Weiterbildung Marktleiter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Marktleiter wirst Du nicht durch Ausbildung sondern durch die Ochsentour. Gemüse einräumen, Abteilung sauber halten, mal eine Bestellung zur Zufriedenheit der Vorgesetzten machen. Durch Freundlichkeit, eisernen Willen, ständigen Einsatz, auch mal quer denken usw. positiv auffallen. Wenn Du in dem richtigen Betrieb arbeitest wirst Du bestimmt auch mal zur Vertretung angefragt wenn Du durch Wissen und nicht auf die Uhr schauen auffällst. Es kommt natürlich auf den Markt an. Bedenke auch, das kaum einer noch freiwillig im Handel arbeiten will...Alle wollen nur noch die Maus bewegen...Das sieht nach Chancen aus. Aber wie gesagt, Du musst "entdeckt" werden. Liebe Grüße, Peter

Wie Du sagst: Das ist kein erlernbarer Beruf. Das ist eine Position oder Stelle oder Stellung.

Dabei kann jeder der Marktleiter einstellt andere Ansprüche haben. Der eine sagt vielleicht Belege lochen und mir geben. Das nennt er Marktleiter oder erklärt noch ein paar Besonderheiten. Und bei den anderen ist ein Marktleiter richtig in unternehmerischer Tätigkeit unterwegs. Sprich hat auch Waren zu kalkulieren, also Tagespreise zu bestimmen. Werbung zu koordinieren.

Im Grundsatz sollten es Einzelhandelskaufleute sein, da man da in der Grundlage von Warenkunde für den Lebensmittel Einzelhandel ausgehen kann. Wenn Du die letzten Jahre nur gejobbt hast in Deinem Beruf hast Du wohl eher keine Chance.

Dann solltest Du auf Teufel komm raus Dir eine Stelle suchen und wirklich mindestens drei Jahre Bestarbeiter der Filiale sein. Also alle grundlegenden Arbeiten für den gerade eingeteilten Bereich. Zusätzliche Hygiene-Arbeit, wenn da einem Kunden was passiert usw. Und dazu Dich an zusätzliche Aufgaben ran kämpfen.

Nach den drei Jahren dann man mit Marktleitung oder Bezirksleitung reden. Vorher hast Du mit diesem Lebenslauf den Eindruck einer Pfeife eingereicht. Tut mir Leid, es bringt Dich aber nicht weiter, wenn hier kein Klar-Text kommt.

Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?