Was versteht man unter: selbst geißeln

8 Antworten

Geißeln ist auf unterschiedliche Arten zu definieren.

z.B. => Sich selbst körperliche Schmerzen zufügen. (auf verschiedenste Weise)

oder => Seuchen/Epidemien galten früher auch als "geißeln" der Menschheit.

Das haben die Gläubigen früher gemacht. haben sich diverse Gürtel umgebunden, die innen mit Nägeln versehen waren. Der schmerz sollte sie von sexuellen Gedanken ablenken. Sie haben sich auch mit Peitschen selbst verprügelt, übelste Wunden wurden dadurch verursacht.

Kennst Du den Film "Illuminati"? Der "Albino" führt Selbstgeißelung bei sich durch. Er hat einen sogennanten Bußgürtel um sein Bein geschnallt(mit Nieten die ins Fleisch schneiden)und zieht diesen ein Stück fester sobald er eine Sünde begangen hat, oder er peitscht sich selbst aus. Es ist eine Methode, bei meist Gläubigen Menschen, die sich für Sünden selbst bestrafen um frei von diesen zu sein und um vor "Gott" wieder "gut dazustehen". Ich hoffe, ich konnte Deine Frage so gut es geht beantworten...

Es gibt wie schon gesagt Geistliche die sich Geißeln (Strangulieren,selbst Peitschenhiebe verpassen,etc...) um ihre Buße abzutun(Heißt man hat eine Tat vollbracht die sich nicht an die Gebote des Menschen gehalten hat).

sich selbst einzuschraenken, einzusperren und dabei an Lebensqualitaet einzubuessen.

Was möchtest Du wissen?