Weissgold 585 im vergleich zu Gelbgold 585 wie sind die Preisunterschiede?

2 Antworten

Es gibt keinen Unterschied,585er Gold ist 585 er Gold,egal ob Weiss.oder Gelbgold

Wird Gold zu Schmuckstücken verarbeitet, so wird es im Allgemeinen mit anderen Metallen legiert. Pures Gold wäre zu weich. Durch das Legieren wird das Metall härter. Durch Beimischen von anderen Metallanteilen wird die Sache natürlich auch billiger, als wenn man reines teures Gold verwenden würde.

Häufig verwendete Legierungsbestandteile sind Kupfer und Silber. Je nach Anteil verändert sich die Farbe der Schmucklegierung. Mit viel Kupfer wird sogenanntes "Rotgold" daraus, mit mehr Silber wird es zum "Weißgold". Um Weißgoldschmuck total silberfarben zu machen überzieht man ihn oftmals mit einer galvanisch aufgebrachten Schicht aus Rhodium. Das nennt man dann rhodinieren.

Der Goldanteil einer Schmucklegierung ist im Stempel angegeben. Dort steht normalerweise eine dreistellige Zahl. Sie gibt den Goldgehalt in Tausendstel an. Gebräuchlich sind in Deutschland 333 (8 Karat), 585 (14 Karat) und 850 (18 Karat).

Das dürfte vom Wert her dasselbe sein. Der Wert des Goldes richtet sich ja nach dem Goldanteil von 585/1000 nicht nach dem beigemischten Metallanteilen von Kupfer oder Silber für die Färbung.

Was möchtest Du wissen?