Was tun bei trennung?

15 Antworten

Geh aus, mach Sport treff dich mit Freunden, aber Alkohol und andere Sachen können dich auf Dauer ruinieren und das "Nur" wegen einer Trennung aufs Spiel zu setzen ist wirklich nicht sinnvoll. Ich weiß es ist furchtbar schmerzhaft aber du musst unbedingt versuchen dich abzulenken. Das half mir bei meiner letzten Trennung auch und ich habe erfahren, dass ich auch ohne Partner stark bin.

Da gibt es leider keinen guten Rat. Wenn man sich nach so langer Zeit trennt, tut das einfach nur weh! Durch dieses Tal der Tränen musst du durch! Du musst die Trennung verarbeiten, damit du dann wieder offen für Neues bist! Ich wünsch dir viel Kraft!

Hi ich bin auch neu hier, aber die haben recht! ich war mit meiner Frau 11 Jahre zusammen, und davon 6 Verheiratet und ich hatte auch immer etwas Übertrieben mit dem Trinken. wir sind seid drei Monaten nicht mehr zusammen sie will mich nicht sehen und scheidung dauert noch etwas, ich lasse mich auch nicht hängen! es ist richtig schwer nur saufen und andere sachen zu nehmen ist genau das Falsche! nun schadest du dir auch noch! bei mir sind drei kinder die durch die mutter nicht zu mir dürfen weil sie mich nicht sehen will und ich habe es so gemacht, das es mir nicht schade um sie sondern um die kinder ist. das hat mir bis jetzt geholfen über sie weg zu kommen, schwer wird es erst wieder wenn du sie mit einem anderen mann siehst. Also meine kinder sehe ich jetzt selten weil eine bekannte sie bringt und nach zwei stunden fährt sie dann mit meinen kleinen wieder, nur saufen und der rest macht das leben nur schlimmer glaube mir, fang an das trinken zu lassen und tu was für dich und deinen körper, und lass dich nicht hängen.

Trennung trotz Liebe und Gefühlen?

Hallo Leute, ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Am Anfang dieses Jahres hat sich meine Freundin von mir getrennt. Um kurz etwas dazu zu sagen, um zu dieser Beziehung zu kommen, musste ich 8 Monate um sie kämpfen. Hab mit angesehen wie sie in der Zeit mit einem anderen zusammen war und irgendwann hat sie selber gemerkt dass ich ihr fehle. Irgendwie war das halt mit ihr besonderes, weil die Chemie einfach immer voll gepasst hat. Wir sind 2 Monate nach ihrer Trennung zusammen gekommen. Sie ist der Meinung das ich sie auf Dauer kaputt mache und dass es Ihr nur durch mich in der letzten Zeit schlecht ging. Sie hat aber dennoch Gefühle gehabt und sie sagte, selber das es eine schöne Zeit war. Wir hatten in dem Zeitraum wo es ihr schlecht ging, sehr viel und intensiven Sex (das ging aber auch von ihr mit aus), viel mehr als vorher, haben Dinge erlebt die uns beide noch mehr zusammen geschweißt haben und ich hatte nie das Gefühl dass es ihr schlecht ging. Wir beide gehen gemeinsam in eine Klasse, und wenn ich sie sehe, dann sieht man dass es ihr nicht viel besser geht. Klar Frauen sind gefühlsmäßig ein bisschen anders wie Männer, aber wenn es mir durch jemanden schlecht ging, dann merkt man doch einer Person an ob es ihr besser geht oder seh ich das anders? Vor ein paar Tagen hat sie ihren Status geändert und das finde ich passt da nicht rein: "Ich glaube, man kann niemals jemanden vergessen, der einmal der Grund war warum du gelächelt hast." Sie meint damit auch nicht ihren Ex Freund davor, denn sie hat sich von ihm getrennt, weil es nicht gepasst hat und sie selbst meinte dass es ihr nach der Trennung von ihm besser ging. Ich habe ihr viele Nachrichten geschrieben ob sie nochmal reden möchte, aber darauf reagiert sie nicht und wenn sagt sie nein. Wie fändet ihr es wenn man zu ihr fährt und sie nochmal persönlich fragt oder ist das keine gute Idee? Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge wie man damit umgehen sollte? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?