Was sind wortfelder fragen analyse?

1 Antwort

Ein Wortfeld enthält Begriffe, die sich um dasselbe drehen, die eng verwandt fast dasselbe bedeuten (aber nicht unbedingt synonym, also eins zu eins austauschbar sein müssen):

zB "trinken", "saufen", "süffeln", "Flüssigkeitsaufnahme" bzw. "Flüssigkeit zu sich nehmen", "schlürfen", "aufschlabbern", usw.

oder zB "schreiben", "kritzeln", "zu Papier bringen", "simsen", "mailen", "schriftlich formulieren", usw.

oder zB "Köln", "Domstadt", "DIE rheinische Karnevalshochburg", o.ä.

In einer Textanalyse kann man gucken, welche verschieden Wörter ein Autor für dasselbe benutzt, um sich nicht zu wiederholen, oder um Nuancen auszudrücken, eine Steigerung zu bewirken, oder, um die Aufmerksamkeit zu lenken, oder weil zB 'mal "Getränk zu sich nehmen" besser paßt, weil es vornehmer klingt, dann später in der Geschichte "saufen" sagt, weil auch die Gesellschaft von der er erzählt sich mittlerweile, wie besoffene Schweine benimmt.

Aktuelle Beispiele:

Gegner im Krieg sind 'mal "Terroristen", 'mal "Rebellen", 'mal "Widerstandskämpfer", 'mal "Aufständische", "militante Unabhängigkeitsbewegung", u.v.m.

"arm" heißt jetzt auch "von Armut bedroht", "Armutsrisiko", "armutsgefährdet" neuerdings.

Was möchtest Du wissen?