOHREN!!!!

Ich finde es schlimm, wenn Leute das machen... Die armen Bücher!

Manchmal brauche ich auch keine Lesezeichen, weil ich das Buch in einem Mal lese:-)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Lg Liv

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin eine riesige Leseratte und kenne sehr viele Bücher:-)

Ich hab einige selbstgemacht oder meine kleine Schwester(7) bastelt mir oft was für meine Bücher sehr selten kaufe ich welche ich benutze auch oft alte Geschenk Bänder von Geschenken die ich von besonderen Personen erhalten habe!

Fetzen Papier, Flyer vom Dönermann oder Taschentuch. Was halt grade in der Nähe liegt

mein Gedächtnis und manchmal das glück die richtige Seite aufzuschlagen

Was möchtest Du wissen?