Weiß Jemand ab dem wievieltem Klavierjahr man den Türkischen Marsch spielen kann?

6 Antworten

kommt ganz auf dein Talent und deine Übungsregelmäßigkeit an. Ich hab den nie richtig im Unterricht gespielt (spiele mittlerweile seit 10 Jahren) aber ich gehe davon aus, das man ihn in etwa im 3./4. Jahr spielen kann ;) Einfach Noten holen und ausprobieren.

Also- 1. Mozart übt man sowieso sein Leben lang, mit dem ist man nie fertig. Und allein der fis-moll Teil des türkischen Marsches gehört für mich zu den delikatesten Stellen in der Klavierliteratur überhaupt. In jeder anderen moll Tonart wäre das viel leichter, aber der Kerl wußte genau, wie er uns ärgern kann. Diesen Teil hätte er genausogut in der Subdominante d-moll schreiben können...aber nein...2. richtig gut spielen kann man dieses Stück bei guter Begabung und mittelprächtigem bis gutem Üben nach etwa 3 bis 4 Jahren würde ich sagen. Natürlich kann man es auch früher probieren, aber da muss man einfach schauen, wie es mit der Fingertechnik steht. Ohne Czerny Übungen und leichtere Sonatinenstudien (Clementi) geht da garnichts. 3. Wie auch immer: immer schön weitermachen und auch die langsameren Sachen von Mozart nicht Vernachlässigen (d-moll Fantasie, h-moll Adagio), ein Muss für die Tonbildung! Und dann den türkischen Marsch. Bol şanslar!

die leichte version bring ich grade einem klavierschüler bei, der spielt seit ca. eineinhalb jahren, ist aber noch ziemlich jung und tut sich schwer. die komplette, originalversion würde ich mit 4-5jahren unterricht empfehlen.

Ich spiele seit Februar diesen Jahres also ca 8 Monate und habe keine Probleme damit..Klar ist er nicht leicht aber mit genug übung( d.h nicht 5h am tag das ist krank, ich spiele wann ich lust hab) schafft man das gut :)

Also ich konnte das nach 4 Jahren. Habe mir aber auch fast alles selber beigebracht, da mein Mitschüler im Klavierunterricht zu lahm war...

Was möchtest Du wissen?